Path:
Volume No. 40. Bericht über die städtischen Markhallen

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1909 (Public Domain)

9fr. 40. Markthallenverwaltung. 
mit 203 800 Jt bezm. 1950 000 Jt bei der Aachener und Münchener 
Feuerversicherungsgesellschast und die Spiegelglasscheiben der Läden mit 
38 590 Jt bei der Berlinischen Spiegelglasversicherungsaktiengesellschast 
versichert. 
In den sollenden Tabellen bringen wir die Nachweisungen 
über den Verkehr aus dem Eisenbahnanschluß der Zentralmarkthallen 
l Tabelle 1), vergleichende Zusammenstellungen über die Besetzung der 
Verkaussstände und die Standgeldeinnahmcn in den letzten 5 Jahren 
(Tabelle 2) und eine Nachweisnng der finanziellen Ergebnisse der 
Markthallen im Rechnungsjahre 1909 (Tabelle 3). 
Berlin, den 16. September 1910. 
Städtische Markthallendeputation. 
Venzkp. 
Tabelle 1. Uebersicht der Ein- und Ausfuhr der 
Monat 
Einfuhr 
1907/08 
1908/09 
1909/10 
; Davon in 
kg Wagen- 
! ladungen 
kg 
Davon in 
Wagen 
ladungen 
kg 
Davon in 
Wagen 
ladungen 
April. . . 
Mai ... 
Juni . . . 
Juli . . . 
Augult . . 
Septemb. 
Oktober . 
November 
Dezember 
Januar. . 
Februar . 
März. . . 
4 956 498 4 476 418 
6 243 792 i 5177 670 
12 712 52411 156 363 
12 514 936: 8 740 612 
14 708 484 11463 019 
12 450234; 9 929 615 
9 726 523 8176 401 
9 099 632 8 220984 
7 961618 7 300 831 
8 349 419 7 899481 
7 066 772 6 696 817 
7 7041161 7 245106 
5 589 075 
6 470 938 
12 246 221 
14 621 080 
13 984 418 
15 155 195 
11 662 951 
9 901 236 
6 724 257 
7 357 377 
7 545 316 
7 040 034 
5 092 427 
5455132 
10 625 469 
11 306 575 
11645 284 
13 223 885 
10 609 820 
9 208 425 
6 161 340 
6952 810 
7214 551 
6 636 320 
5 441290 
5 721 312 
11281 460 
12 950 249 
13 531 757 
14 248 170 
11 842 662 
9 563 903 
10 147 953 
7222194 
7 354162 
6 763 416 
4 925 921 
4 877 809 
10117 183 
9 906 317 
10 466 928 
11 928 905 
10 192 868 
8 676 533 
9 453 418 
6 699 806 
6 838 622 
6 125 793 
Summe 
113494548196 483 317 
118298098104132038 
116068528! 100210103 
Die Eisenbahndirektion stellte uns für Beiriebskosten in Rechnung 
für das I. Quartal 1909 30 668,46 Jt, 
- - II. - 1909 30131,77 - 
- - III. - 1909 48 075,94 - 
- - IV. - 1909 28 497,27 
Summe 137 373,44 Jt, 
serner an Rollgeld für das Jahr 1909 1 420,26 - 
* Nach Abzug eines Betrages von 1 758,98 Jt, als Kaufpreis für von 
der Eisenbahndircktion übernommene alte Oberbaumaterialien, welche bei der 
Instandsetzung der Bahnanlage verfügbar geworden find. 
Zentralmarkthallen mittels des Eisenbahnanschluffes. 
Monat 
Ausfuhr 
1907/08 
kg 
1908/09 
kg 
1909/10 
kg 
April 
219128 
118 298 
337 631 
Mai 
164 610 
208 831 
140740 
Juni 
482 289 
468 930 
301 517 
Juli 
741588 
508138 
636 392 
August 
393 178 
404130 
372 520 
September .... 
374 680 
591 888 
467 740 
Oktober 
502 517 
629 115 
591 050 
November .... 
539 076 
675 453 
253110 
Dezember .... 
296 256 
145 174 
331 723 
Januar 
356 315 
207211 
191906 
Februar 
210 230 
210 729 
180 537 
März 
357 147 
281 490 
211230 
Summe 
4 637014 
4 449 337 
4 016 096 
Die sonstigen Ausgaben für Unterhaltung der 
Eisenbahnanlage, Beleuchtung der Bureauräume usw. 
betrugen pro 1909 1 965,78 Jt 
Zusammen 140 759,47 Jt. 
Dagegen sind an städtischen Bahngebühren für uns erhoben 
ivordcn 223 5,66,70 Jt. 
Tie Bahngebühre» deckten die Betriebskosten und gaben noch 
einen Ueberschuß von 82 807,23 Jt für die Verzinsung der Bahnbau 
kosten einschl. Grunderwcrb her. 
Tabelle 2. Vergleichende Zusammenstellungen 
der Ergebniffe aus der Besetzung der Verkaussstände und der Standgeldeinnahmen in den letzten 5 Jahren. 
CS 
s - « 
3 « -Ui 
B 
e s e tz t e 
Verkau 
s s st ä n d 
e 
©tan 
dgel 
dein» 
ahme n 
Monat 
1905 
1906 
1907 
1908 
1909 
1905 
1906 
1907 
1908 
1909 
qm 
gm 
gm 
qm 
qm 
qm 
Jt 
Jt 
Jt 
Jt 
Jt 
Zentralmarkthallc I, 
Neue Friedrichstraße 24/27. 
