Path:
Periodical volume No. 33 Ueberblick über die Tätigkeit der Städtischen Hochbaudeputation

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin Issue 1918/1920

Verwaltungsberickt 
des 
Magistrats zu Berlin 
für 
, die Rechnungsjahre 1918/20. 
M 33. 
Meberblicki über die Tätigkeit der Städtischen Kochbaudeputation 
für- die Zeit vom 1. Aprit 1018 vis 30. September 1020. 
lim »ach dein Kriege im Herbst des Jahres 1018 dem 'dringen 
den Verlangen- nach Arbeitsgelegenheit, namentlich auch im Baugewerbe, 
begegnen zu können, wurden Die während der Kriegszerl ttillgelegten 
Bananssnhrnngen als Nvtstandsarbeiten alsbald ivieder in Angriff 
genommen. Ans Mangel an Baumaterialien konnten derartige Arbeiten 
allerdings nur in geringem Matze gefördert werden und an eine 
Inangriffnahme neuer Bauten war aus demselben Grunde nicht zu 
denken. Daher blieb die während der Kriegszeit notgedrungen stark 
vernachlässigte bauliche Unterhaltung und Instandsetzung städtischer Ban 
anlagen vorwiegend als Tätigkeitsgebiet übrig. 
Für die JnstandsetzungS- und Unterhaltungsarbeiteu, zu denen 
auch teilweise noch der Ersatz des für Kriegszwecke enteigneten Dach- 
kupfers gehörte, sowie für kleinere Bauanlagen und für die Beseitigung 
von Tnmnltschädcn an städtischen Gebäuden im Gefolge der Revolution 
ivnrden in der Berichtszeit, zusammen mit den staatlichen Zuschüssen, 
rund 20 326 250 M aufgewendet. Immerhin konnten trotz der ge 
schilderten Schwierigkeiten in der gesamten Berichtszeit außerdem noch 
17 Bananlagen mit Baukosten, von zusammen rund 26,- Millionen 
Mark vollendet und ihrer Zweckbestimmung zugeführt werden. Einzelne 
von ihnen waren in der "Vorkriegszeit begonnen worden und hatten, 
teilweise — notdürftig hergerichtet — schon Lazarettzwecken und 
sonstigen .Kriegsnotwendigkeiten gedient. 
Die 17 Bauobjekte sind: 
1. die höhere Fachschule für Textil- Und Bekleidungsindustrie an, 
Warschauer Platze 
2. zwei Personalwohngebäude und die Erweiterung des Badehauses 
beim Krankenhaus im Friedrichshain, 
3. der Umbau der Kühl- und Gefrierrünme auf dem Zentral 
schlachthof, 
4. der Ladeschuppen ans der Ladeinsel am Urbanhasen, 
5. die baulichen Anlagen der Vergrößerung des Viktoriaparks, 
6. die Bezirkswerkstatt mit Geräteschuppen an der Antonstratze, 
7. die Bürobaracke an der Bremer Straße, 
8. Ausbau und Einrichtung des Büros für die Städtische Bau 
polizeiverwaltung in den Häusern Rotzstrajß 21 25 
0. der Umban des Fabrikgebäudes Neue Königslratzp 10 jDnrkhbrnch 
Jostystraße zuni Bürogebäude für städtische Zwecke, 
10. der Ausbau des Dachgeschoß« des Stadthauses für Büro 
zwecke, 
11. die Erweiterung der Schatzkammeranlage und die Ueberdachuna 
und Einrichtung des Lichthofes als Dienstranm im Hauptspar- 
knssengebäude am Mühlendamm, i . , 
12. die Erweiterung der Sparkasse an der Liukstraße, 
13. der Erweiterungsbau der Volksbadeanslalt an der Baerwald- 
strnße, 
14. die Erweiterung der Betriebsz^ntrale dc'r Anstalten in Buch nebst 
Anschlußgleis, Bekohlungsanlage und dreier Tiefbrunnen daselbst, 
>5. der Neubau der vierten Irrenanstalt in Buch als GpnesungShcii», 
16. der Ausbau von Dachgeschossen verschiedener Häuser der III. Irren 
anstall in Buch für Wohnzwecke, 
>7. der Einbau von Notwohnungen in Vorderhaus und Seitenflügel 
des Neubaues der Friedrichs-Werdprschen Obcrrealschnle an der 
Aorckstraßc. 
