Path:
Volume No. 18. Bericht der Deputation für die städtischen Krankenanstalten und die öffentliche Gesundheitspflege

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1909 (Public Domain)

Nr. 18. Städtische Krankenanstalten. 
33 
Druck von SB. & S. Loewenthal, Berlin. 
Lsde. 
Nr. 
Gesc 
S 
's 
- 
B 
stecht 
I 
3 
a 
Name 
der Krankheit 
A r t 
der Operation 
'L 
>o 
. 
% 
cp 
5 
gestorben 
verlegt 
Bemerkungen 
543 
i 
_ 
Hospitalbrand 
Exzision 
1 
544—549 
5 
1 
Bluterguß unter die Weichteile 
Spaltung 
i) 
1 
— 
— 
— 
550—564 
14 
1 
Wunden durch Hieb, Stich, 
Erweiterung der Wunde, Gegen- 
10 
2 
— 
2 
1 
t Sepsis- 
Quetschungen 
inzision, mehrfach Naht bezw. 
Sekundärnaht 
565—566 
2 
— 
Kugel in den Weichteilen 
Entfernung 
2 
— 
— 
— 
— 
567 
— 
1 
Nadel in der Hand 
Desgl. 
1 
— 
— 
— 
— 
568 
i 
— 
Lipom am Oberarm 
Exstirpation 
1 
— 
— 
— 
— 
569 
— 
1 
Eingewachsener Nagel 
Nagelextraktion 
1 
VI. Operationen an 
Gefäßen und Nerven. 
570—571 
2 
— 
Schniltwutiden am Vorderarm 
Unterbindung größerer Gefäße 
2 
— 
— 
— 
— 
■ 
572 
i 
Stichwunde am Oberschenkel 
Unterbindung der V. kemvr. 
— 
— 
— 
i 
— 
t Sektion verboten. 
oommun. st profunda 
573—578 
3 
3 
Varizen 
5 mal Exstirpation, 1 mal Unter- 
4 
2 
— 
— 
— 
bindung der V. sapd. bdsts. 
579 
1 
— 
Unterschenkelgeschivür 
Unterbindung der V. aapken. 
1 
— 
— 
— 
— 
580 
1 
Schnittwunde an der Hand 
Ncrvennaht 
1 
VII. Operationen an 
den Lymphdrüsen «sw. 
581—599 
16 
3 
Leiftendrüsencntzündung 
Inzision. 4 mal Exstirpation 
16 
1 
— 
i 
1 
t Sepsis. 
600—609 
7 
3 
Achseldrüsenentzündung 
Inzision 
9 
1 
— 
— 
— 
610—615 
2 
4 
Halsdrüseneiterung 
Tesgl. 
5 
— 
— 
i 
— 
t Sepsis. 
616-617 
i 
1 
Halsdrüsenentzündung 
Exstirpation 
2 
— 
— 
— 
— 
618 
i 
— 
Schweißdrüsenentzündung 
Inzision 
i 
VIII. Operationen au den Muskeln, Sehnen, Schleimbeuteln. 
619—620 
2 
— 
Sehnendurchschneidung 
Sehnennaht 
i 
— 
— 
— 
1 
621 
i 
— 
Hygroma 
Inzision 
i 
— 
— 
— 
— 
622—630 
8 
1 
Schleimbeutelentzündung am Knie 
Tesgl. 
7 
2 
— 
— 
— 
631 
1 
— 
Tesgl. am Ellenbogen 
Desgl. 
1 
IX. Phlegmonen und Abszesie. 
632—783 
117 
35 
Phlegmonen und Abszesse 
Spaltung 
109 
25 
— 
7 
11 
t Sepsis, Pneumonie, Herz- 
784—797 
6 
8 
Panaritium 
Desgl. 
13 
— 
— 
— 
1 
schwäche. 
798-816 
16 
3 
Furunkel und Karbunkel 
Tesgl. 
