Path:
Volume No. 16. Bericht der städtischen Waisendeputation

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1908 (Public Domain)

Nr. 16. Waisenpflege. 
86 
Lfde. 
Nr. 
Name 
der 
Familienpflegekolonie 
Zahl 
der Berliner 
Zöglinge 
am 
31. 3. 1909 
34 
Pretzsch a. Elbe 
35 
Pyrehne bei Döllensradung 
1 
36 
Millienhagen b. Papenhagen b. Richtenberg i.Pom. 
1 
87 
Samter in Posen 
— 
38 
Seyda <Bez. Halle) 
1 
39 
Soldin 
1 
40 
Sperenberg a. Militärbahn 
1 
41 
Spremberg 
1 
42 
Storkow i. M 
1 
43 
Schwedt a. Oder 
1 
44 
Schönewalde bei Brenitz (N.-L.) 
1 
45 
Tribsees und Umgegend 
9 
46 
Warnow bei Wend. Warnow 
1 
47 
Wietstock bei Ludwigsfelde 
1 
48 
Groß-Schulzendorf b. Wietstock b. Ludwigsfelde 
— 
49 
Wollin i. Pom 
1 
50 
Zaatzke bei Wittstock a. Dosse 
— 
51 
Zaue bei Goyatz (N.-L.) 
— 
52 
Zerpenschleuse 
2 
53 
Ziechau bei Luckau (N.-L.) 
1 
54 
Grotz-Ziescht bei Baruth i. M 
1 
55 
Zinndorf bei Rehfelde 
1 
56 
Zossen 
1 
57 
Zützen bei Golßen 
1 
Berliner Waisenratsbezirke. 
58 
Nr. 31 
1 
- 82 
1 
. 90 
1 
- 126 B 
2 
- 135 
1 
. 151 
1 
- 197 B 
1 
- 208 B 
1 
- 100 
— 
- 60 
— 
- 173 
> 
- 22 B 
1 
- 42 
1 
. 183 
1 
- 62B 
— 
- 47 
— 
- 198 D 
Anhang III. Vorbemerkungen zu den Tabellen zur Statistik 
der Fürsorgezöglinge. 
Tabelle I behandelt den Stand vom 1. April 1909 nach der 
Konfession, dem Geschlecht, der Legitimität und dem Alter. 
Die Berücksichtigung der Gebürtigkeil, auf welche beson. 
deres Gewicht nicht gelegt wurde, ist diesmal unterblieben. 
Tabelle II behandelt die Gliederung der Zöglinge nach dem Alter 
und der Dauer des Aufenthalts in den einzelnen Unter 
bringungsstellen, sie weist ferner diese Dauer selbst in 
Tagen nach. Hierbei haben 3 Hauptunterscheidungen 
Platz gegriffen: 
a) die das ganze Geschäftsjahr in Fürsorge unter 
gebrachten Zöglinge, 
b) die nicht das ganze Geschäftsjahr untergebrachten 
Zöglinge. 
c) die das ganze Geschäftsjahr nur formell in Fürsorge 
befindlichen, während eines Teils desselben aber wider 
ruflich entlassenen Zöglinge. 
Zu Ha und c ergibt die Multiplikation der Zahl der Zöglinge 
mit der Anzahl der Tage eines Jahres, d. I mit 365, die Zahl der 
Daucrtage für jede der 7 unterschiedenen Unterbringungsarten. 
Die Tabellen Ha, Ilb, und IIc zerfallen je in 2 Nachweisungen 
für die beiden Geschlechter, im ganzen sonach 6 Blätter 
II a. A. Männliches Geschlecht, 
II a B. Weibliches 
Ilb. A Männliches 
llb. B. Weibliches 
llc. A. Männliches 
IIc. B. Weibliches 
Tabelle III weist in derselben Gliederung wie die Tabellen II die 
am 1. April 1909 vorhandenen Zöglinge lohne diejenigen, 
welche das ganze Jahr hindurch widerruflich entlassen 
oder entlaufen ivaren) nach der Art und der Häufigkeit 
der Unterbringung nach und zwar wiederum in der 
Gliederung nach dem Alter. 
Tabelle IV enthält die Nachweisung der im Gesamtbestande vom 
1. April 1909 enthaltenen widerruflich entlassenen Zög 
linge nach dem Geschlecht, dem Geschäftsjahr, in welchem 
die widerrufliche Entlassung stattgefunden, und nach dem 
Alter zur Zeit derselben. 
