Path:
Volume No. 46. Bericht über die Verwaltung der Feuerwehr

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1910 (Public Domain)

14 
No. 46. Feuerwehr. 
D. Nachweisung der Feuer nach der Lage der Brandstellen 
in den Kompagniebezirken. 
Kompagniebezirk 
Umfang des Feuers 
Blinder 
Lärm 
Bös-, 
williger 
Alarm 
Im ganzen 
groß: mittel 
klein 
I 
14 
58 
■248 
65 
5 
390 
II 
21 
82 
389 
124 
13 
629 
III 
16 
25 
238 
54 
10 
343 
IV . 
20 
35 
224 
74 
13 
366 
V 
28 
49 
416 
80 
16 
589 
VI 
15 
26 
164 
37 
19 
261 
Zusammen 
114 
275 
1679 | 
434 
76 
2 578 
Davon ab: 434 
blinde Lärme, 
76 böswillige Alarmierungen 
510 
510 
Bleiben 
2 068 
Dazu Feuer ohne Alarmierung der Feuerwehr 
13 258 
Zusammen 
15 326 
E. Nachweisung über die Benutzung der Einrichtungen zur 
Übermittelung der Feuermeldungen. 
Die Feuermeldung 
Umpfang des Feuers 
Blin 
der 
Lärm 
Bös 
williger 
Alarm 
Im 
erfolgte durch 
groß 
mittel 
klein 
ganzen 
Polizeireviere 
9 
19 
147 
21 
196 
Feuerwachen 
3 
24 
230 
66 
— 
323 
öffentliche Melder .... 
79 
152 
941 
244 
73 
1489 
Private Melder 
4 
16 
24 
8 
2 
54 
Fernsprecher 
19 
64 
337 
95 
1 
516 
Zusammen 
114 
275 
1679 
434 
76 
2 578 
Hierzu Brände außerhalb 
des Weichbildes: 
Polizeireviere 
1 
Feuerwachen 
— 
— 
— 
— 
— 
2 
öffentliche Melder .... 
— 
— 
— 
— 
— 
14 
Private Melder 
— 
— 
— 
— 
— 
2 
Fernsprecher 
— 
— 
— 
— 
5 
Zusammen 
- 
— 
— 
— 
— 
2 602 
F. Nachweisung der Brände nach ihren Ursachen. 
Laufende 
No. 
Brandursache 
Zahl der 
Feuer 
1 
Vorsätzliche Brandstiftung 
28 
2 
Fahrlässige „ 
3 
3 
Fehlerhafte Bauanlage 
23 
4 
Mängel der Feuerungsanlage 
65 
5 
Explosion von Dampfkesseln 
1 
.6 
„ „ Leuchtgas 
7 
7 
„ .. Äther und dergl 
3 
8 
„ „ Benzin und dergl 
4 
9 
„ „ Acetylen , 
— 
10 
„ „ Petroleumlampen, Koch- und Brenn- 
apparate 
5 
11 
„ „ Petroleum — sonstige 
— 
12 
„ „ Spirituslampen, Koch- und Brenn- 
apparate 
8 
13 
„ „ Spiritus — sonstige 
2 
14 
„ „ sonstigen Stoffen 
1 
15 
Selbstentzündung von Stein-, Braun-, Holzkohle 
und Torf 
2 
16 
Selbstentzündung von Preßkohle 
254 
Zu übertragen 
406 
Laufende 
No. 
Brandursache 
Zahl der 
Feuer 
Übertrag 
406 
17 
Selbstentzündung von Heu 
— 
18 
„ „ Putzlappen 
8 
19 
„ ,, gefirnißten Geweben . . . 
— 
20 
„ „ roher Baumwolle 
— 
21 
„ „ Zelluloid 
— 
22 
„ „ sonstigen Stoffen .... 
11 
23 
Unvorsichtigkeit oder Fahrlässigkeit; 
a) mit Feuer und Licht von Kindern 
58 
b) „ „ „ „ sonstige. 
436 
c) beim Kochen, Heizen, Räuchern 
d) „ Hantieren mit feuergefährlichen und 
382 
explosiven Stoffen 
. 61 
24 
Elektrische Leitung 
39 
25 
Blitzschlag — kalt 
5 
26 
„ — zündend 
3 
27 
Fehlerhafte Betriebsanlagen 
17 
28 
Sonstige Ursachen 
89 
29 
Unbekannt 
553 
Zusammen 
Dazu: 
2 068 
Blinde Lärme 
434 
Böswillige Alarmierungen 
7(> 
Feuer ohne Alarmierung 
13 258 
Zusammen | 
15 836 
G. .Wasserverbrauch*) auf den Brandstellen. 
Zum Löschen der Brände wurden 8 263 521 l Wasser verbraucht. 
Hiervon entfallen: 
auf Dampfspritzen 7 844 801 Liter, 
„ Gasspritzen 164 430 „ 
„ Hydranten 254 290 „ 
zusammen 8 263 521 Liter. 
Als besonders hohe Verbrauchszahlen sind zu vermerken: 
37 Brände mit 20 000 bis 100 000 Liter, 
10 100 000 „ 500 000 „ 
2 „ 500 000 „ 1000 000 „ 
1 Brand mit über ...... 1 000 000 „ 
Von den 1998 Bränden innerhalb der Weichbildgrenze (Groß- — 114, 
Mittel- — 275 und Kleinfeuer — 1 609) wurden gelöscht: 
mit 22 Strahlrohren 1 
„18 1 
,, 15 », 1 
„14 1 
„13 1 
„8 2 
„ 7 ., 1 
„ 6 ,. 1 
„5 „ 5 
„4 „ 5 
„3 29 
„2 .. 63 
„ 1 „ 270 
„ dem kleinen Löschgerät**) 889 
vor Eintreffen der Feuerwehr 728 
*) Die Menge des zum Löschen der Brände verwendeten Wassers wurde 
so genau, wie es die Umstände gestatteten, aut der Brandstätte festgelegt. 
**) Kleines Löschgerät: Zimmerspritze, Stockspritze, Löschkanne, Feuer- 
eimer, Löschpinsel und Scheuerlappen.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.