Die Feuerversicherungswerte städtischer Bauanlagen, soweit sie 
ir \hie bauliche Unterhaltung der .Hochbandeputation unterstanden, 
sind in diesem Zeitabschnitt von 271 818 787 J( ans 304 414 437 Ji, 
also um 32 595 650 M gestiegen. 
lstoch in der Ausführung oder von der unfreiwilligen Still 
legung der begonnenen Bauausführung betroffen waren am Schlüsse 
der Berichtszeit: 
1. der Neubau der Friedrichs-Werderschen Oberrcalschule an der 4)orck- 
stratze, . 
2. der Neubau des IX. Lyzeums am Tempelhofer User, der für 
Lazarettzwecke in Benutzung genommen wurde und diesen lvährend 
der Bcrichtszeit diente, 
3. die Neubauten der Gemeindedoppelschulen an der Danziger Straße 
und an der Mandelstraße, 
4. der Erweiterungsbau des Stadtverordnetensiyungssaales im Berlin, 
scheu Rathause, 
5. der Umbau und die Einrichtung des Marstallgebändes am Schloß 
platz für städtische Bürozwecke, 
6. der Untban des Geschäftshauses Gebr. Simon, Neue Friedrichstratze 
für städtische Bürozweckc, 
7. der Neubau der FleischgroßinarkthaIle beim Zentralschlachthof am 
Bahnhof Landsberger Älleeji 
8. der Neubau eines Rinderschlachthauses auf dem Zeniralschlachthof, 
9. der Neubau einer provisorischen Einsegnnngshalle ans dem städtischen 
Friedhofe an dir Gerichtstraße, 
10. der Neubau der II. Feuerbestattungsanlage an der Diestelmeyer 
stratze, 
11. der Um- wrd Erweiterungsbau des Krankenhauses Moabit, 
12. der Neubau dreier Baracken für tuberkulöse Kinder an der Schön 
Hauser Allee, 
13. der Neubau einer Notbaracke für Kranke beim städtischen Obdach 
au der Fröbelstratze, 
14. die Kleinwohnhansjiedlung in Buch, 
15. die Hochbauten ans dem Gemeindefriedhof Bnch-Karviv, 
16. der Neubau der Heilstätte in Buch. 
Neben den Entwürfen, Ausführuiigs- und Revisionszeichnnugen 
für die vorgenannten Bauanlagen wurden in der Berichtszeit noch 
bearbeitet die Projekte beziehungsweise Vorprojekte für: 
eine Realschule an der Kniprodestraße, 
die Gemeindedoppelschulen an der Grünthalcr Straße, an der Sansibar- 
slratze und an dex Straße 26 a, 
eine Erweiterung der Gemeindeschule an der Putbuscr Straße, 
die Vermehrung der Unterrichtsränme in der Beuthschule zTtädiische 
höhere Maschinenbanschnle), 
das Dicnstgebände für das III. städtische Parkrevier am kleinen Tier 
garten, 
die Gemüse-Großmarkthalle an der Beusselstratze, 
die Feuerwachen an der Tieckstraße und an der Meyerheimstratze, 
eine Volksbadeanstalt an der Schönhauser Allee, 
ein Blindenheim in Weißens«, 
eine Heilerziehungsanstalt in Lichtenberg, 
eine Kleinhanssicdlnng auf dem Jnngfernheidegelände und die Vor 
arbeiten für eine Wohnlaubensiedlung ebenda, sonne eine Anzahl 
von Bebaunngsskizzen für in Aussicht genommene städtische Ban 
anlagen zwecks Feststellnug der Eignung der dafür in Betracht ge 
zogenen Gelände. . 
Im Revisionsbüro unterlagen eingehender Nachprüfung, neben 
den Bauabschlußarbeiten fertiggestellter Bananlagen, 181 Kvstenan-
        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.