Path:
Volume No. 34. Bericht der städtischen Tiefbaudeputation

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1908 (Public Domain)

12 
Nr. 34. Tiefbauverwaltung. 
6. Herstellung eines Personentunnels unter dem Görlitzer 
Bahnhof zur Verbindung der Liegnitzer mit der Oppelner 
Straße. 
Die Verhandlungen mit dem Eisenbahnfiskus haben lange Zeit 
in Anspruch genommen. Nachdem im März 1909 die Genehmigung 
des Ministers der öffentlichen Arbeiten erteilt worden ist, ist mit dem 
Tunnelbau begonnen worden. 
* 
X. Kleinbahnen. 
Inwieweit die Tiefbaudeputation bei dem Bau von Kleinbahnen 
interessiert ist, haben wir im Berichte von 1906 erörtert. Wir ver 
weisen deshalb auf die dort gemachten Ausführungen. 
Ergänzend fügen wir hinzu, daß die Einheitssätze, nach denen 
bisher die von den Straßenbahngesellschaften nach Maßgabe des Ver 
trages vom 2. Juli 1897/19. Januar 1898 zu leistenden Beiträge zu 
den Kosten der endgültigen Pflasterungen berechnet worden sind, mit 
Zustimmung der Straßenbahngesellschaften eine Abänderung erfahren 
haben. Teilweise sind sie mit Rücksicht auf die eingetretene Steigerung 
der Materialpreise, besonders aber durch die Erhöhung der Arbeits- 
löhne erhöht worden. Nur bei dem Holzpflaster, soweit es sich um 
australisches Hartholz handelt, ist infolge billigerer Materialpreise 
eine Ermäßigung zu verzeichnen. Ferner ist in Berücksichtigung ge 
zogen worden, daß künftig nicht nur wie bisher 16 am hohe Schienen 
sondern auch solche von 18 cm Höhe, wie bei den städtischen Straßen 
bahnanlagen, zur Verwendung gelangen werden. 
Wir haben deshalb zwei Einheitssätze für jede einzelne der vor- 
kommenden Pflasterarten mit Gültigkeit bis Ende März 1913 festgesetzt, 
deren Höhe sich aus nachstehender Zusammenstellung ergibt: 
s 
I 
5 
SS 
Pflasterart 
Schienenh 
Zweigleisige 
Straßenbahn- 
anlage 
JtC | jt 
3he 16 cn 
Eingle 
Straßen 
anla 
Jft 
1 
isige 
bahn- 
ge 
Schienenh 
Zweigleisige 
Straßenbahn- 
anlage 
j ,*f 
3tje 18 cm 
Eingleisige 
Straßenbahn. 
anlage 
M | 
1 
Pflaster auf Schotterunterbettung bei Verwendung von Steinen 
II./HI. Klasse (Neupflasterung) 
43 
21 
50 
43 
20 
21 
60 
2 
Pflaster auf Schotterunterbettung bei Verwendung von Steinen 
II./1II. Klaffe (Umpflasterung) 
47 
20 
23 
60 
47 
40 
23 
70 
3 
Pflaster auf Schotterunterbettung bei Verwendung von Steinen 
I. Klaffe (Umpflasterung) 
61 
60 
30 
80 
61 
80 
30 
90 
4 
Asphaltpflaster auf Betonunterbettung ohne Anwendung von Ein- 
faffungsschwellen 
60 
30 
62 
80 
31 
40 
5 
Holzpflaster aus 13 cm hohen Klötzen (schwedische Kiefer) auf 
Betonunterbettung bei senkrecht zur Schienenrichtung laufenden 
Fugen 
45 
60 
22 
80 
49 
90 
24 
95 
5a 
Desgleichen mit schräg zur Schienenrichtung laufenden Fugen (Zu 
schlag für Verhau und Arbeitserschwernis für das Meter Schiene 
1,50 M) 
51 
60 
25 
80 
55 
90 
27 
95 
6 
Holzpflaster aus 10 cm hohen Klötzen (australisches Tallowwood) 
auf Betonunterbettung bei senkrecht zur Schienenrichtung laufenden 
Fugen 
59 
40 
29 
70 
63 
80 
31 
90 
6a 
Desgleichen mit schräg zur Schienenrichtung laufenden Fugen (Zu- 
schlag für Verhau und Arbeitserschwernis für das Meter Schiene 
1,50 J6) 
' 
65 
40 
32 
70 
69 
80 
34 
90 
An Neubauten, durch die eine Vergrößerung der Gleisepflasterfläche 
herbeigeführt worden ist, kamen zur Ausführung. 
