Path:
Volume No. 14. Bericht über die städtische Armenpflege

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1908 (Public Domain)

Nr. 14. Armenpflege. 
XVI. Strafanträge der Armendirektion gegen nährpflichtige Anverwandte (8 361 Absatz 10 des Strafgesetzbuches): 
Jahr 
Zahl 
der 
Straf 
anträge 
3? 
O 
*tr 
03 
s 
3 
J-* 
N 
5 
O 
M 
03 
tu 
3 
tr 
3- 
6 
•ö 
! 2 
Jo 
°>a> 
g o 
M “ 
•g 
Z 
£ 
£-5 
8 03 
3 
*cs 
3 
03 
3 
v3 
S~ 
03 
*2 o 
3 
kr 
JO 
c 
SO 
S 
§ 
■e 
N 
1, 
3 C-* 
** 03 
O 03 
tru 
s 
K 
D i e 
erkannten Strafen haben betragen 
O 
3 
d 
o 
s 
CO 
& 
£ 
•e 
o 
«9» 
£ 
d 
o 
K 
CO 
H 
*C3 
£ 
41 
o 
S 
OJ 
oft; 
'a 
'S 
o 
s 
st r a f e n 
03 m 
SL § ** 
cs ; o 
^ S <3 
Q ^ «’C 
-"SS S 
3 
^cT 
03 
o 
lO 
O 
«9 
03 
O 
W 
CO 
*0* 
<9 
03 
O 
W 
1 
s 
s 
i 
Ä 
iO 
03 
Jl 
53 
Gelds 
CO 
^! 7 
a iS 
tra 
o 
T 
Ci 
fen 
CO 
*) 
IO 
' 5—> 
03 
1 £ 
H 
s 
CO 
1908 
141 
61 
19 
6 
15 
i 
38 
1 
2 
3 
10 
2 
4 
1 
6 
3 
9 
5 
9 
3 
1 
3 
1907 
IM 
79 
11 
7 
23 
i 
31 
8 
— 
2 
3 
2 
5 
2 
4 
6 
1 
1 
5 
7 
1 
10 
20 
2 
3 
4 
2 
1906 
95 
34 
3 
7 
8 
43 
4 
1 
2 
6 
1 
3 
1 
I 
2 
4 
7 
5 
1 
“ 
♦) I», Nichtzahlungsfallc die entsprechenden Haftstrafcn. 
XVII. Zuwendungen aus Wohltäligkeitsfonds. 
Bezeichnung 
des 
Jahres 
Es sind gewährt 
aus: 
Zu 
sammen 
M 
Für 
Zu 
sammen 
Durchschnitt 
für 
jede Person 
Jt 
Ge 
schenken 
.M 
Kollekten 
geldern und 
ähnlichen 
Fonds 
M 
Zcihe- 
fondS 
jt 
Sums;,«, 
-ßmjjjtp® ^ 
. 03 k« 
.S 5 :« g 
SS* 
BS 
Jt 
a 
F 
a 
F 
1 
a 
N 
F 
* 
F 
Etatsjahr 1908 
24 918 
10 854 
1037 
2810 
5 472 
45 091 
43 
182 
45 
412 
70 
70 
49 
204 
1075 
42 
also monatlich Durchschnitt: 
2 017 
905 
86 
234 
456 
3 758 
3 
15 
4 
34 
6 
6 
4 
17 
89 
— 
Dagegen: Etatsjahr 1907 
14 822 
11484 
1387 
3 335 
3 716 
34 742 
32 
134 
33 
329 
65 
87 
44 
112 
836 
40 
1906 
11725 
17 341 
8 iS 
2 575 
4 631 
37 125 
46 
118 
72 
355 
72 
63 
47 
113 
886 
43 
Zeichenerklärung: 
ä: Dauernd aus öffentlichen Mitteln unterstützt, 
v: Vorübergehend aus öffentlichen Mitteln unterstützt. 
W: Schon aus Wohltätigkeit«- oder Stiftungsfonds unterstützt. 
Die in vorstehender Statistik mitgeteilten Ziffern beziehen sich, 
wie wir ausdrücklich hervorheben, lediglich auf die der Armcndirektion 
zur Verfügung stehenden Fonds, die nach Bildung der Stiflungs- 
deputation naturgemäß geringer geworden sind. Die Fonds werden 
auch bei der Armendirektion noch ähnliche» Gesichtspunkten wie bei 
der Stiftungsdeputation zur Unterstützung würdiger Personen ver- 
ivendet, die durch Krankheit, Tod des Ernährers und dergleichen in 
eine nnversckuldete Notlage gekommen sind, zu deren Hebung die auf 
das Notwendigste beschränkten Gaben der öffentlichen Armenpflege 
nicht ausreichen würden, und wobei gehofft werden kann, daß durch 
die einmalige Zuwendung der Eintritt öffentlicher Armenpflege zunächst 
fern gehalten werden kann. 
