Path:
Volume No. 43. Bericht der Deputation für die Kanalisationswerke und Güter Berlins

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1908 (Public Domain)

12 
Nr. 48. Kanalisationswerke und Güter Berlins. 
nehmen, um eine den hohen Ansprüchen der Krankenanstalten ent 
sprechende Speisekartoffel sicher liefern zu können. 
Die Erträge der beiden bestehenden Brennereien in Buch und 
Schnietzdorf waren infolge einiger Betriebsverbesserungen bessere wie 
im Vorjahr. 
Völlig befriedigende Verarbeitung der gewonnenen Kartoffeln 
aber wird erst eintreten, wenn der für das Frühjahr 1909 geplante 
Umbau beider Brennereien durchgeführt sein wird. 
Dem Anbau der Kartoffeln wie der Ackerbestellung auf den neu 
erworbenen Flächen in der Gutsverwaltung Schmetzdorf überhaupt 
kam die zunächst leihweise erfolgende Einstellung eines Ventzkischen 
Zweimaschinendampfpfluges zu gute. 
Der Feldbahnbetrieb in den Gutsverwaltungen Falkenberg, Buch 
und Schmetzdorf hat sich durchaus bewährt. 
Ohne ihn wäre die Arbeitsbewältigung nur mit unverhältnis- 
mäßig hohen Opfern möglich gewesen. 
Die Heuernte von Natur- und Rieselwiesen war eine befriedigende. 
Die Korbweiden waren infolge der starken Beschädigung durch 
Hagel schwer und nur zu gedrückten Preisen absetzbar. 
Aufforstungen wurden wie bisher so auch im Berichtsjahr in 
größerem Umfange vorgenommen. 
Im Bücher Walde, welcher der Bevölkerung geöffnet ist. und 
als Schönheitsplänterwald bewirtschaftet wird, sind mehrfach Löcher 
hiebe geführt, um Nadelholzbestandslücken mit verschiedenartigen 
Laubhölzern aufzuforsten. 
In der Gutsverwaltung Buch fanden auch noch einige Kahl 
abtriebe schlecht bestandener Flächen zum Zweck der Herrichtung zu 
Rieselfeld statt. 
Die Fischerei erfuhr auch im Berichtsjahr eine Vergrößerung 
durch Herrichtung von 13 da Pankewiesen in der Gutsverwaltung 
Blankenfelde und 3 da Sumpf im „langen Grund" bei Diedersdorf zu 
Drainwafferteichen. 
Die Fischbestände blieben nicht ohne Schädigung durch die in 
Buch geringer, in Malchow schlimmer auftretende Rotseuche. 
Gute Erträge brachte der in dem früheren Umfange beibehaltene 
Anbau von Konservenfrüchten in der Gutsverwaltung Sputendorf. 
Bohnen und Erbsen werden nunmehr seit Jahren auf festen Abschluß 
mit einer Fabrik gebaut, deren Leitung den Rieselfeldanbau in der 
Verwendbarkeit dem besten Naturlandanbau gleichstellt. 
Die Kleinpachten haben sich erfreulich vermehrt. Das Wohl 
befinden der Pächter macht sich auch aus dem pünktlichen Eingehen 
der Pachtbeträge erkenntlich. Die Verwaltung wendet der Kleinpacht 
besondere Aufmerksamkeit zu. 
Die Nutzviehaltung fand weitere Ausdehnung durch den Bau 
eines Stalles für 200 Kühe in Albertshof, welcher dazu bestimmt ist, 
die für die Säuglingsfürsorge der Stadt Berlin und den Werkaus 
schank in den städtischen Werken nötige Milch zu liefern. 
Leider blieben die Rindviehbestände nicht von Krankheit verschont, 
da in Buch im Hochsommer eine bisher unerklärte Krankheit in plötz 
lichen, mit einigen Pausen auftretenden Perioden 8 Kühe binnen 
wenigen Minuten tötete, und in der Gutsverwaltung Sputendorf, 
der einzigen Rinderzuchtherde der Verwaltung, seuchenhaftes Verkalben 
eingeschleppt wurde. Eine nicht unerhebliche Schädigung der jungen 
Zucht war die Folge. 
Auf der Mastviehausstellung im Jahre 1908, welche die Ver 
waltung mit 90 Rindern beschickte, wurden ihr 29 Preise und An 
erkennungen zugeteilt. 
Die Schafhaltung, welche sich ihren Platz durch die Vertilgung 
des Unkrauts und des Futiers auf den vielen Wegen der Rieselfelder 
erwirbt, hatte überall dort vollen Erfolg, wo der Einkauf glückte. 
