Path:
Volume No. 19. Bericht der Deputation für die städtische Irrenpflege

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1908 (Public Domain)

32 
Nr. 19. Städtische Jrrenpflege. 
a) Zugang. 
Die 996 Gesamtaufnahmen rubriziert nach den 6 Krankheitsformen des städtischen statistischen Amtes, fanden statt durch: 
Senile 
Paralytische 
Einfach 
chronische 
Geisteskranke 
Idioten und 
Imbezille 
Epileptische 
u. Hysterische 
Alkoholisten 
Zusammen 
Insgesamt 
Personen 
M. 
Fr. 
M. 
Fr- 
M. 
Fr. 
M. 
Fr- 
M. 
Fr- 
M. 
Fr. 
M 
Fr- 
1. die Deputation 
1 
1 
7 
4 
5 
2 
2 
1 
1 
12 
12 
24 
2. . Armcndirektion 
1 
— 
4 
7 
29 
14 
6 
7 • 
2 
2 
4 
— 
46 
30 
76 
3. - Armenkommission .... 
1 
2 
5 
5 
14 
8 
4 
6 
— 
1 
5 
— 
29 
22 
51 
4. - Direktion 
— 
— 
15 
1 
16 
18 
10 
10 
— 
3 
28 
2 
69 
34 
103 
5. » Charitö 
22 
22 
121 
47 
56 
102 
47 
56 
18 
26 
91 
6 
355 
259 
614 
6. Andere Anstalten 
7 
17 
14 
3 
20 
14 
12 
5 
1 
— 
10 
1 
64 
40 
104 
7. Krankenkassen 
8. Polizei und Untersuchungs- 
1 
— 
10 
1 
3 
1 
— 
— 
1 
— 
2 
— 
17 
2 
19 
gefängnis 
— 
— 
2 
— 
1 
— 
— 
— 
1 
— 
1 
— 
6 
— 
5 
Summe 
83 
42 
178 
68 
139 
162 
81 
86 
24 
32 
142 
9 
597 
399 
996 
Wenn also im Jahre vorher nur 48 Aufnahmen weniger statt 
fanden (948), als in diesem Jahr, so sind in diesen 948 Aufnahmen 
des Vorjahres doch noch 48 Aufnahmen aus Herzberge enthalten, 
dementsprechend fanden im Vorjahre „aus anderen Anstalten" noch 
245 Aufnahmen gegen 104 in diesem Jahre statt. Die Verfügung 
.der Armendirektion vom 16. Juli 1908: „Zwecks unmittelbarer Zu 
teilung von Kranken an die städtische Irrenanstalt Buch, insbesondere 
um die Verlegung von Kranken aus den meist überfüllten Anstalten 
Dalldorf und Herzberge zu vermeiden, sollen fortan bis auf weiteres 
alle Geisteskranken aus dem Bezirk der Stadt Berlin, deren Aufnahme 
in eine Irrenanstalt die Armenkommission veranlaßt, soweit diese 
Kranken unter Begleitung mit der Eisenbahn transportfähig sind, 
der Irrenanstalt Buch zugeführt werden. Nach den Anstalten Dall 
dorf und Herzberge werden demnach nur die mit Krankenwagen und 
dergleichen zu befördernden Kranken zu schicken sein", brachte sich aber 
doch auch bereits mit 51 gegen 28 Aufnahmen im Vorjahre zur 
Geltung, aber auch die Deputation schickte 24 gegen 13 im Vorjahre 
und die Armcndirektion selbst 76 gegen 28, darunter 60 von außer 
halb (34 Männer und 26 Frauen). 
