Path:
Volume No. 20. Bericht über die städtischen Heimstätten

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1909 (Public Domain)

Nr. 20. Heimstätten. 
15 
An Kosten entstanden in: 
Blankenburg 
Jt 
Upstall 
JC 
Heinersdorf 
Jt 
Blankenfelde 
JC 
Malchow 
Jt 
Gülergoy 
Jt 
Buch 
zusammen 
Jt 
fürReinigung derWäsche in einer Privatwaschanstalt: 
a) nach Stückzahl 
74,95 
126,36 
70,78 
110,66 
— 
439,57 
227,98 
1 050,30 
b) nach Gewicht für 1 kg 0,i8 Jt 
— 
1 100,34 
— 
1 908,18 
— 
3 008,62 
in der Zentrale Buch: 
a) nach Gewicht für 1 kg 0,23725 Jt ... . 
1 497,87 
1 998,66 
3 764,85 
5 004,73 
— 
7 611,28 
19 877,39 
b) Zuschlag für Plättwäsche 
373,87 
416,95 
— 
482,79 
501,60 
— 
747,92 
2 523,13 
für Reinigungsmaterialien 
410,21 
719,39 
251,86 
337,58 
632,61 
205,77 
1 327,34 
3 884,76 
Summe Titel III Position 8 
2 356,90 
3 261,36 
1 422,98 
4 695,88 
6 138,94 
2 553,52 
9 914,52 
30 344,io 
für die Beförderung der Wäsche nach Buch (Titel VII 
Position 4) — fällt vom 1. Oktober 1909 ab 
fort 
65,oo 
70,00 
— 
189,oo 
135,oo 
— 
52,00 
511,00 
zusammen 1909 
2 421,90 
3 331,36 
1 422,98 
4 884,88 
6 273,94 
2 553,62 
9 966,52 
30 855,io 
Die Kosten stellten sich: 
1908 auf 
• 1869,88 
995,92 
1 440,03 
3 799,29 
4 364,59 
3 172,38 
7 576,74 
23 218,83 
1907 - 
2 318,24 
— 
1 539,98 
4 292,88 
5 065,67 
4 385,67 
8 390,60 
25 992,94 
1906 - 
2 018,30 
— 
994,21 
4 828,77 
5 851,08 
4 904,37 
9 347,17 
27 943,90 
1905 - 
1 895,20 
— 
519,oi 
4 333,io 
O 35 /,74 
5 090,79 
4 637,40 
21 833,24 
1904 . 
1 775,83 
— 
544,44 
4 429,63 
4 924,20 
6 201,86 
— 
17 875,76 
oder für den Pfleglingstag 
1909 auf 
0,171 
0,126 
0,085 
0,219 
0,202 
0,121 
0,212 
0,173 
1908 . 
0,107 
0,126 
0,059 
0,157 
0,134 
0,139 
0,154 
0,130 
1907 - 
0,101 
— 
0,061 
0,164 
0,162 
0,133 
0,167 
0,136 
1906 - 
0,096 
— 
0,040 
0,181 
0,161 
0,143 
0,175 
0,142 
1905 - 
0,092 
— 
0,022 
0,166 
0,150 
0,162 
0,183 
0,132 
1904 - 
0,087 
— 
0,026 
0,183 
0,149 
0,174 
— 
0,132 
Inventar. 
Die bei der Jahresinventur vorhandenen Mobilien hatten folgenden Ankaufswert: 
Blankenburg 
M 
Upstall 
Jt 
Hcinersdorf 
■At 
Blankenfelde 
Jt 
Malchow 
Jt 
Gütergotz 
Jt 
Buch 
Jt 
Zusammen 
M 
am 81. März 1910 
41349 
47 360 
32 593 
62 607 
74 082 
54 807 
131517 
444 315 
am 31. März 1909 ...... 
40 985 
46 805 
31 939 
60 778 
73 582 
56102 
130748 
440 939 
1910 also mehr 
364 
555 
654 
1829 
500 
769 
j 3 376 
1910 also weniger 
Auf ein Bett kommt hiernach ein In- 
— 
* 
— 
— 
— 
1295 
— 
ventar im Werte von 
576 
499 
453 
803 
712 
559 
877 
666 
Die Heimstätte Gütergotz hat an Malchow Marquisen und an 
Heinersdorf 10 Liegesessel mit Zubehör (Matratzen, Decken und 
Fußsäcke) abgegeben Dem Abgang bei Gütergotz steht daher bei 
Heinersdorf und Malchow ein Zugang gegenüber. Buch hat Inventar- 
ergänzungen (Gartenwagen, neue Messer und Gabeln u. a.) erhalten. 
Für Blankenburg und Upstall ist Wäsche und Bekleidung in geringem 
Umfange beschafft worden, um bedürftigen Pfleglingen während der 
Verpflegung? damit auszuhelfen. Blankenfelde hat eine Wäschestops. 
Maschine und für 18 Fenster neue Vorhänge erhallen, ferner reichlichen 
Wäscheersatz. 
Für das Mobiliar wurde ausgegeben: 
Blankenburg 
Upstall 
Heinersdorf 
Blankenfelde 
Malchow 
Gütergotz 
Buch 
Zusammen 
Jt 
Jt 
Jt 
Jt 
Jt 
Jt 
Jt 
Jt 
Ordinariuni Titel IV Position 4 . . 
Ertraordinarium 
699,68 
601,85 
1 241,33 
1 094,36 
1 171,65 
484,36 
2 067,53 
7 360,75 
zusammen 1909 
1908 
1907 
699,68 
668,06 
2 303,19 
601,85 
82,67 
1 241,33 
1 609,93 
1 688,63 
1 094,36 
2 132,98 
1 634,88 
1 171,65 
1138,40 
2 047,48 
484,35 
650,22 
1 977,76 
2 067,53 
3 783,09 
4 084,99 
7 360,75 
10065,35 
13 736,92 
Bauliche Unterhaltung und Neubauten. 
Aus Kosten des Kanalisationsetats ist in Heinersdorf ein 
neuer Rohrbrunnen mit einem Kostenauswande von 1910 Jt her 
gestellt worden, ferner erhielt Gütergotz im Interesse der Feuersicherheit 
eine Hydrantenanlage (1 287,29 Jt). Aus dem Heimstättenetat 
wurde die lausende Unterhaltung der Baulichkeiten bestritten. Größere 
Ausgaben, die sich alljährlich wiederholen, verursachen hier die Aus- 
besserungen der Oefen und Kochherde, der Brunnen, der Dächer und 
der Maschinenanlagen, in Gütergotz dann noch die Zaunausbesserungen. 
Besondere Kosten entstanden überdies in Upstall durch das Oelen des 
Fußbodens, in Heinersdorf durch Ausbesserung des Badeofens und 
Baderaumes, der Kegelbahn, des Warmwasserkejsels und des Aeetylen- 
apparates. Bei der Heimstätte Malchow wurde eine größere Anzahl 
Zimmermit neuem Anstrich versehen, auch an der Südseite des Gebäudes der 
Oelanstrich erneuert. Auch in Gütergoy wurden die Korridore im Erd 
geschoß sowie im 1. Stock neu gestrichen, außerdem mehrere Zinimer 
und die Dienstwohnungen im Wärterhause renoviert. Besonders hoch 
stellten sich die Unterhaltungskosten bei der Heimstätte Buch. Hier
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.