Path:
Volume Text

Full text: Bericht über die Verwaltung und den Stand der Gemeindeangelegenheiten der Stadt Charlottenburg (Public Domain) Issue1907 (Public Domain)

53 
Gasverbrauch 1897—1907. 
« 
c5T 
5 
Gasverbrauch 
im ganzen 
Privat 
gas 
verbrauch 
cbm 
Gasverbrauch 
auf den Kopf der 
Bevölkerung 
Zahl 
der 
Gasab- 
nehmer 
Durch- 
schnitls- 
ver- 
brauch 
eines 
Gasab 
nehmers 
cbm 
Von dein Gesanitgasverbrauch entfielen 
in Prozenten auf 
! Zu 
nahme 
gegen 
j das 
Vor 
jahr 
cbm : % 
a 
im 
ganzen 
cbm 
b 
Privat- 
Gas- 
ver< 
brauch 
cbm 
Private 
öffent 
liche 
Be 
leuch 
tung 
städti- 
tische 
Ge 
bäude 
Poll- 
zei-und 
!Privat- 
later- 
nen 
Selbst- 
ver 
brauch 
Ver 
lust 
1897 
14 920 500 16,67 
12 600 662 
95,58 
80,72 
12 819 
983,00 
84,47 
8,10 
1,68 
0,05 
2 22 
3,48 
1898 
17 401 500 16,63 
14 913 828 
102,66 
87,98 
15 037 
991,80 
85,70 
8,20 
1,71 
0,05 
1,97 
2,37 
1899 
20328 200 16,82 
17 506 703 
114,53 
98,63 
17 458 
1002,80 
86,12 
8,00 
1,66 
0,05 
2,50 
1,67 
1900 
23 407 200 15,15 
20162 305 
126,73 
109,16 
19 482 
1034,90 
86,14 
7,72 
1,60 
0,04 
2,67 
1,83 
1901 
25 032 400 6,94 
21 724 270 
130,45 
113,21 
22 004 
987,.30 
86,79 
8,00 
1,51 
0,04 
1,88 
1,77 
1902 
28 036230* 12,00 
24 385 549 
140,81 
122,48 
23 983 
1016,80 
86,98 
7,78 
1,49 
0,03 
1,68 
2,03 
1903 
31 156 130 11,13 
26 795 993 
151,47 
130,27 
27 525 
973,50 
86,00 
7,62 
1,49 
0,03 
1,51 
3,35 
1904 
33 467 404 7,41 
28 947 414 
154,77 
133,86 
31 097 
930,87 
86,49 
7,44 
1,29 
0,03 
1,42 
3,33 
1905 
37 591 052 12,32 
32 033 038 
161,11 
137,29 
35 480 
902,85 
85,21 
6,61 
1,20 
0,03 i 
1,22 
5,73 
1906 
41 553 700 10,54 
35 622 307 
168,03 
144,04 
40 968 
869,52 
85,73 
6,18 
1,12 
0,03 
1,17 
5,77 
1907 
46 367 906! 11,59 
40 041 966 
178,68 
154,30 
46 372 
863,49 
86,36 
5,86 
1.12 
0,02 
1,22 
5,42 
Die Zunahme in den letzten 10 Jahren hat somit 
betragen 
abs. 
31 447 406 — 
27 441 304 
83,10 
73,581 
33 553 
— 
| 
— ! 
— 
— : 
' 
— 
in o/o 
210,77 — 
217,86 
86,94 
91,15 
261,74 
” : 
Seit betn Jahre 1891 sind die Gaspreise zweimal herabgesetzt worden, 
und zwar im Jahre 1892 von 18 $ (Einheitspreis) auf 16 ^ für Leuchtgas und 
12,8 3) für Gas zu industriellen, Koch- und Heizzwecken, im Jahre 1897 auf den Einheits 
preis von 13 
Die Zahl der im Gebrauch befindlichen M ü n z g a s m e s s e r ist von 6 524 am 
1. April 1907 auf 8 473 am 31. März 1908 gestiegen. Die Reineinnahme aus ihnen 
stellte sich auf 350 892,56 M, der Einheitspreis für 1 cbm Gas auf rund 13,58 L,. 
Arbeiterschaft. Für die Betriebs- und Revierarbeiter der Gasanstalt wurden • 
955 242,77 M an Löhnen und Versicherungsbeiträgen gezahlt. Der tägliche Durchschnitts- 
Verdienst der Arbeiter betrug 5,25 M. An Krankenlohn wurden 19 527,84 M verausgabt. 
Beurlaubte erhielten 16 881,98 M, Militärübungspflichtige 517,57 M. Für Ruhelohn 
und fortlaufende Unterstützungen wurden 1 904,10 M, für Witwen- und Waisengeld 
3 836,49 ,M verausgabt. An die Arbeiter, welche 10 Jahre im Dienst der Gasanstalt 
stehen, sind Weihnachtsgeschenke von je 60 jü, an diejenigen mit 15 jähriger Dienstzeit 
solche von je 75 M verteilt worden, wofür 7 726 M verbraucht wurden. 
Neubauten und Versuche. Von den im Vorjahre begonnenen Bauten wurden 
fertiggestellt: a) die maschinelle Kokstransport- und Aufbereitungsanlage auf 
Anstalt II (in Betrieb genommen im September); b) die maschinellen Einrichtungen 
für Laden und Entladen der Retorten auf Anstalt I sin Betrieb genommen im 
November). 
Das im Juni 1907 abgebrannte Kondensationsgebüude I aus Anstalt II konnte 
bereits Anfang November 1907 mit einem Teil und Anfang April 1908 voll mit einer 
gegen früher um 50 % erhöhten Leistung in Betrieb genommen werden. 
Im Berichtsjahre sind genehmigt worden: a) die Erweiterung der Wasser- 
gasanlage auf 106 000 cbm Leistung in 24 Stunden + 35 000 cbm Reserve; b) die 
Erweiterung der Ammoniakfabrik auf 160 cbm Ammoniakwasser - Verarbeitung in 
24 Stunden; c) die Erbauung eines Gasbehälters von 160 000 cbm Inhalt; d) die 
Erweiterung der Reinigeranlage auf Anstalt II: I. Regenerierschuppen mit Wender 
anlage; 2. Auswechslung der Rohrleitungen; e) die Aufstellung eines Kompressors (Gas- 
saugers) im Kondensationsgebäude II auf Anstalt II; f) die Beschaffung einer Rangier 
anlage auf Anstalt II und g) die Erbauung von 7 Stück Vertikal-Retortenöfen auf 
Anstalt II. 
Die unter a, b und d bis einschl. f aufgeführten Bauten sind bereits fertig bzw. 
werden bis zum kommenden Winter beendet sein. Die durch die Erweiterungsanlagen 
erreichte Leistungsfähigkeit der städtischen Gaswerke ist in dem Sonderbericht (S. 7) 
nachgewiesen. 
Der Gasbehälter zu 160 000 cbm Inhalt wird voraussichtlich erst im Mai 1909 
betriebsfertig hergestellt sein; es wird aber hierfür durch die im Berichtsjahre begonnene 
Erweiterung der Wassergasanlage auf 105 000 cbm Leistung in 24 Stunden -s- 35 000 cbm 
Reserve ein Ausgleich für bett Winter 1908 geschaffen.
	        
Top of page
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.