Path:
Volume No. 19. Bericht der Deputation für die städtische Irrenpflege

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1906 (Public Domain)

4 
Nr. 8. Schuldeputation. 
Schule 
Besuch der Klaffen 
zusammen 
1A io 
IM 
2° 
2» 
30 ' SM 
40 
4M 
50 
5« 
6» 
6» 
70 
7» 
8« 
8« 
90 
9 M 
Luisen- 
26 ' 24 
31 
29 
42 
41 27 
31 
35 
36 
40 
46 
39 
41 
40 
24 
28 
32 
26 
637 
Viktoria- 
37 I 27 
29 
34 
29 
30 : 41 
41 
36 
43 
41 
44 
43 
42 
37 
42 
42 
40 
43 
722 
Sophien- 
24 27 
25 
34 
32 
39 38 
33 
36 
39 
39 
40 
40 
40 
40 
31 
30 
34 
38 
659 
Charlotte» 
53 36 
36 
35 
38 
39 44 
44 
38 
38 
43 
42 
39 
32 
32 
40 
32 
23 
30 
714 
Margareten 
27 26 
30 
34 
33 
38 i 31 
34 
33 
43 
39 
47 
50 
30 
31 
18 
22 
27 
22 
615 
Dorotheen- 
52 30 
29 
31 
38 
44 43 
43 
39 
44 
41 
46 
46 
43 
44 
41 
47 
37 
42 
780 
7. höhere Mädchenschule . . 
I 
— 
— 
— 
42 - 
43 
— 
39 
40 
43 
41 
41 
— 
34 
16 
26 
24 
889 
Religions- und Heimatsverhältnisse. 
Schule 
evang. 
kathol. 
jüd. 
dissid. 
einh. 
ausw. 
ausl. 
Luisen- 
414 
28 
192 
3 
571 
65 
1 
Viktoria- .... 
488 
13 
218 
3 
660 
58 
— 
Sophien- .... 
381 
7 
268 
3 
624 
35 
— 
Charlotten- . . . 
323 
15 
371 
4 
492 
222 
— 
Margareten- . . . 
378 
13 
223 
4 
533 
82 
— 
Dorotheen- . . . 
7. höhere Mädchen- 
525 
34 
221 
755 
25 
schule .... 
348 
15 
25 
1 
277 
108 
4 
Veränderungen im Lehrpersonal. 
Stellen 
Vorhanden 
1906 1905 
Frei 
1905 
Abgang 
ausg. pens. verst. 
Zu 
gang 
Frei 
1906 
Direktoren . 
7 6 
2 
8 
Oberlehrer . 
36 34 
— 
2 — 
4 
— 
ord. Lehrer . 
31 28 
— 
1 
4 
— 
- Lehre- 
rinnen. . 
80 73 
8 
3 ! 2 
15 
— 
Gesanglehrer 
6 5 
— 
1 — 
1 
— 
Zeichenlehre- 
rinnen. . 
12 11 
— 
1 
— 
1 
Beurlaubungen wegen Krankheit während der Dauer 
von mehr als 
Stellen 
Monaten 
1 2 
3 4 
5 | 6 | 7 
8 
9 
10 
Direktoren .... 
Oberlehrer .... 
— 1 
2 ! 
— 
ordentliche Lehrer . . 
j 
1 
ordentliche Lehrerinnen 
Gesanglehrer . . . 
3 1 
2 1 
- — 1 
1 
— 
• 1 
Zeichenlehrerinnen. . 
3 
—j — — 
Kasscnabschluß. 
Jahr 
Einnahme 
JC 
Ausgabe 
M 
Mehr- 
ausgäbe 
M 
Durch 
schnitts 
besuch 
Zuschuß 
auf d. Kopf 
M 
1906 
612 633 
844 414 
231 781 
4 516 
51,32 
1905 
560 737 
749 873 
189 137 
4 166 
45,40 
1904 
561 141 
749 412 
188 271 
4 170 
45,15 
III. tHemeindeschulen. 
a. Schulgebäude, Klaffcnräumc und Klaffenzahl. 
Fertiggestellt wurde im Berichtsjahre das neue Doppelschulhaus 
in der Böttgerstraße. In dasselbe wurden die Schulen 211 und 225 
verlegt. 
