Path:
Volume No. 3. Bericht der Steuerdeputation

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1911 (Public Domain)

Nr. 3, Steuerverwaltung. 
5 
zusammen für 
1910 für 1363 
Von de» staatlich veranlagten Normalbeträgen wurden, weil sich 
der Gewerbebetrieb über mehrere Gemeindebezirke.erstreckte, nach außer 
halb überwiesen: 
Klasse I sür 660 Betriebe 1458 468 ,U, 
-II - 309 - 32309 - 
- III - 522 - 18170 - 
1491 Betriebe 1508 947 M. 
Betriebe 1263 911,oo M, 
1909 . 1352 - 1 631246,oo - 
1908 - 1 186 - 1599 233,oo - 
1907 - 1394 - 1523 511,50 - 
1906 - 1340 - 1 242 700,oo - 
1905 - 1309 - 1 163 272,50 - 
1904 - 1237 - - . 1086 205,so - 
1903 - 1 111 - 1 149 224,63 - 
1902 - 1 104 - 1 127 370,75 - 
1901 - 1119 - 1400 276,oo - 
Von außerhalb wurden sür 955 Betriebe 210 730,«o M deS Ver 
anlagungssolls auf Berlin verteilt. 
Das Veranlagungssoll betrug: 
1910 sür 930 Betriebe 208 667,,5 M, 
1909 
1908 
1907 
1906 
1905 
1904 
1903 
1902 
1901 
874 
869 
1204 
1160 
1100 
1086 
1094 
1119 
1087 
186 690,50 
190 641,75 
176 137,86 
156 506,50 
141 689,75 
135 750,oi 
124 195,41 
117 894,75 
139 785,89 
Das Veranlagungssoll der Klasse IV betrug nach den Mitteilungen 
des Vorsitzenden des Steuerausschusses bei 42 912 Betrieben 682793 M, 
außerdem waren 2 331 M nach außerhalb überwiesen, weil sich der Be 
trieb über mehrere Gemeindebezirke erstreckte. 
Dem Zugangssoll von 39 485 jk bei 3 778 Betrieben standen 
50063 M Abgänge bei 4 335 Betrieben gegenüber. 
Auf Einspruch wurden nach den Mitteilungen der Vorsitzenden 
der Steuerausschüsse 1005 Gewerbebetriebe innerhalb ihrer Steuerklasse 
ermäßigt, 489 Betriebe in eine niedere Klasse versetzt und 140 Betriebe 
ganz befreit. 
Von den Gesuchen um Steuererlaß führten 11 zur Ermäßigung 
und 18 zur Befreiung von der Steuer für das ganze Jahr oder für 
ein oder mehrere Vierteljahre. 
Die Steuer betrug 
in Klasse 1 
nach den Steuerrollen 9 661 155,90 M, 
- - Nachtragskatastern . . 102 967,si - 
zusammen 
in Atlasse 11 
nach den Steuerrollen 1456 491,31.#, 
- - Nachtragskatastern. . . 27 643,i» - 
zusammen 
in Klaffe 111 
nach den Steuerrollen ..... 1 999 309,95 M, 
- - Nachtragskatastern . . 53 362,97 - 
8 764 128,ii M, 
1 484 134,80 
2 052 672^ 
6 010,: 
zusammen 
in Klasse IV 
nach den Nachtragskatastern 
insgesamt 13 306 940,83 ,M. 
Hierzu sür außerhalb veranlagte Betriebe: 
a) nach dem Kataster .... 209 421,60 M, 
b) Nachträge aus Vorjahren . 1309,oo - 
davon 165 v. H. 
zusammen 210 730,«o M, 
347 509,12 
ergibt zusammen 13 654 449,95 M. 
Davon gingen ab: 
1. auf Grund der Mitteilungen der Vorsitzenden 
der Gewerbesteuerausschüsse über ersolgteAbmeldungcn, 
Ermäßigungen oder Freistellungen, sowie auf Grund 
der Verfügungen der Steuerdeputation gemäß §§ 44 
und 45 des Gcwerbesteuergesetzes 
a) bei den in Berlin veranlagten 
Betrieben 
b) bei deit außerhalb veranlagten 
Betrieben 
2. die wegen Anrechnung der 
Warenhaussteuer für das 4. Viertel 
jahr nicht ausgeschriebenen Beträge 
Uebertrag 320 775,72 M. 13 654 449,95 M. 
