Path:
Volume No. 18. Bericht der Deputation für die städtischen Krankenanstalten und die öffentliche Gesundheitspflege

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1909 (Public Domain)

Nr. 18. Städtische Krankenanstalten. 
11 
Tabelle IV. Absolute und relative Mortalitätsfrequenz 
der häufigsten und lvichtigsten Krankheiten nebst Angabe 
einiger spezieller Todesursachen bezw. Komplikationen. 
£7 
Krankheitsnamen 
Krankheits 
fälle 
(Summe des 
Abgangs) 
•C 
«st 
o 
40 
K 
i 
Masern 
53 
3 
5,4 
2 
Scharlach 
375 
26 
6,9 
3 
Rose 
253 
26 
10,3 
4 
Diphtherie 
134 
10 
7,6 
5 
Unterleibstyphus 
92 
18 
19,6 
6 
Epidemische Genickstarre .... 
9 
4 
44,0 
7 
Gehirnblutung (Schlagansalli . . . 
34 
14 
41,2 
8 
Herzentartung und Fettherz . . . 
43 
13 
30,o 
9 
Klappenfehler 
53 
14 
26,4 
10 
Akute Lungenentzündung .... 
101 
26 
2-1.7 
11 
Lugenentzündung der Kinder . . . 
56 
24 
42,9 
12 
Tuberkulöse Lungenschwindsucht linkl. 
Kehlkopftuberkulose) 
319 
122 
38,2 
13 
Lungenemphysem 
19 
3 
15,8 
14 
Brustfellentzündung (inkl. Eiterbrust) 
51 
1 
2,0 
15 
Bauchfellentzündung 
— 
— 
— 
16 
Tarmverschluß 
— 
— 
— 
17 
Magenkrebs 
1. 
13 
76,6 
18 
Blinddarmentzündung 
7 
— 
— 
19 
Säufcrleber (Eirrhose) 
19 
8 
42,0 
20 
Akute Nierenentzündung .... 
101 
28 
27,7 
21 
Chronische Nierenentzündung (Bright'- 
sche Krankheit) 
22 
Akuter Gelenkrheumatismus . . . 
92 
— 
— 
23 
Säuferwahnsinn 
3 
Schlußwort. 
Die Gesamtzahl der aus meiner Abteilung im Berichtsjahr be 
handelten Patienten betrug 3 ZW Davon sind gestorben 343 männliche 
und 240 iveibliche, zusammen 583. Das entspricht einem Prozent- 
verhältnis von 17,17. 
Die Mortalität an akuten Infektionskrankheiten ist folgende gewesen: 
1. Die der Typhusfalle: Zur Beobachtung kam diesmal im Gegen 
satz zu den vorigen Berichtsjahren eine ungewöhnlich große Zahl von 
Fällen. Sie betrug 92. Von diesen starben 18,- das entspricht einer 
Mortalität von 19,« v. H. Die Todesursachen lagen begründet einmal 
in der Schwere der Infektion als solcher, zweitens waren es Darm 
blutungen mit Perforation des Darmes, die den Tod herbeiführten. 
2? Tie Mortalität der Scharlachsälle war im Berichtsjahr offen 
bar infolge der an und für sich leichteren Epidemie eine auffallend 
geringe: sie betrug nämlich nicht mehr als 6,9 v. £>. Bon einer Gesamt 
zahl von 375 Erkrankten starben 26. 
3. Die Mortalitätsziffer der Pneumonie-Kranken betrug 25,7 v. H., 
d. h. es starben von 101 an Pneumonie Erkrankten 26. Tic Mortalität 
der K in der-Pneumonien (katarrhalisch-tuberkulöse Bronchopneumonien) 
betrug 42,s. Bon 56 an Pneumonie erkrankten Kindern starben 24. 
Ter JnfektionSgrad der Pneumonien war meist ein recht hoher, 
was sich vor allen Tingen durch häufiges Auftreten von Milz-Tumoren 
und toxischen Eylindcrn im Harn sowie durch meteorisische Auf 
treibung des Leibes dokumentierte. Letztere trat besonders bei den 
Kindern mitunter derartig in den Vordergrund der Erscheinungen, 
daß die Patienten mit dem Verdacht einer Blinddarmentzündung ins 
Krankenhaus eingeliefert wurden. 
