Path:
Volume No. 43. Bericht der Deputation für die Kanalisationswerke und Güter Berlins

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1909 (Public Domain)

Nr. 43. Kanalisationswerke und Güter Berlins. 
zwischen der Ungarn- und Türkenstraße, die Straße 86 X' zwischen 
Müllerstraße und Straße 30 X 1 , die Straße '86 o Südseite zwischen 
Müllerstraße und Straße 30 X*, die Müllerstraße Westseite zwischen 
der Straße 29 X* und 21 X 1 , die Straße 21 a Xi Südseite zwischen 
Togo- und Müllerstraße, die Afrikanischestraße Ostseite zwischen 
Lüderitz- und Müllerstraße, die Lüderitzstraße Ostseite zwischen 
Straße 29 X' und Afrikanischestraße, die Togostraße zwischen Straße 
29 X* und 21a X 1 ; schließlich wurde noch ein 1 m hoher Kanal in 
der Straße 21a X 1 zwischen der Afrikanischenstraße und der Straße 
29 X* gebaut. Umgelegt wurden folgende Leitungen: die Reinicken 
dorfer Straße Ostseite zwischen Liebenwalder Straße und Haus dir. 38, 
die Lynarstraße zwischen Tegeler Straße und dein Norduser, das Rvrd- 
ufer zwischen Kiautschou- und Samoaftraße und die Kiautschoustraße 
zwischen Torf- und Samoastraße. 
Im Radialsystem X wurde die Schwedter Straße zwischen Ebers- 
walder- und Gaudystraße, die Gaudystraße zwischen Schwedter Straße 
und Am Falkplatz kanalisiert. Ferner wurden nnt Leitungen ver 
sehen die Parkstraßc zwischen Hoch- und Badstraße, die Straße 5a X 1 
zwischen Beym lind Bornholmcr Straße, die Straße 9b X 1 zwischen 
Bornholmcr- und Jbsenstraße, die Jbsenstraße zwischen Straße 9b X 1 
und Andersenstraße und die Straße 16a XII zwischen Dunckerstraße 
und der Grenze mit Radialsystem XI. Umgelegt wurden die Lei 
tungen der Riste- und .Hochmeisterstraße zwischen Tanziger und 
Wörther Straße. 
Im Radialsystem XI kamen nur Tonrohrleitungen zur Aus 
führung und zwar: in der Wichertstraße Südseite zwischen Greiss- 
walder Straße und Prenzlauer Allee, in der Straße 23a XII und 
22a XII zwischen Wichertstraße und Ringbahn, in der Prenzlauer 
Allee Ostseile zwischen Carmen Sylvastraße und Ringbahn, in der 
Straße 19a XII zwischen Prenzlauer Allee und Dunckerstraße und 
in der Straße 16b XII zwischen Prenzlauer Allee und der Grenze 
nnt Radialsystein X. 
Ter Hauptnotauslaßkaual des Radialsystems XI wurde in seinem 
unteren Verlauf in der Neuen Friedrichstraße bis zur Burgstraße 
unter den größten Schwierigkeiten fertiggestellt, so daß jetzt nur 
noch das Stück unter der Stadtbahn im Zuge der Rochstraße und die 
Ausmünduna.an der Friedrichsbrücke fehlt. 
Im Radialsystem XII kamen aus Berliner Gebiet die Dirschauer 
Straße zwischen Revaler- und Simplonstraße, die Persiusstraße Nord 
seite zwischen Bosse- und Bödickerstraße und die Simplonstraße Süd 
seite zwischen Straße 21 und 20 XIV zur Ausführung. Umgelegt 
wurde nur eine Tonrohrlcitung im Markgrafendamm, zwischen Per 
siusstraße und Straße 39 XIV. 
Aus dem Gebiete von Boxhagen-Rummelsburg wurde die Holtei- 
straße Westseite zwischen Alt Boxhagen und Weserstraße und die 
Simplonstraße 9iorbfcite zwischen der Straße 21 XIV und Seume- 
straße kanalisiert. 
Im Bureau gelangten außer den laufenden Arbeiten die gene 
rellen und speziellen Projekte zu vorstehenden Arbeiten sowie die 
Entwürfe zu allen erforderlichen Sonderbauwerken zur Bearbeitung. 
Nachstehende Tabelle zeigt den Stand der Kanalisationsarbeiten 
am Schluß des Etatsjahres. 
Stand der Kanalisation am 31. März 1910. 
Radialsystem 
Im Bau 
jahr 1909/10 sind 
ausgeführt 
Bis 31. März 1910 
sind ausgeführt 
Kanäle 
m 
Tonrohr 
leitungen 
m 
Kanäle 
m 
Tonrohr 
leitungen 
m 
a Aus Berliner Gebiet. 
I . . . 
309,70 
10 732,20 
45 509,29 
II . . 
— 
— 
15 71X1,38 
58 837,n 
III 
133,15 
6,05 
16 502,74 
97 363,88 
IV .... 
