Path:
Volume No. 36. Bericht der städtischen Verkehrsdeoutation

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1911 (Public Domain)

4. Die Betriebsausgaben betrugen im Berichtsjahre 1070 887,33 M und verteilen sich wie folgt: 
Titel 
Geldbetrag 
Für das Rechnungs- 
Wagenkilometer *) 
M 
I Verwaltung 
74 501,07 
1.68 
II. Betriebsdienst 
395 462,23 
8,92 
III. Zugkraft 
243 811,58 
5,50 
IV. Stromführung 
16 612,93 
0,37 
V. Wagenunterhaltung 
214 552,73 
4,84 
VI. Bahnunterhaltung 
71 801,49 
1,62 
VII. Gebäudeunterhaltung 
1 156,57 
0,03 
VIII. Allgemeine Unkosten 
52 988,73 
1,19 
Summe 
1070 887,33 
24,15 
(gegen 841 078,3? M bezw. 24,25 H im Vorjahre). 
Der Betriebskoeffizient, d. i. das Verhältnis der Betriebsausgaben zu den Betriebseinnahmen be 
trug 52,76 v. H. (gegen 51,oi v. H. im Vorjahre). 
5. Die Unfallstatistik während des Berichtsjahres weist auf: 
Personenunfälle: Todesfälle 2, 
schwere Verletzungen 16, 
leichte Verletzungen 61; 
Zusammenstöße mit Straßenbahnen 6, 
mit Fuhrwerken 146. 
6. Die Anzahl der Straßenbahnangestellten betrug am Ende des Berichtsjahres 397 Personen. 
Berlin, den 14. November 1912. 
Städtische Verkehrsdeputation. 
Wermuth. 
*) 1 Motorwagenkilometer (vierachsig) = 1,5 Rechnungswagenkilometer, 
1 Anhängewagenkilometer (zweiachsig) == 0,5 Rechnungswagenkilometer.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.