Path:
Volume No. 8. Bericht der städtischen Schuldeputation

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1910 (Public Domain)

Nr. 8, Schuldeputation. 
5 
4. Urlaubsfälle mit Rücksicht auf das Lebensalter und Dienstalter der Fachlehrerinnen. 
a) Lebensalter. 
Fachlehrerinnen 
U r l a u b s f ä l l e 
Urlaubszeit 
im Lebensalter 
von Jahren 
Zahl 
April 
Mai 
Juni 
Juli 
August 
Septbr. 
Oktober 
Novhr. 
Dezbr. 
Januar 
Februar 
März 
Ueberhaupt 
Prozentuales 
Verhältnis 
zur Zahl 
der Lehrerinnen 
Zahl 
der Tage 
Ausdieeinzelncn 
Fachlehrerinnen 
entfallen demnach 
Tage 
20—29 
23 
2 
1 
1 
4 
17,3» 
168 
7,3» 
30—39 
67 
6 
5 
6 
15 
32 
47,76 
871 
13, oo 
40—49 
174 
27 
14 
17 
18 
76 
43,67 
2 920 
16,78 
50—59 
115 
25 
13 
22 
27 
87 
75,65 
3 840 
33,39 
60—69 
28 
4 
7 
5 
8 
24 
85,7i 
984 
35,1« 
Suinme 
407 
64 
39 
51 
69 
223 
54,79 
8 783 
21,58 
b) Dienstalter. 
Fachlehr 
e r i n n e n 
Urlaubsfälle 
u r l a 
u b s z e i t 
im Dienstalter 
von Jahren 
Zahl 
April 
Mai 
Juni 
Juli 
August 
Septbr. 
Oktober 
Novbr. 
Dezbr. 
Januar 
Februar 
März 
Ueberhaupt 
Prozentuales 
Verhältnis 
zur Zahl 
der Lehrerinnen 
Zahl 
der Tage 
Auf die einzelnen 
Fachlehrerinnen 
entfallen demnach 
Tage 
1— 4 
19 
1 
1 
2 
3 
7 
36,8« 
211 
11,i» 
5— 9 
73 
9 
3 
6 
10 
28 
38,35 
847 
11,6» 
10—14 
109 
5 
2 
9 
14 
30 
27.59 
1 088 
9,98 
15-19 
148 
30 
18 
16 
20 
84 
56,75 
3 347 
22,61 
20-24 
35 
12 
10 
10 
15 
47 
134,98 
2 155 
61,57 
25—29 
21 
6 
5 
8 
7 
26 
123.8» 
1 079 
51,38 
30—34 
2 
1 
— 
— 
1 
50,o» 
56 
28,oo 
Summe 
407 
64 
39 
51 
69 
223 
54,79 
8 783 
21,58 
5. Urlaubsgründe. 
Bezeichnung der Krankheit 
Lehrer 
Krankh 
Lehre 
rinnen 
eitsfälle 
Fach 
lehrerinnen 
Summe 
Akute Infektionskrankheiten 
146 
105 
26 
277 
Chronische konstitutionelle 
38 
Krankheiten 
24 
7 
7 
Nervenkrankheiten . . . 
245 
314 
67 
626 
Krankheiten der Zirkula» 
101 
tionsorgane 
57 
29 
15 
Krankheiten der Atmungs- 
515 
organe 
253 
207 
55 
Krankheiten derVerdauungs- 
198 
organe 
104 
78 
16 
Krankheiten der Harnorgane 
26 
17 
9 
52 
Krankheiten der Bewegungs- 
195 
apparate 
106 
67 
22 
Hautkrankheiten .... 
47 
29 
1 
77 
Krankheiten d. Sinnesorgane 
35 
37 
5 
77 
Summe 
1043 
890 
223 
2156 
4. Wissenschaftliche Veranstaltungen für die Fort 
bildung der Lehrpersonen. 
A. Auf Kosten der Stadt. 
Im Sommer- und Winterhalbjahr fanden statt: 
a) Kurse zur Ausbildung wissenschaftlicher Lehrerinnen, die das 
Turnexamen nicht gemacht haben, zwecks Erteilung des Turn 
unterrichts auf der Unterstufe; 
b) Kurse zur Ausbildung von Lehrern und Lehrerinnen im Ge 
sangunterricht; 
c) je zwei 20 wöchige Zeichenkurse für Anfänger und Fortge 
schrittene an der Königlichen Kunstschule; 
ä) Doppelkursus in der Viktoriafortbildungsschule zur Fortbil 
dung der Handarbeitslehrerinnen und zwar für Zuschneiden 
undWäschenähen sowie für Zeichnen und Verzierungsarbeiten; 
o) ein Chemiekursus für Lehrerinnen; 
f) ein Physikkursus für Lehrerinnen. 
Im Sommerhalbjahre fanden statt: 
a) ein Jnstruktionskursus im orthopädisckM Turnen für Lehrer 
und Lehrerinnen; 
b) Bor- und Fortbildungskurse für Nebenklassen- und Hilssschul- 
lehrer; 
c) ein pflanzenphysiologisches Praktikum sür Lehrer und Lehre 
rinnen. 
Ferner im Winterhalbjahre ein Fortbildungskursus im Turnen 
für junge Lehrer. 
Dem Lehrerverein wurden als Beihilfe zur Veranstaltung wissen- 
schaftlicher Vorlesungen 1000 M und zu Experimentierkursen 800 M 
bewilligt. 
B. Auf Kosten des Staats. 
Im Winterhalbjahre fanden statt: 
a) Handfertigkeitskurse für Lehrer und zwar sür Hobelbaukarbeit, 
Modellieren, Papparbeit und leichte Holzarbeit; 
b) Vorträge in der Augustaschule und zwar: „Ausgewählte Ka 
pitel aus der französischen Grammatik", — „Einführung in 
die Algebra mit Berücksichtigung grundsätzlicher Fragen des 
Rechenunterrichts" und „die Apostelgeschichte". 
o) Turnkursus für Lehrer an der Königlichen Landesturnanstalt. 
5. Beschäftigung nicht angestellter Lehrerinnen. 
Die Grundsätze für die Beschäftigung nicht angestellter Lehre 
rinnen int Berliner Gemeindeschuldienst sind neu aufgestellt und 
im Druck herausgegeben worden. 
e) Lehreinrichtungen in den Gemeindeschulen. 
1. Religionsunterricht. 
Katholischer Religionsunterricht wurde an den 32 katholischen 
Schulen, sowie nach Bedarf an den Nebenklassensystemen erteilt. An 
allen übrigen Schulen war evangelischer Religionsunterricht und 
außerdem an 34 Schulen jüdischer Religionsunterricht eingerichtet. 
2. Nebenunterricht. 
Am Schlüsse des Berichtsjahres bestanden 168 Nebenklassen mit 
2479 Kindern. 23 dieser Klassen waren für Schwerhörige einge 
richtet. Die im letzten Bericht aufgeführten neuen Bestimmungen 
zur Herbeiführung eines systematischen Ausbaues des Hilfsschul 
unterrichts hatten erst im laufenden Berichtsjahre die Bestätigung 
der Aufsichtsbehörden gefunden, doch war es möglich, bereits im 
April 1911, entsprechend den neuen Bestimmungen, die Bildung von 
16 selbständigen Hilfsschulen vorzunehmen.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.