Path:
Volume No. 2. Bericht der städtischen Kunstdeputation

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1911 (Public Domain)

2 
Nr. 2. Städtische Kunstdeputation. 
Druck mMS. L,e»e»tt«l. Berti« 
„Anbetung" und Bert'hold Genzmer für sein Bild „Kinder 
reigen" Ehrenpreise in Höhe von je 3000 M zuerkannt worden sind. 
Auf der Ausstellung der Berliner Sezession erfolgten für je 3000 M 
die Ankäufe des Gemäldes „Mittag" von Hans Baluschek und 
des in Holz geschnitzten Bildwerkes „Mädchenbüste" von Professor 
Max Kruse. 
9. Der Magistrat hatte im Laufe des Berichtsjahres die Depu 
tation um eine gutachtliche Aeußerung über einen eingezogenen 
Entwurf .für eine neue'Flagge der Stadl Berlin ersucht. Die Depu 
tation hatte hierauf empfohlen, noch den Maler Professor Döpler 
d. I. zu ersuchen, einen Entwurf zu fertigen. Dieser neue'Entwurf 
hat mit Ende des Berichtsjahres vorgelegen. 
10. Auch in diesem Jahre hat die Deputation sich wiederum 
mit der Frage der Reinigung der Bronzedenkmäler beschäftigt. Außer 
dem lag ihr wieder eine Reihe von Anträgen auf Erwerbung von 
Kunstwerken vor, die jedoch abgelehnt wurden. 
Berlin, den 15. Juli.1912. 
Städtische Kunstdeputation. 
vr. Reicke.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.