Path:
Volume No. 29. Bericht der städtischen Sparkasse

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1909 (Public Domain)

6 
Nr. 29. Sparkasse. 
Zur Feststellung des Vermögens der Sparkaste nach dem An- 
kaufswerte kommt von dem obigen Nennwerte von 379 943 712,2? Jt 
der Betrag in Abzug, um den der Ankaufswert von 
Wertpapieren niedriger als der Nennwert ist, mit 4 444 513,2» . 
bleiben 375 499199,02 Jt. 
Dagegen treten hinzu 2 053 264,83 ., 
um welchen Betrag der Ankaufswert den Nennwert 
der Wertpapiere übersteigt, so daß das Vermögen 
der Sparkasse nach dem Ankaufswert 377 552 463,«s - 
beträgt. 
Da nach dem Reskript des Herrn Ministers 
des Innern vom 24. Januar 1891 in die Ver- 
mögensbilanzen der Sparkassen und in die Be- 
rechnung der Höhe des Reservefonds die kurs 
habenden Wertpapiere zum Tageskurse am Schluffe 
des Rechnungsjahres, sofern dieser aber den Ankaufs 
wert übersteigt, nur zu letzterem einzustellen find, 
so kommt von dem obigen Ankaufswerte noch die 
Differenz zwischen dem Kurswerte und dem höheren 
Ankaufswerte mit 18 489 870,25 - 
in Abzug, so daß das Vermögen der Sparkasse nach 
dem Buchwerte beträgt 359 062 593,so Jt. 
Der nach denselben Grundsätzen berechnete 
Vermögensstand der Sparkasse Ende März 1909 
stellte sich auf 338 983233,09 - 
mithin am Ende des Berichtsjahres höher um. . 20 079 360,si Jt. 
Dem Buchwerte des gesamten Vermögens von 359 062 593,so - 
stand Ende März 1910 die Jnteresientenforderung 
von 339 481 878,u Jt 
gegenüber, während sich der 
buchungsmäßigeReservefondsauf 19 452 268,02 
der Bestand des Verwaltungs 
fonds auf 128 121,22 • 
und der Bestand des Depositen 
kontos auf 326,25 - 
beziffert; sind wie oben 359 062 593,so -. 
B. Umsatz und Verzinsung der Kapitalien. 
a) Wertpapiere (Nennwert). 
4 v. H, 
Jt 
3V 2 v. H. 
Jt 
3 v. H. 
Jt 
Summe 
Jt 
Bestand Ende 
März 1909 . 
Zugang durch 
Ankauf . . 
5 942 525 
6 500000 
231452760 
870900 
40729800 
278 125085 
7 370900 
sind 
12 442525 
232 323 660 
40729800 
285 495 985 
Abgang durch 
Verkauf und 
Verlosung . 
96 650 
963 800 
1060460 
Bestand Ende 
März 1910 . 
12 345 875 
231 359 860 
40729800 
284 435 585 
Dieser Kapitalbestand bringt vom 1. April 1910 ab folgenden 
Zinsertrag: 
von 12 345 875 Jt $u 4 v. H 493 835,oo Jt. 
. 231359860 . - 3V 2 --.... 8097595,io - 
. 40 729 800 - - 3 ..... . 1221894,oo - 
also von 284 435 536 Jt insgesamt 9 813 324,io Jt 
oder durchschnittlich 3,45 v. H. gegen 3,44 v. H. im Vorjahre. 
b) Hypotheken. 
Vereinbarter 
Zinsfuß 
Bestand 
Ende März 1909 
Jt 
Zugang 
Jt 
Abgang 
Jt 
Bestand 
Ende März 1910 
Jt 
Jahreszinsertrag 
vom 1. April 1910 
Jt 
5 
107 100 
_ 
107 100 
4V 2 
193 150 
— 
80 000 i 
113 150 
5 091,76 
4 1 / 4 
36 691 000 
960 220 
1 770 800 
35 880 420 
1 524 917,85 
4 1 /« 
146 000 
— 
— 
146 000 
6 083,33 
4 Vs 
4 296 500 
1 104 200 
93 000 
5 307 700 
218 942,63 
4 
14 111 670 
3 245 700 
1 125 320 
16 232 050 
649 282,oo 
3 7 /s 
5 518 000 
— 
1410 000 
4 108 000 
159 185,oo 
3'Ve 
164 000 
— 
1 
164 000 
6 286,6? 
3 3 /* 
4 073 400 
— 
653 400 
3 420 000 
128 250,oo 
65 300 820 
5 310 120 
5 239 620 
65 371 320 
2 698 039,23 
also durchschnittlich 4,13 v. H. wie im Vorjahre. 
In dieser Aufstellung find auch die bei fortbestehender Anlage 
von einer Zinssatzveränderung betroffenen Kapitalien bei den ent- 
sprechenden Klaffen in Zugang und Abgang gebracht. 
Die Zahl der beliehenen Grundstücke betrug Ende März 1909 662. 
Es sind im Verwaltungsjahre hinzugekommen .... . . 16 
zusammen 677, 
ausgeschieden sind 16, 
so daß ein Bestand verbleibt von 561. 
Die Bearbeitung sämtlicher Hypothekenangelegenheiten der Spar- 
kaffe findet im städtischen Hypothekenamte unter unserer Leitung statt. 
c) Wechsel. 
Im Berichtsjahre wurden gekauft 292 Stück über 16950159,02 Jt, 
eingelöst wurden 88 - - 4828636,99 -, 
mithin Bestand Ende März 1910 204 Stück über 12121522,os^. 
Der Wechseldiskont schwankte zwischen 2 n /i, unb 4 9 / u v. H.; 
im Durchschnitt ergaben die Wechsel eine Verzinsung von 3,42 v. H. 
ck) Verzinsung. 
Aus den belegten Kapitalien sind an Zinsen aufgekommen: 
1. von Wertpapieren 9 689 786,14 Jt, 
2. - Hypotheken 2 670 140,5» - 
3. - Darlehen . 104 861,8? - 
4. an Wechseldiskont 125648,3? - 
5. - außerordentlichen Einnahmen. . . ■ 314 614,03 . 
zusammen 12 905 044,oi Jt. 
Verausgabt sind: 
1. An Guthabenzinsen, die am Jahresschlüsse 
den einzelnen Konten zugeschrieben 
sind, 9 124 506,61 Jt, 
2. an eben solchen, die bei 
Abhebung der Restguthaben 
den Sparern gezahlt sind, 380892,12 - 
8. an Wechseldiskont . . . 784,ss - 
Uebertrag 9 606183,31 Jt
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.