15 
2 
i 
1 
X. Andere 
Operationen. 
817 
1 
— 
Hämatomyelie 
Laminektomie 
— 
— 
— 
— 
1 
818 
1 
— 
Kreuzbeingeschwulst 
Laminektomie 
— 
i 
— 
— 
— 
819 
1 
Derselbe Patient 
Erweiterung der Laminektomie 
— 
— 
— 
i 
— 
t Sepsis. 
820 
1 
— 
Ueninxitis cerebro-spinalis 
Laminektomie. Drainage 
— 
— 
— 
i 
— 
Schlußbemerkunge«. 
Der Bestand der chirurgischen Abteilungen betrug am 1. April 1909 
391 Patienten. Ausgenommen wurden in der Zeit vom 1. April 1909 
bis zum 31. März 1910 5 238 Patienten, sodass im Berichtsjahre im 
ganzen behandelt wurden: 5 629 Patienten gegen 5 468 im Jahre 
1908/9 und 4 277 im Jahre 1903/4. 
Bon den inneren nach den äußeren Abteilungen wurden 234, von 
den äußeren nach den inneren Abteilungen 235 verlegt. Unter den 
letzteren besanden sich 66 Patienten der Tiphtherieabteilung, die wegen 
Masern und Scharlach verlegt werden mußten. 
Die Zahl der notwendig gewesenen Operationen war auch im 
Berichtsjahre eine jo hohe, daß mit den verfügbaren Räumen im 
Operationsgebäudc oft nur unter Schwierigkeiten auszukommen war. 
Wie aus der Tabelle IV zu ersehen ist wurden im ganzen 2 274 
Operationen ausgeführt gegen 2 202 im Jahre 1908/9 und 1471 ini 
Jahre 1903/4, sodaß die Zahl der notwendigen Operatronen in den 
letzten 6 Jahren um 50 v. H. zugenommen hat. 
Bon den 475 an Blinddarmentzündung resp. an Blinddarm- und 
Bauchfellentzündung behandelten sind 31 = 6,5 v. tz. gestorben: von 
den 702 Diphtheriekranken 101. 
Bon sämtlichen auf den chirurgischen Abteilungen behandelten 
Kranken 525, nach Abzug der Diphtheriekranken 424 = 8.« v. H. 
Die Inanspruchnahme der Diphtherieabteilung war nn abgelaufenen 
Etatsjahre eine noch höhere ivie in den vergangenen Jahren. 
Die Zahl der behandelten Diphtheriekranken betrug: 
1905 . . . 
. 245 
Patienten 
1906 . . . 
. 279 
- 
1907 . . . 
. 576 
-- 
1908 . . . 
. 585 
1909 . . . 
. 702 
- 
Tie räumlichen und hygienischen Verhältnisse des Divhkheri- 
pavillons sind einer derartigen Zunahme der Belegnngszahl nicht mehr 
entsprechend. Nnr durch dauernde Ueberbelegung ließ es sich vermeiden, 
Kinder in bedrohlichem Zustande abzuweisen; bei leichter .Kranken 
wurde eine Abweisung bezw. Ueberweisung nach anderen Kranken 
häusern häufiger notivendig. Es besteht infolgedessen das dringende 
Bedürfnis nach einer zeitgemäßen Umgestaltung der Abteilung. 
In der Poliklinik fanden im Berichtsjahre 38 603 Konsultationen 
statt. Neue Patienten wurden 5101 behandet. Es wurden 840 
kleinere operative Eingriffe, 4 073 Zahnextraktionen und 55 Narkosen 
ausgeführt. 
Im Röntgeninstitute wurden 1 642 Röntgenaufnahmen, 82 Leucht- 
schirmnntersuchungen, 37 gewöhnliche Photographien ausgeführt, 29 
Patienten wurden mit Röntgenstrahlen behandelt. 
Im medicomechanischen Institute befanden sich 637 Patienten in 
Behandlung. 
gez. Neumann. gez. Braun.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.