Path:
Volume No. 8. Bericht der städtischen Schuldeputation

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1911 (Public Domain)

4 
Nr. 8. Schuldeputation. 
Stellen für 
Rektoren und Lehrer, Lehrerinnen, 
infolge Uebertritts in den öffentlichen 
mittleren oder höheren Schuldienst 20 7 
infolge Uebertritts in den Schuldienst 
anderer Staaten oder Kolonien . . 3 — 
infolge Uebertritts in den städtischen Fort 
bildungsschuldienst 9 — 
infolge Verheiratung — 26 
aus sonstigen Gründen . . 20 3 
zusammen 129 96 
2. Zahl der Lehrpersonen am Schlüsse des 
Berichtsjahres. 
evangelisch katholisch jüdisch 
Rektoren . , 306 davon 274 32 — 
Lehrer 3 280 - 2 908 367 5 
Lehrerinnen . . , . . 1 698 - 1467 197 34 
zusammen 5 284 davon 4 649 596 39 
Außerdem unterrichteten 387 angestellte Fachlehrerinnen, sowie 
etwa 524 wissenschaftliche und 36 technische Hilfskräfte. 
3. Krankenurlaub. 
Einen Ueberblick über die im Berichtsjahre vorgekommene Be 
urlaubungen wegen Krankheit ergeben nachstehende Uebersichten: 
1. Urlaubsfälle bei Lehrern, Lehrerinnen und Fach 
lehrerinnen in den einzelnen Vierteljahren 1911. 
Urlaubsfälle 
Urlaubszeit 
April 
Mai 
Juni 
Juli 
August 
Sept. 
Okt. 
Novbr. 
Dezbr. 
Jan. 
Febr. 
März 
Ueber- 
haupt 
Zahl 
der Tage 
Auf die ein 
zelnen Per 
sonen ent 
fallen dem 
nach Taue 
a) Lehrer . 
b) Lehre- 
330 
276 
251 
326 
1182 
36 729 
30,23 
rinnen . 
275 
248 
180 
288 
991 
36 573 
36,91 
c) Fach- 
lehrerin- 
nett . . 
91 
70 
55 
73 
289 
9 812 
33,95 
zus. 
696 
594 
486 
686 
2 462 
82114 
33,35 
2. Urlaubsfälle mit Rücksicht auf das Lebensalter und Dienstalter der Lehrer. 
a) Lebensalter. 
Lehrer 
Urlaubsfälle 
Urlaubszeit 
im Lebensalter 
von Jahren 
Zahl 
April 
Mai 
Juni 
Juli 
August 
Septbr. 
Oktober 
Novbr. 
Dezbr. 
Januar 
Februar 
März 
Ueberhaupt 
Prozentuales 
Verhältnis 
zur Zahl 
der Lehrer 
Zahl 
der Tage 
Aus die ein 
zelnen Lehrer 
entfallen 
demnach Tage 
20—29 
755 
31 
39 
33 
53 
156 
20.66 
3820 
5,06 
30—39 
1467 
89 
57 
90 
115 
351 
23,93 
8000 
5,45 
40—49 
667 
54 
63 
46 
41 
194 
29,09 
5 533 
8,30 
50—59 
581 
113 
93 
60 
88 
354 
60,93 
12 823 
22,07 
60-69 
129 
43 
34 
22 
28 
127 
98,15 
6 553 
43,05 
Summe 
3 599 
330 
276 
251 
325 
1182 
32,8t 
35 729 
9,93 
b) Dien st alter. 
Leh 
rer 
Url 
aubsfälle 
Urlaubszeit 
im Tienstalter 
von Jahren 
Zahl 
April 
Mai 
Juni 
Juli 
August 
Septbr. 
Oktober 
Novbr. 
Dezbr. 
Januar 
Februar 
März 
Ueberhaupt 
Prozentuales 
Verhältnis 
zur Zahl 
der Tage 
Zahl 
der Tage 
Auf die ein 
zelnen Lehrer 
entfallen 
dentnach Tage 
1—4 
91 
3 
8 
1 
6 
18 
19,78 
221 
2,13 
5—9 
798 
29 
32 
37 
62 
160 
20,05 
4 207 
5,27 
10—14 
886 
46 
38 
47 
56 
187 
21,ii 
4 496 
5,07 
15—19 
469 
45 
26 
30 
42 
143 
30,19 
3 447 
7,35 
20-24 
272 
31 
19 
13 
?6 
89 
32,72 
2 311 
8,50 
25—29 
383 
38 
30 
28 
41 
137 
35,77 
5 482 
14,31 
30—34 
375 
73 
49 
53 
71 
246 
65,60 
7 783 
20,76 
35—39 
216 
32 
17 
19 
31 
99 
45,83 
3135 
14,51 
40—44 
76 
29 
19 
13 
19 
80 
105,26 
3 797 
49,96 
45—49 
22 
8 
8 
2 
4 
22 
100,oo 
841 
38,23 
50—55 
4 
— 
— 
1 
— 
- 1 
25,00 
9 
2,25 
Summe 
3 599 
334 
246 
244 
358 
1182 
32,84 
35 729 
9,93 
3. Urlaubsfälle mit Rücksicht auf das Lebensalter und Dienstalter der Lehrerinnen. 
a) Lebensalter. 
Lehrerinnen 
Urlaubsfälle 
Urlaubszeit 
im Lebensalter 
von Jahren 
Zahl 
April 
Mai 
Juni 
Juli 
August 
Septbr. 
Oktober 
Novbr. 
Dezbr. 
Januar 
Februar 
März 
Ueberhaupt 
Prozentuales 
Verhältnis 
zur Zahl 
der Lehrerinnen 
Zahl 
der Tage 
Auf die einzelnen 
Lehrerinnen 
entfallen demnach 
Tage 
20—29 
267 
34 
14 
25 
33 
106 
39,70 
3 917 
14,67 
30—39 
671 
85 
79 
57 
95 
316 
47,09 
10 373 
15,46 
40-49 
441 
60 
80 
52 
76 
268 
60,77 
9 790 
22,20 
50—69 
273 
87 
64 
37 
65 
253 
92,67 
10 385 
38,01 
60—69 
48 
9 
11 
9 
19 
48 
100,oo 
2 108 
43,92 
Summe 
1 700 
275 
248 
180 
288 
991 
58,29 
36 573 
21,51
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.