Path:
Volume No. 1. Bericht über die algemeine Verwaltung des Magistrats

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1907 (Public Domain)

8 
Nr. 1. Allgemeine Verwaltung des Magistrats. 
Die Gesamtschuld der Stadtgemeinde (mit Ausschluß von Kauf 
gelderresten für Grundstücke der städtischen Werke und für Rechnung 
des Grundstückserwerbungsfonds angekaufte Grundstücke) betrug 
Ende März 1908 878 962 081,oo 
Hierzu treten: 
1. der im Etat-jahre 1907 veräußerte 
Rest der Stadtanleihe von 1904, 
Serie I, mit 2 614 200,oo 
2. die für Rechnung der Anleihe von 
1904, II. Serie I. Teilbetrag, aus 
den bereiten Mitteln der Stadthaupt- 
kasie vom Vorschußkonto ent- 
nommenen 16 148 241,ei 
zusammen 18 757 441 ,oi 
überhaupt 397 719 472,oi 
Im Etatsjahr 1907 sind jedoch getilgt: 
1. auf Anleihen 11288200,oo 
2. auf das an die Aktiengesellschaft 
„Verein zur Verbesserung kleiner 
Wohnungen" gewährte Darlehn 2 92Q,oo 
zusammen 11 29112Q,oo 
Hiernach beträgt die Gesamtschuld am Schlüsse des 
Berichtsjahres 386 428 352, ei 
Am Schlüsse des Etatsjahres 1906 betrug sie. . . 378 962 031,oo 
Sie hat sich also vermehrt um 7 466 321,oi 
Die oben nachgewiesene Gesamtschuld von . . 386 428 352,oi 
bestand 
1. in den Anleihen zu 3i/ 2 v. H. JC 
vom Jahre 1876 12 564 700,oo 
- - 1878 .16 077 200,oo 
. 1882 30 603 500,oo 
. 1886 87673 900,00 
- 1890 45149 700,oo 
. 1892 54 030 300,oo 
- 1898 51492100,oo 
- 1904 Serie I . . . 122 207 500,oo 
2. in Vorschüssen für Rechnung der 
Anleihe von 1904, Serie II mit 16143 241 ,«i 
3. in dem an die Aktiengesellschaft 
„Verein zur Verbesserung der 
kleinen Wohnungen" gewährten 
Darlehn von 486 211,oo 
sind wie oben 386 428 352,ei 
An dieser Schuld sind beteiligt: 
die Gaswerke mit 64 307 207,so 
die Wasserwerke mit 56 170 665,?o 
die Kanalisationswerke mit .... 104142560,20 
der Viehmarkt und Schlachthof mit . 17 830 065,«» 
die Markthallen mit 24 967 612,o» 
der Hafen am Urban mit ... . 2 164 463,55 
Außerdem schulden: 
1. die Gaswerke der Stadthauptkasse 
die bis Ende 1867 erzielten, je 
doch infolge Verwendung zu Gas- 
werkszwrcken an die Sladthaupt- 
kaffe nicht abgeführten Ueberschüste 
im Betrage von noch .... 5529570,« 
2. Restkaufgeld 37 500,oo 
hastend auf den von der Stadt- 
gemeinde den Deutschmann'schen 
Erben verkauften Parzellen: 
I. von 98 qm Größe abgezweigt 
von dem an der Straße „An 
der Stadtbahn", jetzt Dircksen- 
straße 30/35, belegcncn und 
im Grundbuche von der König- 
stadt, Band 44, Blatt Nr. 2684 
verzeickmcten Grundstücke und 
II. von 109 qm Größe an der 
Dirkscnstraße, Ecke der ver 
längerten Panoramastraße, be- 
legen und im Grundbuche von 
den Umgebungen, Band 209, 
Blatt Nr. 8493 verzeichnet. 