— 
3o,16 
29 270,99 
135 396,96 
V 
— 
1 024,03 
26 422,05 
129 382,51 
VI 
— 
42,66 
12 385,40 
56 567,io 
VII 
— 
30,42 
11 990,04 
30 965,48 
VIII 
— 
230,02 
18 228,93 
76 365,ss 
IX 
379,68 
3 915,08 
11 857,n 
52 016,is 
X . 
18,63 
2 828,63 
9 202,87 
74 350,48 
XI 
— 
2 211,88 
5 193,71 
15 298,05 
XII 
— 
734,64 
9 952,54 
44 880,42 
zusammen 
531,46 
11 368,07 
177 438,76 
816 933,22 
Radialsystem 
Im Bau 
jahr 1909/10 sind 
ausgeführt 
Bis 31. März 1910 
sind ausgeführt 
Kanäle 
m 
Tonrohr- 
leitungen 
m 
Kanäle 
m 
Tonrohr 
leitungen 
m 
b) Auf benachbarten Gebieten. 
VII Charlottenburgj. 
— 
577,96 
4 008,41 
19 437,26 
Schöneberg . . 
— 
— 
1 330,59 
7 519,36 
VIII Eharlottenburq. 
348,95 
336,31 
1 994,09 
4 886,69 
XII Lichtenberg . . 
— 
— 
1 245,07 
14 151,26 
Boxhagen- 
Rummelsburq. 
— 
233,53 
1 588,66 
11 778,48 
Stralau . . . 
— 
— 
— 
781,33 
zusammen 
348,96 
1147,80 
10 166,81 
58 554,37 
880,41 
12 515,87 
187 605,67 
875 487,69 
13 396,28 
1063 093,1« 
Außer den in vorstehender Tabelle aufgeführten Kanälen und 
Tonrohrleitungen sind noch folgende Arbeiten ausgeführt worden: 
1. An Notauslässen und Regenüberfällen 
a) Kanäle 
1. in der Pankstraße 309,70 m 
2. in der Bad- und Grünthaler Straße . . . 139,so - 
3. in der Lindower Straße 350,48 - 
4. in der Lynarstraße 743,io - 
5. in der Münz-, Dragoner-, Roch- und Neuen 
Friedrichstraße 439,oo - 
zusammen 1 982,is m. 
b) Tonrohr- und Eisenrohrleitungen 
6. in der Badstraße 5,36 - 
zusammen 5,36 m. 
2. Zur Ableitung von Kondensations- und Springbrunnenmasier 
a> vom Grundstück Alte Jakobstraßc 20/21 durch 
die Alte Jakob- nach der Oranienstraße eine 
0,24 m weite Tonrohrleitung 182,45 m 
eine 0,16 m weite Tonrohrleitung 8,61 -- 
und eine 0,ie m weite Eisenroyrlcitnng . . . 3,84 - 
d) in der Lindenstraße vor Nr. 43 eine 0,30 m weite 
Tonrohrleitung 1,40 - 
c) auf dem Brunnenplatz eine 0,2i m weite Tonrohr 
leitung zur Entwässerung des Springbrunnens 
in die Pauke 175,so - 
d) in der Magazinstraße vom Grundstück Nr. 8/11 
bis zur Dircksenstraße eine 0,38 m weite Tonrohr 
leitung zur Ableitung von Kondensationswasser 246,3? - 
6) auf dem Arnswalder Platz eine 0,16 m weite 
Tonrohrleitung zur Entwässerung des Spring 
brunnens . 68,35 - 
f) am Friedrichs Hain eine 0,24 m weite Tonrohr 
leitung zur Entwässerung des Springbrunnens 
nach der Neuen Königstraße 66,70 - 
und eine 0,25 m weite Eisenrohrleitung . . . 12,oo - 
g) vom Grundstück Quitzowstraße 56—58 durch die 
Quiyow-, Putlitz- und Stromstraße an der Ecke 
der Turmstraße zur Ableitung von .Konden 
sationswasser, eine 0,40 m weite Eisenrohrleitung 13,54 - 
eine 0,35 m weite Eisenrohrleitung 30,56 - 
- 0,39 - - Tonrohrleitung 21,84 - 
- 0,33 - - 718,83 - 
- 0,27 - - 106,90 - 
- 0,21 - - 19,67 - 
zusammen 1 676,55 m 
3. Infolge Verlegungen und Veränderungen an Straßenbahngleisen 
und von Neupflasterungen in den Straßen 
verschoben 
verändert 
abgebrochen 
gebaut 
Revisionsbrunnen . 
2 
156 
7 
Gullies .... 
46 
161 
10 
29 
Schlaimnfäiige . . 
1 
— 
2 
5 
Vorgullies . . . 
— 
2 
7 
22 
4. an Umlegungen' und Umdichtungen von Leitungen, die durch 
das Einwachsen von Baumwurzeln, durch Versackung der 
Leitung usw. veranlaßt wurden
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.