Path:
Volume Nr. 4, 6. Januar 1922

Full text: Amtliche Nachrichten des Polizeipräsidiums in Berlin (Public Domain) Issue 1922 (Public Domain)

3 
Um eine ungestörte und sachliche Erledi- 
Beamtenausschuß I. gung der Ausgaben zu de wrr werden 
Der für alle Beamten im Innendienst die durch den luSs<uß vertretenen Beamten 
des Polizeipräsidiums gewählte ebeten, unbedingt notwendig werdende Be- 
Ausschuß 3 sprechungen und Anfragen bei dem Vox- 
. . ; + . sibenden auf die Zeit von 12 bis 2 Uhr 
ist nac) den Bestimmungen über Bildung mittags zu beschränfen. 
und Aufgabe der Beamtenausschüsse vom . Zur Geenen der Tätigkeit des 
24. März 1919 sowie den dazu ergangenen Dauptausschusses ist es. erforderlich, daß 
Ausführungsbestimmungen vom 9. August Wünsche und Anträge zunächst bei den 
1919 neu gewählt worden. Die Wahl ex- Unterausschüssen bzw. den ERC 
jolgte nach Beamtengattungen, deren leuten der einzelnen Beamtengruppen an- 
Stärkeverhältnis zueinander der Zahl der ebrac<t werden, die diese dann nach 
gewählten Mitglieder entspricht. Erüfnng dem Beamtenausschuß unter- 
S5 wanlien: en Sißungen des Beamtenausschusses 
. „ 53.%. 4 zungel n 7 es 
Ne R R finden amg 0 jan KN H 
ve oberen Verwaltungsbeamten 5 Vex- min 20m im Zimmer 318 (An- 
reter, | . 
die Bolizeisekretäre 3 Vertreter, Berlin, den 4. Januar 1922. 
die Kanzleibeamten 1 Vertreter, Beamtenansschuß 3. 
die Polizeigefängnisaufsichtsbeamten und J. A.: vy. Les8zezynsfi 
Vollziehungsbeamten 1 Vertreter, AN. 5854704 3c3 ; 
die Zicken Polizeiverwaltungs8beamten 
ertreter, . . 
die weiblichen Beamten 1 Vertreterin. Sammlung alter ZWleiplomben. 
: r Ho8 Ausf, i /Die Polizeiämter und Reviere werden ex- 
M. „Zusammensetung des Ausichusses ist sucht, die mit der Kontrolle der Bierdruct- 
in“... 28 €i, Vorrichtungen betrauten Beamten anzu- 
Siteonvoriteder v. Leszezynski, weisen, die alten Bleiplomben nicht etwa 
Boltien Denning, stellvertretender Wat tnersen jondern jorgfältig auf. 
Dxjikender, . * . . . 
Polizeisekretär S< ol z, 1. Schriftführer, Die so gesammelten Bleiplomben find 
Kanzleisekretär Maxquardt, 2. Vor- halbjährlich durc< die Polizeiämter an die 
sitender, e Geräteverwaltung abzuliefern. 
Foliclan 25 e ge 2 . Rassen Berlin, den 3. Januar 1922 
8 weitere Mitglieder sind gewählt: 
Regierungsrat Stobbe, & Gewerbeftelle. 
Regierungs- und Baurat Schasler, IJ. V.: Kutschke. 
Sueisctreier M er 3 e 1 Zieta 
ajjenobersekretär Belz, 0... . 
Obersekretär Shandalla, Angültiger Wasfenschein. 
Remungerat Filter „Der für den Straßenreinigungsaufsehe1 
olizeisekretär Schaffro dt, Richard Orth, hier, Pasteurstr. 37 wohn 
Ease, Thomas, haft, unter dem 2. Dezember 1921 aus- 
Gefängniswachtmeisterin Frl. Chleben. gestellte Waffenschein Nr. 1585 ist angeblich 
j verloren gegangen. Diesex Schein wird zur 
Der Vorsitzende, Bureauvporsteher von Verhütung von Mißbrauch hierdurch für 
LesSzczynski ist in seinem Dienst“ ungültig erklärt. Im Ermittelungsfalle 
zimmer 121 telephonisc< unter Nr. 534 zu wird ersucht, den Inhaber feststellen und 
erreichen. den Schein einziehen zu lassen. 
Sämtliche Anfragen, Anträge üsw. sind - Berlin, den 30. ber 1921. 
nicht an den BIERde jelbst, sondern ZEA Dezember 1921 
schriftlich unter der Aufschrift „Beamten- Polizeiamt Prenzlauer Tor. 
ausschuß 3“ an das obengenannte Dienst- von Heder. 
zimmer 121 zu richten. (P. Pr. Tie. 2. 21.) 
Drück der Norddeutschen Büchbruerei und Verlagsanstalt, Berlin 8.W., Wilhelmstr. 32
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.