Tabelle V behandelt die im Geschäftsjahr 1908 endgültig ausge 
schiedenen Zöglinge nach Alter und Geschlecht, sowie nach 
Konfession und Legitimität. 
Tabelle VI weist die im Geschäftsjahr 1908 endgültig ausgeschiedenen 
Zöglinge nach dem Grunde der Entlassung, dem Alter 
und dem Geschlecht nach. 
Tabelle VII gibt die Gliederung an der im Geschäftsjahre 1908 neu 
aufgenommenen Zöglinge nach Konfession, Legitimität, 
Alter und Geschlecht. 
Tabelle VIII behandelt die im Geschäftsjahre 1908 neu aufgenommenen 
Zöglinge nach dem Grunde der Ueberweisung, ferner des 
Aufenthalts bis zum Eintritt derselben, sowie nach Alter 
und Geschlecht. 
Tabelle I. Die Fürsorgezöglinge im Gesamtbestande vom 1. April 1909 nach Alter und Geschlecht, sowie nach Konfession und Legitimität. 
Alter in vollen Jahren 
Evan 
ehelich 
m. w. 
gelische 
unehelich 
m. I w. 
Katk 
ehelich 
m. | w. 
oliken 
unehelich 
m. ! w. 
Dissidenten 
ehelich unehelich 
m. Ir. m. to. 
Ja 
ehelich 
m. ; w. 
den 
unehelich 
m. w. 
Ohne S 
ehelich 
IN. w. 
Religion 
unehel. 
m. | w. 
Übet 
ehelich 
m. w. 
Haupt 
unehelich 
m. w. 
2 
I 
1 
5 
1 
— 
2 
1 
— 
6 
2 
1 
1 
1 
2 
2 
1 
— 
7 
1 
2 
1 
1 
2 
3 
8 
5 
5 
2 
— 
1 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
5 
6 
3 
— 
9 
14 
8 
3 
1 
3 
1 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
2 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
17 
11 
4 
1 
10 
22 
20 
8 
8 
3 
3 
2 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
25 
24 
10 
8 
11 
54 
16 
12 
3 
9 
2 
2 
63 
18 
14 
3 
12 
75 
32 
17 
7 
13 
4 
4 
1 
I 
— 
89 
36 
21 
8 
13 
123 
27 
18 
7 
21 
10 
3 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
2 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
144 
39 
21 
8 
14 
169 
471 
23 
12 
30 
7 
8 
4 
1 
— 
— 
— 
2 
1 
202 
55 
31 
16 
15 
211 
58 
33 
9 
36 
9 
3 
2 
1 
— 
— 
— 
1 
1 
1 
1 
— 
— 
— 
— 
249 
68 
37 
12 
16 
220 
94 
24 
15 
41 
9 
9 
1 
1 
— 
— 
— 
— 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
262 
104 
33 
16 
17 
274 
136! 
40 
25 
34 
15 
10 
2 
— 
— 
— 
— 
4 
2 
— 
— 
1 
— 
— 
— 
313 
153 
50 
27 
18 
280 
157 
51 
34 
37 
13 
6 
4 
2 
i 
— 
— 
3 
1 
1 
1 
— 
— 
— 
— 
322 
172 
58 
39 
19 
263 
179: 
51 
29 
38 
13 
8 
6 
— 
— 
— 
1 
3 
1 
— 
1 
— 
— 
— 
— 
301 
193 
59 
37 
20 
198 
134: 
32 
31 
27 
7 
3 
3 
— 
i 
1 
— 
3 
1 
1 
— 
— 
— 
— 
1 
228 
143! 
36 
34 
21 
8 
11/ 
3 
1 
3 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
1 
' 
— 
— 
— 
— 
-1 
12 
11 
3 
1 
Überhaupt 
1919! 
929 
318| 
182 
2981 
96 | 
60 | 
24 
Jarun 
6 
ter 
2 ( 
1 
ll 
17 
13 | 
3 
»1 
1 
_ 
—| 224l|l0J0 
381 
210 
""ch nicht schulpflichtig, bis 6 Jahr . 
'chutpflichtiq, 6 bis 14 Jahr .... 
296 
2 
111 
61 
26 
50 
23 
13 
2 
1 
, 
17 I 
5 
_ I 
2 
347 
2 i 
139| 
74 
28 
nicht mehr schulpflichtig, 14 bis 21 Jahr 
1623 
816; 
257| 
156 
246 
73 
47 
22 
5 j 
2 
1 
8 
3 1 
3 
1 
1892 
8991 
307 
182 
5*
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.