Lfd. 
Nr. 
B. I. 
Bezeichnung 
der Gleiseanlagen 
Einfache 
Gleise 
Doppel- 
gleise 
m 
m 
1 
VIII 
Greifswalder Straße vom definitiven 
‘ 
Pflaster an der Ringbahn bis zur 
Carmen Sylvastraße .... 
399,78 
101,45 
2 
• 
Dolziger Straße an der Eldenaer 
Straße 
— 
30,28 
3 
- 
Eldenaer Straße über der Ringbahn 
— 
153,18 
4 
- 
Kurze Straße von Landsberger bis 
Elisabethstrabe 
28,63 
68,94 
6 
- 
Elisabethstrabe 
443,02 
110,54 
6 
- 
Danziger, Elbinger und Eberty- 
strafe« von Landsberger bis Zorn- 
dorfer Straße, sowie die Ab- 
zweigung in der Kniprodestraße 
zum Depot 
_ 
4 027,51 
7 
IX 
Kreuzdamm der Schönhauser Allee 
und Danziger Straße .... 
10,18 
— 
8 
Infolge Einbaues der städtischen 
Straßenbahnstrecke StettinerBahn- 
Hof — Baltenplatz und Virchow 
Krankenhaus —Baltenplatz durch 
die Schulzendorfer, Grenz-, 
Hussiten-, Volta-, Watt-, Borsig-, 
Invaliden-, Garten-, Bernauer 
und Eberswalder Straße . . . 
4 346,60 
9 
X 
Kurve Müller- Ecke Fennstraße. . 
— 
15,36 
10 
. 
Sellerstraße von Mullerstraße bis 
Nordhafen 
404,47 
63,15 
11 
• 
Am Nordhafen von Seller- bis Fenn- 
straße 
278,26 
— 
12 
- 
Fennstraße von Nord Hafen bis 
Tegeler Straße 
39,8t 
— 
Lfd. 
Nr. 
B. I. 
Bezeichnung 
der Gleiseanlagen 
Einfache 
Gleise 
m 
Doppel- 
gleise 
m 
13 
Tegeler Straße von Fenn- bis Trift- 
straße 
698,60 
— 
14 
» 
Triftstraße von Tegeler bis Amrumer 
Straße 
448,70 
8,40 
15 
. 
Führer Straße von Amrumer Straße 
bis Augustenburger Platz . . . 
101,14 
31,71 
16 
- 
Amrumer Straße von Führer Straße 
bis Augustenburger Platz . . . 
— 
133,92 
17 
- 
Straße am Augustenburger Platz 
von Amrumer bis Führer Straße 
45,40 
89,49 
18 
Kreuzdamm der Müller- und Seller- 
straße 
16,26 
— 
Beseitigt wurden: 
1 
VIII 
Greifswalder Straße vom definitiven 
Pflaster an der Ringbahn bis zur 
Carmen Sylvastraße .... 
176.50 
— 
2 
- 
Dolziger Straße an der Eldenaer 
Straße 
33,oo 
— ' 
3 | 
* 
Eldenaer Straße über der Ringbahn 
153,18 
— 
Infolge Fertigstellung des Baues der Untergrundbahnlinie Pots- 
damer Platz — Spittelmarkt ist das während der Bauzeit beseitigte 
Asphaltpflaster jetzt in sämtlichen Straßen wiederhergestellt. 
Der als Lagerstätte für die Baumaterialien dienende Schmuck- 
platz um den Deutschen Dom ist ebenfalls in seiner ursprünglichen 
Beschaffenheit wiederhergestellt und die ihn umgebenden Bürgersteige 
dem Verkehr wieder übergeben worden.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.