Path:
Volume No. 23. Bericht über die Verwaltung des Arbeitshauses und des Arbeitshaus -Hospitals in Rummelsburg

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1909 (Public Domain)

Rr. 23. Arbeitshausverwaltung. 
9 
d) Bauliche Unterhaltung 
1. des Arbeitshauses in Rummelsburg 15 697,92 JC, 
2. des Filialhospitals in Reinickendorf 5 236,is - 
3. der maschinellen und elektrischen Anlagen in 
Rummelsburg und Reilsickendorf.... , , 4 673,42 
zusammen 25 607,47 JC. 
Von den von der Bauinspektion beaufsichtigten Ausbesserungs- 
arbeitcn wurde ein großer Teil wie z. B. Maurer-, Maler-, Tischler-, 
Klempner-, und Schlosserarbeiten unter Verwendung von geeigneten 
Arbeitskräften der" Häuslinge ausgeführt. 
e) Reinigen der Schornsteine. 
Die Schornsteine werden vertragsmäßig für 544 JC gereinigt. 
f) Stroh verbrauch. 
Es sind 62 914 kg Stroh zur Lagerung für die Hauptanstalt und' 
für Reinickendorf für 4179,o? M angekauft worden. Das Bettstroh 
für die Häuslingsbarackcn auf den Rieselfeldern liefern die Gulsver- 
verwaltungcn. 
g) Was serverbauch. 
Aus den städtischen Wasserwerken am Müggelsee wurden für die 
.Hauplanstall l 30 827 cbm geliefert. Das Filialhospital erhielt sein 
Wasser, nämlich 4368 cdm aus den Werken der Gemeinde Reinicken 
dorf. Es wurden für Wasser, einschließlich Wassermessermiete 
20 224,05 M gezahlt. Von den Inhabern der Dienstwohnungen 
wurden 506,so M. zurückerstattet. 
h) Verschiedene H a u s b e d ü r s n i s s e. 
Zur Desinfektion und für verschiedene Hausbedürfnisse ivurden 
verausgabt 638,ss .M, für Vertilgung von Ungeziefer 200 M und für 
Scheuertücher und Scheuerleinen 1997,so M, zusammen 2636,7« M. 
10. Berechnung der Kosten im Arbeitshanse und Arbeitshaushospitale. 
Die Kosten betragen: 
a) Ausgabe bei der Arbeitshausverwaltung . . 816 019,3« JC, 
b) Besoldung aus dem Normaletat und anteilige 
Kosten an der allgemeinen Verwaltung . . . 337 326,39 - 
c| Zinsen von: Werte des Grundeigentums, der 
Baulichkeiten und des im Inventarium stecken 
den Kapitals 100 304,75 - 
d) Wert der für die eigene häusliche Verwaltung 
verrichteten Arbeiten <5 798,is - 
e) Unkosten der Bäckerei . 16 358,oe - 
1 345 806,74 JC. 
Davon ab: 
f) Einnahmen bei der Arbeits 
hausverwaltung .... 276 289,57 JC, 
g) der unter d veranschlagte Wert 
als ersparte Ausgabe . . 75 798,:8 - 
d) die unter e veranschlagten 
Unkosten als durchlaufende 
K°'ten !6 35S,o6 - 3^445^ 
bleiben 977 360,93 JC. 
Hierzu Wert der Bestände Ende März 1909 ... 27 212,63 - 
Hiervon - - - - - 1910 ... 28 762,98 
insgesamt 975 810,4« JC. 
An Berpflegungstagen waren: 
542 567 für Korrigenden, die mit Gesundenkost verpflegt waren, 
123510 - Hospitaliten, die nicht im Lazarett verpflegt waren, 
154 223 - Korrigenden und Hospitaliten in Krankcnhausbehandlung. 
820 300 überhaupt. 
Die Kosten für 1 Person täglich sind folgende: 
Zu 
Ab 
Zm 
Kosten für 
eine Person durchschnittlich täglich 
Werl der Bestände 
Bleibt für 
Gesamtdurchschnitl 
a. 
b. 
c. 
Ende 
März 
1909 
bei 800 300 
Korrigenden, 
Hoipitalrten, 
Korrigenden 
die mit Gesundenkost 
die nicht im Lazarett 
und Hospitaliten in 
1909 
1910 
Derpn egungsragen 
verpflegt waren 
verpflegt waren 
, Krankenbehandlung 
JC 
4 
JC 
■4 
Jt 
4 
JC 
4 
JC 
JC 
11 192 
16 
14 289 
25 
385137 
(54 
46,9 
_ 
_ 
_ 
39,9 
_ 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
48,9 
— 
— 
— 
70,2 
183 
94 
139 
90 
27 359 
26 
— 
— 
3.3 
— 
— 
0,4 
— 
__ 
l'.i 
— 
— 
— 
5 039 
84 
6 909 
57 
61100 
85 
— 
— 
7,4 
— 
; — 
7,4 
— 
— 
0« 
— 
— 
7,4 
10 212 
20 
6 646 
12 
135 778 
3(5 
16,6 
1(5,6 
16,6 
16,6 
13 701 
92 
1,7 
— 
— 
1,7 
— 
— 
1,7 
— 
— 
1,7 
— 
— 
— 
— 
75 798 
18 
— 
— 
9,2 
— 
— 
9,2 
' 
— 
9,2 
— 
— 
9,2 
26 628 
14 
27 984 
84 
698 876 
21 
— 
— 
85,1 
— 
— 
75,2 
— 
— 
84,2 
— 
— 
121,7 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
85 
' — 
— 
75 
— 
— 
84 
— 
— 
122
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.