818 463,72 M, 
2 312,oo - 
Uebertrag 
der Klasse 111 und der Nachträge 
der Klasse IV 
a) bei den inBerlin veranlagten. 
Betrieben 
b) bei den außerhalb veranlagten 
Betrieben 
320 775,72 M. 13 654 449,95 M. 
472 041,79 - 
3193,io - 
796 010,61 
zusammen 
Es blieb hiernach ein Soll von 12 858 439,n M. 
Die Solleinnahme betrug imch den Hebelisten: 
im 1. Halbjahr 6 696 635,73 M, 
- 2. - 6 081239,84 - 
Nachtrag 1 23 003,43 - 
- 2 33 271,28 - 
24 289,. 
■ sind wie vorstehend 
Hierzu die ausgefallenen und wieder zum Soll 
gestellten Beträge von zusammen 
12 858 439,34 - 
2 046,75 - 
(Vergl. auch Tabelle 6, A. 3). 
Es betrugen: 
zusammen 12 860 486,09 M. 
Die Zahl 
der steuer 
pflichtigen 
Gewerbe 
Ter 
Prozent 
satz 
Die 
Gewerbe 
steuer 
M 
Mithin an Steuer 
gegen das Vorjahr 
mehr weniger 
.M 1 M 
1902 
73 440 
150 
8 588 884,71 
708 925,81 
1903 
73 473 
150 
9 108 781,71 
519 897,oo 
— 
1904 
73 578 
150 
9 887 136,30 
778 354,59 
— 
1905 
75 059 
150 
10 824 966,40 
937 830,io 
— 
1906 
75 421 
150 
11 991 382,67 
1 076 416,27 
— 
1907 
67 221 
150 
12 492 167,85 
590 785,18 
— 
1908 
21 913 
150 
12 496 670,7« 
4 402,43 
— 
1909 
21 911 
150 
11 748 086,87 
— 
748 483,91 
1910 
21 827 
150 
12 713 457,58 
965 370,71 
— 
1911 
22 275 
165 
14 449 976,46 
1 736 518,88 
— 
(NB. Um eine Vergleichung zu ermöglichen, ist der durch die 
Warenhaussteuer gedeckte Betrag dem Steuersoll zugesetzt worden.) 
3. Warenhanssteuer. 
Das Warenhaussteuersoll betrug: 
nach dem Hauptkataster 1 377 657,oo M, 
- Nachtragskataster 54 378,13 - 
Davon wurden 
sprüche abgesetzt 
zusammen 
infolge bereits vorliegender Eiu- 
1 432 035,13 M. 
5 518,80 - 
Es blieb hiernach ein Soll von 1 426 516,33 M. 
Die Hebelisten ergaben: 
im 1. Vierteljahr 344 414,so M, 
- 2. - 350 841,73 - 
- 3. - 346 404.3«: - 
- 4. - 384 855,94 - 
zusammen wie vorstehend 1 426616,33 M. 
(Vergl. auch Tabelle C, A 4.) 
Das Soll betrug: 
im Jahre 
1902 . 
1903 . 
1904 . 
1905 . 
1906 . 
1907 . 
1908 . 
1909 . 
1910 . 
804 208,76 M, 
779 400,oo - 
775 783,oo - 
798 578,oo - 
968 938,50 - 
1 102 381,25 - 
1145 004,oo - 
1 010 177,00 - 
1301 378,25 - 
4. Betriebssteuer. 
Es waren bei Beginn des Berichtsjahres betriebssteuerpftichtige 
Geschäfte veranlagt: 
in Klasse I 440 
- - II 217 
- - III 1513 
- - IV 9 263 
. 4164 
gewerbesteuersreie 
zusammen 15 597 
Uebertrag 15 597
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.