3. Die Aktiengesellschaft in Firma 
„Verein zur Verbesterung der 
kleinen Wovnungen" das derselben 
gewährte Dorlehn von noch . . 486211,0» 
4. Die Firma Lachmann & Zauber 
Rest des Kaufgeldes für Friedrich- 
straße 104 und 104» belegene JC JC 
Parzellen . 1233 000,oo 
5. Der Kaufmann Alexander Herz 
feld Rest des Kaufgeldes für das 
Neue Friedrichstraße Nr. 18/19 
belegene Grundstück 780 000,oo 
6. Die Lehranstalt für die Wistenschaft 
des Judentums für das Grund 
stück Arlilleriestraße 15 ... . 50000,oo 
7. Der Kaufmann Hermann Hoff 
meister Hypothekenkapitalien von 
45 000 JC und 20 000 JC auf 
Wallstraße 78 65 000,oo 
Die Aktiva der Stadlhauptkasse betrugen hier 
nach Ende 1907 277 763 857,04 
und als Passiva (Kämmereischulden) sind anzusehen 108 664 495,57 
Ende 1906 stellten sich die Passiva der Städt- 
hauptkasse auf 104 781706,65 
Sie haben sich also im Berichtsjahre vermehrt um . 3 882 788,»2 
Zu der oben angegebenen Tilgungssumme von. 11 288 200,oo 
haben beigetragen: 
die Gaswerke mit 1435 764,oo 
die Wasserwerke mit 1 700 129,65 
die Kanalisationswerke mit . . 4 004 897,2a 
der Vieh- und Schlachthos mit . 724 748,5? 
die Markthallen niit 672 227,oo 
der Hafen am Urban mit . . . 51 637,oo 
zusammen 8 589 403,36 
während die übrigen . ' 2 698 796,65 
auf die Kämmereischuld getilgt worden sind. 
2. 
Die persönlichen und sächlichen Kosten der städtischen Verwaltung. 
A. Die persönlichen Kosten: 
I. Besoldungen (Gehälter): 
1. Für die Magistratsmitglieder (Spezialverwaltung 87) 
2. Für Bureau- und Kassenbeamten 
3. - Steuererheber, Ralswage- 
meister und Grundstücks 
aufseher ._.... 
4. - Stadtsergeanten, Magistrats- spezial 
diener und Arbeitshausauf- Verwaltung 38. 
seber 
5. - Verwaltungsbeamte und Be 
amte in technischen und 
Spezialfächern - - 
229 667 JC r 
5 820 056 - 
969101 - 
883 820 - 
1916 990 - 
zusammen 9 819 634,,«. 
II. Diäten, Schreibgebühren, Pensionen und Unterstützungen: 
1. Diäten, Remunerationen, Tantiemen k. für Steuer 
erheber und Stadtsergeanlen ...... 220281^,. 
2. Schrcibgebühren (Spezialverwaltung 38) ... . 640704 - 
3. Dienstpensionen für ehemalige Magistratsmitgtieder, 
Gemeindebeamte, Lehrer und Lehrerinnen ... 1 744 703 - 
4. Wilwenpensionen 982 827 - 
5. Außerordenilich bewilligte Pensionen 9 548 - 
6. Unterstützungen und Erziehungsgelder 178 347 - 
7. Ruhegeld und Hinterbliebenenversorgung für die 
ohne Pensionsberechtigung im Dienste der Stadt 
dauernd beschäftigten Personen (Spezialver 
waltung 40) . 164 625 ■ 
zusammen 3 941035 JC. 
Mithin an persönlichen Kosten 13 760669^. 
B. Die sächlichen Kosten: 
1. Verwaltung der Dienstgebäude und der außerhalb 
derselben belegcnen Bureaus (Spezialverwaliung 
39 a) 
2. Sonstige Geschäftsbcdürfnisse des Magistrats, der 
Deputationen und Kommissionen desselben und der 
Siadlverordnetenversammlung (Spezialverwaltung 
396) . . ' 
3. Kosten der Bauverwaltung und der Straßen- und 
Kanalisationsbaupolizeiverwaltung 
4. Kosten in Prozeß- und Gerichtsangelegenheiten . . 
5. Kosten der Abgeordneten- und Sladtverordneten- 
wahlen, der Aufstellung der Geschworenen- und 
Schöffenlisten und des Schiedsmannsinstituts. . 
6. Herausgabe des Gemeiudeblattes, der stenographischen 
Berichie über die öffentlichen Sitzungen der Stadt- 
verordnetenversanimlung, der Vorlagen .'c. . . . 
461 062 JC 
1 013 856 - 
98 430 - 
37 923 - 
98 380 - 
62 933 .
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.