Am Schluffe des Rechnungsjahres wurde noch ein Teil der 
bisher von der Armendireklion verwalteten Stiftungen, vorwiegend 
solche, aus denen noch laufende Unterstützungsraten gezahlt wurden, 
mit Genehmigung des Magistrats an die Stiftungsdeputation 
abgegeben. Die Möglichkeit, aus Wohltätigkeitsfonds helfend einzu 
greifen, ist dadurch für die Armendirektion nicht unwesentlich ein 
geschränkt würden. 
Besonderer Teil. 
Vorbemerkung. 
Der vorliegende Bericht umfaßt den von der Armendirektion aus 
geübten Teil der städtischen Armenpflege. Die übrigen an der Armen 
pflege beteiligten Verwaltungsstellen erstatten besondere Berichte. 
Zur Erleichterung eines Ueberblickes über die Kosten aller Zweige 
der Armenpflege diene nachfolgende Zusammenstellung: 
I. 
-J 
Ausgabe im Etatsjahr 1908 
Jo 
's 
cs 
So 
«-e 
Titel 
über 
haupt 
M 
davon durch 
Elnnabme 
gedeckt 
Jt 
Zuschuß 
der Stadt 
Berlin 
.4t 
i 
20 
I. Armenverwaltung. 
Armenwesen (Offene Armen- 
pstege) 
12 314 385 
922 139 
11 392 246 
2 
21A 
Siecheiiansiaben 
718 167 
113791 
604 376 
218 
Friedlich Wilhelms Hospital 
258 361 
34125 
224 216 
21C| 
Hospital Buch 
116 204 
9169 
107 045 
n: Reu, d. h. weder d, y oder W. 
a: Alleinstehend. 
F: Familienhaupt. 
£ 
g 
3 
CS 
er 
» SS 
.2 -2 
O L 
Ä 
Titel 
Ausgab 
über 
haupt 
Jt 
e im Etatsjahr 1908 
Idavon durch Zuschuß 
Einnahme ! der Stadt 
gedeckt Berlin 
Jt | M 
?,a 
22 
Waisenpfleae im engeren Sinne 
sowie Fürsorge für einge- 
segnete Waisen 
2 187 471 
111 732 
1 909 739 
3b 
22A 
Unterbringung verwahrloster 
Kinder 
930 846 
678 808 
252 038 
4 
23 
Arbeitshaus in Rummelsburq 
802 598 
279 323 
523 275 
5 
24 
Städtisches Obdach, Desinfek- 
tionsanstalt 11. Hilssstation 
für Geschlechtskranke . . . 
583 573 | 29 365 
554218 
Summe 1 
17 911605 
2 344 432 
16 667 173 
11. Oeffcntlichc Kranken- 
pflege. 
6 
26 
Krankenhaus im Friedrichshain 
1074 692 
461 574 
613118 
7 
26 
- Moabit 
1 257 489 
520 800 
736 689 
8 
27 
- am Urban 
897 709 
430832 
466 877 
9 
27 A 
- Gltschincrstraße 
159 268 
83 819 
76 449 
10 
27B 
Kaiser und Kaiserin Friedrich 
Kinder-Krankenhaus . . . 
296 968 
42 057 
264 911 
11 
270 
Virchowkrankenbaus.... 
1 914 917 
673 133 
1 271 784 
12 
28 
Irren- und Jdiotenanstalt in 
Dalldorf 
2 789 327 
411 391 
2 377 936 
13 
29 
Irrenanstalt Herzberge bei 
Lichtenberg 
1621 718 
308 936 
1 212 782 
14 
29A 
Irrenanstalt Buch .... 
1514 986 i 
249 605 
1 265 381 
16 
30 
Anstalt für Epileptische, Wühl- 
garten bei Biesdorf . . . 
1314 6031 
225213 
1 0=9390 
Summe 11 
12 771 6771 
3 407 360 
9 364 317 
- 1 
17 911 605 | 
2 344 432 
16 567 173 
Zusammen 
30 683 282 I 
6 761 792 
24 931 490 
Gegen 1907 
28 303 637 
5 505 440 
22 798 197 
- 19n6 
26 017 936! 
4 804 752 
21213 184 
. 1905 
23 988 119 ! 
4 392 242 
19 596 877 
- 1904 
23 105 665 
41681291 
18 937 536 
Die vgn der Armendirektion geleisteten Ausgaben find in der 
vorstehenden Zusammenstellung unter Nr. 1 aufgeführt.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.