Path:
Volume No. 33. Bericht der städtischen Hochbaudeputation

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1907 (Public Domain)

Nr. 38. Hochbauverwaltung. 
7 
Datum der 
Rohbau- , polizeilichen Jn- 
} Gebrauchs, benutzungs- 
abnähme 
abnähme nähme 
offiziellen 
Uebergabe an 
die zuständige 
Verwaltung 
Stand der Bauausführung 
am Schluffe des Berichtsjahre! 
Bemerkungen 
'18. 4. 1907"26. 3. 1908 
"27. 3. 1908 
25. 10. 1907 
11. 7.1907 24. 3.1908 
10. 12. 1906 
19. 7. 1907 
9. 3. 1908 
10. 4. 1907 
1. 4. 1907 
26. 3. 1907 
11. 4. 1908 
Die Werksteinarbeilen der großen Halle sind fertiggestellt, 
mit dem Aufstellen des Daches daselbst und Wölben der 
Tonne wird begonnen. 
Die Kessel sind aufgestellt, die Zentralheizungsanlage der 
nördlich gelegenen Gebäudehälfte ist bereits in Betrieb. 
Die Maurer- und Werkfieinarbeilen am Turm sind bis zum 
Fenstersturz des I. Turmabsatzes (41 m über Terrain) 
fertiggestellt. 
Die Attika Klosterstraße einschließlich der Figuren- und 
Kartuschenboffen ist versetzt, mit dem Aufstellen der Dach 
konstruktionen über den dahinter liegenden Bauteilen wird 
begonnen. 
Die Putzarbeiten der Jnnenräume sind nahezu beendet. 
Sämtliche Straßenfront- und Korridorfenstcr mit Aus 
nahme der beiden Mitielbauten, Kloster- und Jüdenstraße, 
sind eingesetzt, verglast und zum Teil gestrichen. Die In 
stallation der Be- und Entwässerungsanlage, der elektrischen 
Licht- und Klingelleitungen, sowie der Fernsprechanlage 
sind im wesentlichen montiert. Der Zementestrich der 
überdachten Bureauräume ist fertiggestellt, desgleichen der 
Terrazzofußboden der Korridore im II. und III. Stockwerk 
an der Parockialstraße, des nördlichen Teiles an der 
Klosterstraße, sowie der beiden dazugehörigen Ncbentreppen- 
Häuser nebst Vorhallen aller Stockwerke. 
Die Zugarbeiten der Decke des Vestibüls Jüdenstraße sind 
in Arbeit, ebenso die Bildhauerarbeiten des Vestibüls 
Klosterstraße. 
Die Gebäude find im Rohbau abgenommen und geputzt. 
Die Innen- und Außenverblendungen sind fertig gestellt. 
Alle Ausbauarbeiten sind in der Ausführung begriffen und 
größtenteils vollendet. 
Die Feuerwache ist fertiggestellt. 
Die Maurer- und Werksteinversetzarbeiten sind bis zum 
Gurtgesims hochgeführt. 
Die Vorarbeiten für die Bauausführung sind eingeleitet. 
Im Rohbau fertiggestellt. 
Die Sammelstelle ist im Rohbau vollendet, mit dem Aus 
bau ist begonnen. Die Ausbauarbeiten und maschinellen 
Anlagen der Anstaltsgebäude in Rüdnitz gehen ihrer 
Vollendung entgegen. Bei den Wohngebäuden ist mit den 
Jnnenarbeiten begonnen. 
Die Anlage ist fertiggestellt. 
*) Bauteil an der Front 
Parochialstraße sowie am 
nördlichen Teil der Kloster- 
straße. 
**) II. und III. Stockwerk der 
Front Parochialstraßesowie 
die nördliche Hälfte der 
Front Klosterstraße ein 
schließlich der dazu gehöri 
gen Treppen und Aborte. 
Im Frühjahr 1908 bezog 
die Hochbauverwaltung, im 
Herbst 1908 die Steuer 
deputation. Abteilung II 
ihre Räume. 
Bis zum 1. April 1909 werden 
die Bureauräume bis auf 
die unmittelbar an der 
großen Halle gelegenen 
Zimmer bezogen werden. 
DieAusführung derSkulp- 
turen in der großen Halle, 
im Hauptvestibül und am 
Turm wird dann noch einige 
Zeit beanspruchen. 
DaS Gebäude wurde im 
Sommer 1908 in Betrieb 
genommen. 
Der Beginn der Bauaus 
führung wurde verzögert, 
da die Führung des 
äußeren Weges fraglich 
geworden war. 
Die Anlage wird im Früh- 
jähr 1909 fertiggestellt 
werden. 
Die Anlage wurde im 
Sommer 1908 fertig 
gestellt. 
Reparaturarbeiten auf dem Grundstück der Viktoriaschule, 
Prinzenstraße 61. 
11. Vermehrung der Unterrichtsräume der 6. Realschule, Bellealliance- 
stratze 80, durch Umbau der Erdgeschoßräume im Wohnhaus? 
daselbst. 
12. Abänderung der Be- und Entwässerungsanlagen in der Dorotheen- 
schule, Sophienschule sowie in den Realschulen II. V und XIII 
auf Grund der Polizeiverordnung vom 30. Januar 1906. 
8. Gemeindeschulen. 
1. Erneuerung der Aula einschließlich der Beleuchtungskörper 
in der 74./79. Gemeindeschule. Pappelallee 30/31. 
2. Herstellung von Doppelfenstern an der Hinterfront der 17. Ge- 
meindeschule. Ackerstraße 67. 
3. Erneuerung der Aula der 21./24. Gemeindeschule. Hinter der 
Garnisonkirche 2. 
4. Vergrößerung der Fenster im I. und II. Stockwerk des alten 
Schulhauses der 6. Gemeindeschule. Georgenkirchstraße 11. 
5. Herstellung neuer Doppelfenster kür 9 Klassen. 1 Physikalien-, 
1 Bibliothek- und 1 Kartenzimmer in der 15. Gemeindeschule, 
Kastanienallee 82. 
7. a) Vergrößerung des Knabenabortgebäudes auf dem Grundstück 
der 110./174. Gemeindeschule, Schönhauser Allee 166a. 
d) Teilweise Erneuerung des Eisenklinkerpstasters ebenda. 
8. Vergrößerung der Wohnung des Rektors der Mädchenschule 
und Herstellung von 2 Klassen auf dem Grundstück der Ge 
meindeschule in der Scharnhorststraße 9/10. 
9. Abänderung der Be- und Entwässerungsanlagen in verschiedenen
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.