Path:
Volume No. 20. Bericht über die städtischen Heimstätten

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1911 (Public Domain)

6 
Nr. 20. Heimstätten. 
■••••• - - • ■ . 
Bervflegungskosten. 
Es wurden gezahlt: 
Blanken- 
Upstall 
M 
Heiners- 
Blanken- 
Malchow 
M 
Buch 
M> 
Zusamm 
n 
bürg 
M 
dorf 
M 
selbe 
M 
1911 
M 
1910 
M 
1909 
M 
1908 
tM) 
1907 
M 
a) ' von Krankenkassen, Unfallberufs- 
gcnossenschaften oder Landesver- 
sicherungsanstaltcn, von den 
Pfleglingen selbst oder ihren 
Angehörigen 
b) von der Armendirektion . . . 
v) - -- Waisendeputation . . 
d) - Stiftungen 
8183,50 
19 800,oo 
1 595,oo 
112,50 
49 273,70 
16 685,oo 
927,50 
411,26 
658,50 
35 032,50 
1 307,50 
38 753,io 
16 777,68 
650,oo 
1 049,50 
46 335,96 
26 862,50 
1 410,oo 
2 307,oo 
64 341,50 
4 042,50 
175,oo 
57,60 
111 842,05 
10 810,oo 
312,60 
840,oo 
319 388,30 
131 010,i8 
6 377,50 
4 777,76 
349 878,98 
114 392,03 
5 647,70 
6 912,50 
316 746,98 
85 608,oo 
3 742,io 
6 237,20 
310 267,20 
55 713,62 
.2 292,40 
10 701,59 
337 122,50 
48 807,o. 
3 160,40 
9 602,06 
Summe 
29 691,oo 
67 297,45 
37 998,50 
57 230,28 
76 916,45 
68 616,50 
123 804,55 
461 553,73 
476 831,91 
411 333,28 
378 974,81 
398 682,o» 
außerdem 
e) aus den . . . 
82,50 
1 114,60 
427,50 
3 486,45 
6 579,85 
656,70 
1 601,75 
13 949,35 
13 995,96 
13 698,05 
13 500,oo 
12 000,oo 
Zusammen 
29 773,50 
68412.05 
38 426,oo 
60 716,73 
83 495,30 
69 273,20 
125 406,30 
475 ^3,os 
490 827,17 
425 031,33 
392 474,r 
410 682,0» 
Hiernach gingen, auf Hundert berechnet, an Verpflegungskosten'ein: 
1911 
1910 
1909 
1908 
1907 
von a) 67,1? v. H. 
71,28 v. H. 
74,29 v. H. 
79,o« v. H. 
82,09 v. H., 
- d) 27,55 - - . 
23,81 - - 
20,14 - - 
14,20 - - 
11,88 - - 
- o) 1,34 - - 
1,15 - - 
0,88 - - 
0,58 - - 
0,77 - - 
- d) 1,01 - - 
1,41 - 
1,47 - - 
2,73 - - 
2,34 - - 
- e) 2,98 - - 
.2,85 - -- 
3,22 - - 
3,48 - - 
y»-> .- - 
Der städtische Frerstellensonds. 
Von dem zur Bewilligung von Freistellen durch den Sradthaushalt 
zur Verfügung gestellten Betrag von 14 000, M wurden verbraucht: 
in Blankenburg 82,so M, 
- Upstall 1114,60 - 
- Heinersdorf . 427,so - 
- Blankenfelde 8 486,45 - 
- Malchow . . 6 679,85 - 
- Gütergotz 656,70 - 
- Buch 1 601,75 - 
1911 zusammen 13 949,ss M, 
1910 - 13 995,% - 
1909 - 13 698,05 - 
1908 - 13 500,oo - 
1907 - 12 000,vo - 
Die vorgenannten Beträge aus dem Freistellenfonds sind in den 
E'nnahmen aus Verpslegungskosten nicht init enthalten. 
Auf Kosten des städtischen Freistellenfonds und der drei zu unserer 
Verfügung stehenden Stiftungen — siehe am Schluffe des Berichts — 
sollen nur hier ortsangehörige Personen aufgenommen werden, die 
einer solchen Wohltat würdig und bedürftig sind. Ob dies bei den 
um eine Freistelle Bittenden zutrifft, wird vor ihrer Aufnahme von 
dem zuständigen Bezirksvorsleher untersucht. Uebrigens wird der 
Freistellenfonds auch zur Deckung von Ausfällen an Verpflegungskosten 
in Anspruch genommen. 
Außer den unter Zahlungspflichtige bei e angegebenen 128 
wurde noch 34 Personen freie Verpflegung zuteil, für die vorher eine 
Krankenkasse re., deren Verpflichtung inzwischen aber abgelaufen war, 
die Kosten getragen, oder die für etliche Wochen selbst gezahlt hatten. 
In obiger Tabelle find diese Pfleglinge unter a bis d mit aus 
geführt. 
Auf Kosten des Freistellenfonds wurden hiernach ganz oder teil 
weise frei verpflegt: 
in 
Blanken 
burg 
Mädch-n u. 
gen Frauen 
Upstall 
Gen. 
Komm 
Heiners- 
dors 
Gen 
Männer 
Blanken 
felde 
Brustkr. 
Frauen 
Mal 
chow 
Brustkr. 
Krauen 
*r«»« 
Gen. 1 Brustkr. 
Männer! Männer 
zu 
sammen 
Personen 
1911 
2 
19 
5 
33 
65 
12 l 26 
162 
1910 
16 
29 
1 
38 
53 
17 20 
174 
1909 
11 
28 
9 
33 
48 
14 ' 22 
165 
1908 
13 
4 
7 
48 
68 
18 27 
175 
1907 
11 
— 
10 
39 
70 
9 20 
159 
Aus dem Freistellenfonds und den Zinsen der Stiftungen wurden 
insgesamt für freie Verpflegung in den Heimstätten aufgewendet: 
13 949,35 M (Freistellenfonds) für 162 Personen, 
1260,oo - (Arons'scher Fonds) - 16 - 
3 287,75 - (Schlösserstiftung) - 36 
995,oo - (Kaiserin-Schdnkung) - 14 
230,oo - (Meyerstiftung) - 2 
1911 zus. 19 722,io M 
1910 - 21 748,46 - 
1909 - 16 438,45 - 
1908 - 21040,84 - 
1907 - 19 748,«« - 
für 229 Personen, 
für 1 Person 86,12 J6, 
- 242 Personen, 
für 1 Person 89,87 - 
- 209 Personen, 
für 1 Person 78,«5 - 
- 284 Personen, 
- ... i Person 74,os - 
- ?6 Personen, 
für 1 Person 71,ss -
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.