Auch das iin Herbst 1908 eröffnete Hospital in Buch mit 1500 
Betten hat uns bereits im Vorjahr 27 meist altersblödsinnige Patienten 
(2 Männer und 25 Frauen), die in der Zahl 104 „aus anderen An 
stalten" enthalten sind, geschickt und wird uns deren noch mehr schicken, 
während umgekehrt wir nur zwei Patienten der „Alten-Leute-Stadt" 
zuschicken konnten. Es schrieb am 6. Februar 1908 die Deputation 
für das Arbeitshaus und das städtische Obdach in einer ähnlichen Ange 
legenheit: „Diese Personen eignen sich, wie wir schon vor Jahren 
darauf hingewiesen haben, nicht für unser Hospital, weil sie, wenn auch 
scheinbar geheilt, doch leicht erregbar bleiben und in solchen Fällen 
außerdem noch gereizt und aufgestachelt von den übrigen zu allen 
möglichen Neckereien und Zänkereien geneigten Insassen, zu Aus 
schreitungen gedrängt werden, welche, wie die kürzliche Ermordung 
eines Hospitaliten durch einen früheren Jrrenanstaltspslegling beweist, 
die schwersten Folgen haben. Wir bitten deshalb von der Ueberweisung 
von Pfleglingen der Irrenanstalten und der Anstalt für Epileptische 
nach dem diesseitigen Hospital für die Folge ganz abzusehen rc." 
Von den 996 Gesamtzugängen wurden übrigens im Laufe des 
Etatsjahres 11 Männer zweimal, 1 dreimal und 14 Frauen zweimal 
aufgenommen, macht 26 wiederholt Aufgenommene mit 27 wieder 
holten Ausnahmen, welch letztere in der Zahl 996 mit enthalten sind. 
Einfach 
Idioten 
Epileptische 
und zwar 
Senile 
Paralytische 
chronische 
und 
und 
Alkoholisten 
Zusammen 
Insgesamt 
Geisteskranke 
Imbezille 
Hysterische 
Personen 
M. 
Fr. 
M. 
Fr. 
M. 
Fr. 
M. 
Fr- 
M. 
Fr- 
M. 
Fr- 
M. > Fr. 
zum zweiten Mal 
1 
1 
3 
4 
4 
2 
3 
2 
5 
11 14 
25 
- drittten 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
1 
— 
1 I — 
1 
Zusammen 
1 
1 
3 
4 
— 
4 
2 
3 
— 
2 
6 
— 
12 j 14 
26 
Von diesen 26 im Etatsjahr wiederholt Aufgenommenen befanden stch außerhalb der Anstalt 
und zwar 
Senile 
Paralytische 
Einfach 
chronische 
Geisteskranke 
Idioten 
und 
Imbezille 
Epileptische 
und 
Hysterische 
Alkoholisten- 
Zusammen 
Insgesamt 
Personen 
M. 
Fr- 
M. 
Fr- 
M. 
Fr- 
M. 
Fr- 
M. 
Fr- 
M. 
Fr- 
M. 
Fr- 
bis zu 3 Monat 
1 
1 
3 
4 
2 
1 
2 
4 
8 
10 
18 
- - 6 - ° 
— 
1 
2 
1 
— 
— 
— 
1 
— 
— 
1 
3 
3 
6 
- - 1 Jahr 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
1 
— 
— 
1 
— 
1 
1 
2 
Zusammen 
1 
1 
3 
4 
_ 
4 
2 
3 
— 
2 
6 
— 
12 
14 
26 
Von den 996 Gesamtaufnahmen waren schon vor dem Etatsjahr 1908/1909 in der Anstalt Buch gewesen 
Einfach 
Idioten 
Epileptische 
und zwar 
Semle 
Paralytische 
chronische 
und 
und 
Alkoholisten 
Zusammen 
Insgesamt 
Geisteskranke 
Imbezille 
Hystensche 
Personen 
M. 
Fr. 
M. Fr. 
M. 
Fr- 
M. 
Fr- 
M. ! Fr. 
M. 
Fr. 
M. 
Fr. 
einmal 
1 
3 2 
8 
4 
6 
9 
— 1 2 
8 
1 
26 
18 
44 
zweimal 
— 
— I — 
— 
1 
1 
1 
— ( — 
2 
3 
2 
5 
Zusammen 
1 
— 
3 1 2 
8 
5 
7 
10 
— 1 2 
10 
1 
29 
20 
49
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.