April 
r> 384,i 
5 «90,7 
5 «48,4 
5 «47,9 
5 ««9,6 
5 725,7 
42 656,02 
42 321,ob 
42 
441,2t 
42 «43,66 
43 178,08 
Mai 
-- 
5 820,« 
5 767,2 
5 792,2 
5 802,9 
5 811,7 
44 319,83 
43 944,66 
44 
331,27 
44 023,50 
44 120,66 
Juni 
- 
5 755,5 
5 794,o 
5 823,o 
5 830,6 
5 854,3 
43 642,94 
44 032,00 
44 
224,76 
44 319,20 
44 810,17 
Juli 
- 
5 769,t 
5 791,8 
5 843,4 
5 773,3 
5 892,2 
43 «64,73 
43 961,08 
44 
647,35 
44 047,oo 
45 114,bb 
August .... 
- 
5 722,4 
5 738.0 
5 795,2 
5 751,4 
5 825,3 
43 663,31 
43 758,18 
44 
291,18 
43 598,io 
44 448,80 
September . . . 
- 
5 748,7 
5 763,8 
5 83«,o 
5 788,6 
5 812,3 
43 941,46 
43 842,31 
44 
560,32 
44 135,64 
44 503,08 
Oktober .... 
-- 
5 718,« 
5 795,6 
5 826,2 
5 779,2 
5 885,3 
43 748,36 
44 587,88 
44 
909,30 
44 508,26 
45 199,40 
November . . , 
5 «73,i 
5 714,6 
5 808,6 
5 774,9 
5 898,9 
43 449,86 
43 935,70 
44 
503,60 
44 130,50 
45 378,47 
Dezember . . . 
-- 
5 731,6 
5 742,3 
5 829,0 
5 807,2 
5 877,9 
43 771,56 
44 040,32 
44 
723,30 
44 784,12 
45 764,49 
Januar .... 
-- 
5 «38,s 
5 663,8 
5 702,6 
5 740,7 
5 804,3 
43 003,41 
43 208,68 
43 
644,80 
43 793,64 
44 528,62 
Februar .... 
-- 
5 640,« 
5 630,7 
5 «88,3 
5 771,o 
5 803,1 
42 605,44 
42 «51,86 
43 
012,u 
43 698,58 
44 212,91 
März 
- 
5 «39,8 
5 «60,i 
5 702,1 
o (tu,6 
5 796,2 
43 163,94 
43 253,66 
43 
«47,42 
44 469,64 
44 981,37 
Zusammen 
521 «30,23 
523 537,28 
528 
936,67 
528 151,62 
536 240,60 * 
* Zunahme der Einnahmen im Abonnement rund 1 LOH Jt infolge Vermietung der letzten freien Fleischstände und ans der Vergebung von Tages 
ständen rund 7 000 Jt infolge besserer Besetzung der Gemüseabteilung und der Galerien während des Winters. 
Zentralmarkthalle I». Neue Friedrichstraße 29/34. 
April 
5 605,9 
5 345,3 
5 793,7 
5 883,8 
5 929,o 
5 961,o 
47 548,18 
50 787,02 
52 074,20 
52 554,04 
-52 814,60 
Mai 
- ' 
5 357,6 
5 856,6 
5 955,6 
6 035,3 
6 024,4 
48 241,60 
51 962,86 
53 466,48 
-53 877,io 
53 704,80 
Juni 
-- 
5 614,8 
5 902,4 
6 007,5 
6 061,5 
6 067,7 
48 933,50 
52 279,76 
53 530,18 
.54 081,80 
-54 .536,46 
Juli 
- 
5 699,2 
5 961,1 
6 079,1 
6 054,0 
6 091,2 
50 240,96 
52 762,70 
54 659,68 
-54 512,00 
-54 932,30 
August .... 
5 606,3 
5 717,« 
5 968,0 
6 074,2 
6 105,8 
6 099,8 
50 «77,36 
53 047,58 
54 692,24 
-54 621,58 
54 601,30 
September . . . 
- 
5 737,6 
6 002,7 
6 145,3 
6 166,8 
6 098,8 
50 718,30 
53 032,78 
54 662,26 
-5-5 175,04 
-54 864,34 
Oktober .... 
■ --- 
5 677,i 
6 021,7 
6 156,7 
6 097,3 
6 118,8 
50 306,22 
53 704,34 
55 632,50 
55 594,38 
54 885,40 
November . . . 
5 609,3 
5 669,4 
5 907,2 
6 068,9 
6 067,6 
6 067,8 
50 270,34 
52 611,14 
54 440,48 
-54 162,88 
54 426,70 
Dezember . . . 
- 
5 686,« 
5 887,6 
6 064,2 
6 033,6 
6 132,4 
50 419,66 
52 334,46 
54 255,62 
54 078,36 
55 450,62 
Januar .... 
- 
5 709,4 
5 871,6 
5 952,9 
5 954,8 
6 090,1 
50 882,68 
52 307,86 
53 <106,20 
53 112,38 
54 537,70 
Februar .... 
- 
5 724,3 
5 889,7 
5 978,o 
5 994,o 
6 097,2 
50 883,74 
52 264,60 
53 344,70 
53 271,30 
54 349,60 
März 
- 
5 723,8 
5 906,3 
5 996,7 
6 0214 
6 078,4 
51 533,74 
53 229,70 
54 546,12 
54 969,70 
5.5 487,«o 
Zusammen 
600 656,08 
630 324,70 
648 910,66 
650 010,68 
654 591,62 * 
• Die Vergebung vorübergehend nicht benutzter Abonnemcntsstände an Tagesmieter hat weiter zugenommen und eine Mehreinnahme von rund 
3 800 Jt gebracht. Das Abonnemcntsstandgeld hat infolge Vergrößerung einiger Stände um rund 800 Jt zugenommen.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.