In Miethäusern waren untergebracht: 
die 48. Gemeindeschule, Grünthaler Straße 19/20, 
- 56. - Lütticher Straße 4, 
- 75. - Pankstraße 3<r, 
- 218. . Petersburger Platz 2, 
. 227. und 281. Gemeindeschule, Stralauer Allee 26, 
- 230. - 248. - Elbinger Straße 4/6, 
- 231. Gemeindeschule. Wiclefstraße 2, 
die 233. und 235. Gemeindeschule, Litthauer Straße 6, 
239. Gemeindeschule, Weißenburger Straße 36, 
Beusselstraße 1. 
Posener Straße 27, 
Greifswalder Straße 207, 
Löwestraße 14/15, 
Rigaer Straße 132a, 
Scheringstraße 9, 
Seestraße 61, 
Wittstocker Straße 18, 
. Warschauer Straße 12, 
Schönhauser Allee 108, 
Straßmannstraße 5, 
Amsterdamer Straße 21/22, 
Stargarder Straße 9, 
Schönhauser Allee 108, 
Müllerstraße 126a/d, 
Gethsemanestraße 4, 
Frankfurter Allee 72, 
- - 27, 
Rigaer Straße 134a, 
8. Schule, Gipsstraße 16a, 
26. - Brunnenstraße 186, 
205. > Alt Mobil 95. 
. 246. 
256. 
- 257. 
- 258. 
- 259. 
. 260. 
- 262. 
. 263. 
- 268. 
- 269. 
- 271. 
. 273. 
. 274. 
- 275. 
. 276. 
- 277. 
. 278. 
- 280. 
. 282. 
ferner das Filial der 
Zu Anfang des Berichtsjahres bestanden 280 Schulen mit 4 870 
Klaffen. Neu eröffnet wurden 
April 1906 : 4 Schulen und 51 Klaffen, 
Oktober 1906: 1 - - 82 - 
so daß nach Abzug der 3 aufgelösten Schulen am Schluffe des 
Winterhalbjahres 1906/07 bestanden 282 Schulen (Nr. 1—52 und 
54—283) mit 5003 Klassen einschließlich 138 Nebenklaffen. 
Die Zahl der fliegenden Klassen betrug im Sommersemester 19, 
im Wintersemester 27; außerdem waren 8 bezw. 6 Klaffen in Physik- 
zimmern, Aulen usw. untergebracht. 
K. Schüler und Schulbesuch. 
1. Besepung der Klassen. 
Die Zahl der Schüler, welche in den 282 Schulen und 5003 
Klaffen unterrichte! wurden, betrug 227 730, von denen 112 774 
Knaben und 114 956 Mädchen waren. Da im vorhergehenden Jahre 
225 237 Kinder gezählt wurden, so ergibt sich eine Zunahme von 
2 493 Kindern. Sämtliche Kinder verteilen sich folgendermaßen auf 
die einzelnen Klaffen: 
Knaben: Mädchen: 
Klaffe 
Klafsenzahl 
Frequenz 
Klafsenzahl 
Frequenz 
I 
131 
4 305 
146 
4 713 
11 
268 
9521 
281 
10091 
III 
306 
12 741 
326 
13 502 
TV 
335 
15 088 
336 
15 490 
V 
3437 2 
16 862 
348'/, 
17 167 
VI 
335'/» 
17 176 
334'/- 
17 246 
VII 
337'/., 
17 012 
336'/., 
17 493 
VIII 
351'/, 
18 232 
350'/ 2 
18358 
Nebenklassen 
69 
1237 
69 
896 
zusammen 2 477 
112 774 
2 526 
114 956 
oder ohne Trennung der Geschlechter: 
277 Klaffen 
1. mit 9 018 Kindern, 
549 - 
II. - 19 612 
• 
631 
III. - 26 243 
, 
670 - 
IV. - 30578 
692 
V. - 34 029 
670 - 
VI. - 34 422 
674 - 
VII. - 35105 
702 
VIII. - 36 590 
138 Nebenklassen . 2133 
Nach nachstehender Uebersicht stellt sich die Durchschnittsbesetzung 
der einzelnen Klaffen für das Berichtsjahr im Verhältnis zu den 
Vorjahren auf:
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.