4. Die Erkrankungen an Rose, die zum Teil außerordentlich 
schwer waren und deutlich septischen Charakter an sich trugen, zeigten 
eine Mortalität von 10,3 o. H., d. h. es starben von 253 Erkrankten 26. 
Therapeutische Neuerungen sind in dem Berichtsjahr nicht zu 
verzeichnen. 
K r ö n i g. 
II. Acutzcrc Abteilung. 
A. Abteilung des ärztlichen Direktors Prof. Dr. A. Neumann. 
(Pavillon IV, IVa, V, VIII und X, Röntgeninstitut, Medicomechanifches Institut./ 
Tabelle I. Krankenbewegung überhaupt. 
Nummer 
des 
Krankheits 
verzeichnisses 
Krankheitsbezeichnung 
geheilt 
m> w. 
Sou den be 
n 11 a f f t 
gebessert 
m. w. 
handelten S 
i 
angeheilt 
m. w. 
krank 
gesto 
m. 
cn sin 
rben 
w. 
d 
verlegt 
nach einer 
anderen 
Abteilung 
m. | w. 
Zusammen 
Abgang 
m. w. 
Bestand 
am 
31. 3. 1910 
I 
m. w. 
I. 
1 a 
Infektionskrankheiten. 
1 
1 
2 a 
Scharlach 
Windpocken 
. 
— 
— 
' 
— 
— 
— 
— 
1 
— 
1 
— 
— 
— 
5 
— 
5 
— 
— 
— 
— 
j 
— 
1 
— 
1 
— 
— 
— 
6 
Rose 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
4 
7 
4 
7 
— 
— 
7 a 
Diphtherie 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
i 
— 
i 
— 
— 
9 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
2 
1 
— 
10 
Blutvergiftung 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
1 
1 
1 
— 
2 
1 
1 
11 
Kindbettfieber 
— 
5 
— 
— 
— 
— 
— 
6 
— 
— 
— 
ii 
— 
4 
12 a 
Wundstarrkrampf 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
3 
2 
1 
— 
5 
2 
2 
— 
13 a 
Abdominal-Typhus 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
3 
— 
3 
— 
22 
Akuter Gelenkrheumatismus 
1 
i 
— 
. 
— 
1 
— 
— 
1 
6 
2 
i 
— 
— 
23 Aa 
i 
— 
— 
— 
— 
— 
i 
— 
b 
Sekundäre - 
— 
— 
— 
— 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
2 
— 
— 
c 
Tertiäre - 
— 
i 
— 
— 
— 
— 
— 
i 
1 
1 
2 
— 
1 
23 Ba 
Tripper 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
1 
— 
i 
— 
— 
b a 
-Rheumatismus 
2 
— 
2 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
4 
— 
— 
23 C 
1 
1 
— 
1 
— 
— 
— 
25 a 
Lungenschwindfucht 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
1 
2 
2 
2 
— 
— 
k 
Knochen- k. -Tuberkulose 
9 
6 
10 
17 
3 
1 
5 
2 
10 
13 
37 
39 
9 
10 
i 
UnterleibSschwindsucht 
— 
3 
— 
2 
— 
1 
2 
— 
3 
2 
5 
8 
1 
1 
i 
J> 
Blasentuberkulose 
— 
— 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
i 
— 
1 
— 
0 
Allgemeine Tuberkulose 
1 
[ 
— 
— 
— 
i 
— 
—- 
i 
i 
1 
— 
30 b 
Bandwurm 
— 
— 
— 
2 
— 
— 
— 
— 
i 
— 
— 
— 
31 a 
— 
2 
— 
— 
11. 
34 ß 
Vergiftungen. 
Chronische Vergiftung mit Blei 7 
3 
3 
36 a 
Akute Alkoholvergiftung 
2 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
2 
— 
— 
— 
b 
Chronische - 
1 
.— 
— 
— 
1 
-— 
2 
— 
— 
,
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.