Tabelle I. Bestandteile 
Administrationsbezirk 
Osdorf 
Administrationsbezirk 
Großbeeren 
Administrationsbezirk 
Sputendorf 
Administrationsbezirk 
Falkenberg 
L a n d st ü ck e 
in 
Selbst- 
bewirt- 
schaftung 
ha 
ver 
pachtet 
ha 
^ dauernd 
j oder 
vorüber 
gehend 
ertragios 
ha 
1 
zu- 
| sammen 
ha 
in 
Selbst- 
bewirt 
schaftung 
du 
ver 
pachtet 
ha 
dauernd 
oder 
vorüber 
gehend 
ertraglos 
ha 
zu 
sammen 
ha 
in 
Selbst 
bewirt' . 
schaftung 
ha 
per- 
pachtet 
ha 
dauernd 
oder 
vorüber 
gehend 
ertrag ioi 
ha 
zu 
sammen 
ha 
in 
Selbst- 
bewirt- 
schaftung 
ha 
ver 
pachtet 
ha 
dauernd 
oder 
vorüber 
gehend 
ertraglos 
ha 
zu 
sammen 
ha 
1. Amtiertes Land. 
Acker: 
Rieselwicsen 
431,66 
— 
— 
431,66 
199,54 
— 
— 
199,64 
140,26 
— 
— 
140,26 
464,1? 
— 
— 
464,17 
Beete und Bassins . . . 
1 080,91 
6,32 
24,39 
1 110,62 
631,47 
0,73 
— 
632,20 
976,95 
4,08 
— 
980,03 
703,99 
399,io 
37,39 
1140,48 
Weiden und Erlen und andere 
Forstkulturen .... 
9,68 
9,88 
2,2» 
2,29 
s 11,98 
5,21 
17,19 
Baumschulen 
7,42 
— 
— 
7,42 
1,08 
— 
— 
1,08 
1,60 
1 — 
— 
1,60 
1 - 
— 
— 
— 
Wegen vorgenommener 
Umorainierung nicht 
bestellt. 
Deputatland 
2,21 
2,21 
Fischteiche 
. 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
2,80 
— 
— 
2 80 
Heimstättenri eselfeld . . . 
Kiesgrube 
— 
_ — 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
Brache 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
12,31 
— 
— 
12,31 
Doppelbcnesclung.... 
— 
— 
— 
— 
' — 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
1 519,99 
5,32 
33,97 
1 569,28 
834,38 
0,73 
83ö,ii 
1130,12 
4,08 
— 
1134,20 
1 182,94 
399,10 
44,81 
1 626,85 
2. Nicht optiertes Land. 
Acker 
123,68 
8,09 
131,77 
86,78 
224,53 
0,66 
311,97 
268,37 
8,79 
277,16 
64,36 
64,35 
Naturwiesen 
68,n 
34,00 
— 
102,ii 
75,58 
126,31 
— 
201,89 
165,58 
8,97 
— 
174,62 
38,23 
— 
6,00 
44,23 
Deputatland und Garten . 
— 
— 
16,78 
16,78 
— 
5,81 
12,22 
18,03 
— 
15,90 
9,03 
24,93 
1,54 
— 
13,81 
14,85 
Weiden und Erlen . . . 
27,7» 
— 
— 
27,78 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
2,67 
— 
1,66 
4,13 
Forst 
— 
— 
99,71 
99,71 
— 
— 
301,64 
301,64 
— 
— 
319.32 
319,32 
— 
2,95 
Hofflellen, Wege, Gräben, 
Unland 
201,90 
201,90 
1,88 
152,36 
154,23 
252,42 
252,42 
258,49 
258,49 
Gemüseland 
0,25 
— 
— 
0,25 
— 
— 
— 
— 
— 
Baumschulen 
— 
— 
— 
— 
1,46 
— 
— 
1,45 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
Viehkoppel 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— ' 
— 
17,20 
— 
— 
17,20 
— 
• 
ZurAptiernngu.Drainierung 
Heimstättenpark und Trocken 
platz 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
Fischteiche 
— 
Vorübergehend bis zur Ap- 
tierung ertraglos . . 
— 
— 
— 
_ 
— 
— 
— 
I 
— 
— 
— 
— 
— 
i 
Zusammen 2.: Nicht optiertes 
Land 
219,79 
42,09 
318,39 
580,27 
163,81 
358,53 
466,87 
989,21 
461,12 
33,66 
680,77 
1 066,55 
106,69 
— 
282,31 
389,00 
Hierzu 1.; Aptiertes Land . 
1 519,99 
6,32 
33,97 
1659,28 
834,38 
0,73 
— 
835,11 
1130,12 
4 08 
— 
1134,20 
1 182,94 j 
399,10 
44,81 
1 626,85 
Zusammen 
1 739,78 
47,41 
352,8« 
2 139,55 
998,19 
359,26 
466,87 
1 824,32 
1 681,24 
37,74 I 
580,77 
2 19 '.75 J 
1 289,63 1 
399,io 
327,12; 
2 016,85
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.