Path:
Volume No. 8. Bericht der städtischen Schuldeputation

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1906 (Public Domain)

2 
Nr. 48. Kanalisationswerke und Rieselfelder. 
Einnahme 
Jt 
Ausgabe 
Jt 
Ueberschuß 
JC 
Zuschuß 
Jt 
Mehr- oder 
Minderwert 
der Bestände 
Jt 
Davon aus 
dem Extra- 
Ordinarium 
Jt 
Osdorf 
544 512,19 
519 759,61 
24 752,58 
+ 17 690 
911 
Großbecren 
359 099,58 
341 661,78 
17 437,80 
— 8191 
Sputendorf 
450619,62 
468 828,59 
18 209,07 
+ 36 338 
Falkenberq 
633 066,50 
494683,31 
138383,19 
+ 41175 
38 000 
Malchow 
528 441,73 
424180,81 
104 260,92 
+ 2 657 
Blankenfelde 
448 006,44 
398 304,62 
49 701,92 
+ 2 045 
Buch 
659 399,16 
768 676,43 
109 277,27 
-f 64 731 
47 579 
Summa 
3 623 145,12 
3 416 095,03 
334 536,41 
127 486,34 
f- 156 445 
86 490 
207 050,07 j 
+ 69 955 
Gesamtüverschuß: 277 005,07 Mark 
Das Nähere über den Mehr- oder Minderwert der Bestände 
ergibt sich aus der weiterhin folgenden „Vergleichenden Uebersicht", 
Tabelle XVI zum landwirtschaftlichen Teil des Berichtes. 
Gegenüber dem Vorjahre mit einem Gesamtüberschuß von 
97 842,15 Jt ergab sich im Berichtsjahre ein Mehrüberschuß von 
179162.S2 Jt. Wir verweisen über die Ursachen auf den weiterhin 
folgenden landwirtschaftlichen Bericht. 
Zur besseren Verwertung der außerordentlich großen Grasmengen 
von den Rieselwiesen, die früher teilweise zur Düngung verwendet 
werden mußten, fand im Berichtsjahre die Trocknung desselben in 
größerem Umfange teils durch den Trockenapparat, teils auf Trocken 
gerüsten und durch Gährung statt. Mit diesem Heu angestellte um 
fangreiche Fütterungsversuche an Stieren, Hammeln und Milchkühen 
ergaben so günstige Resultate, daß die Ausstellung der Versuchstiere 
den beteiligten Gutsverwaltungen außer drei Ehrenpreisen acht Preise 
für die ausgestellten und zu Probeschlachtungen herangezogenen Tiere 
erbrachten. 
Die Fischteiche ergaben derart befriedigende Erträge, daß die 
Fischerei voraussichtlich ein nicht unwesentliches Glied im Wirtschafts- 
betriebe der Rieselgüter zu bilden berufen sein werden. Auch die 
Besetzung der Draingräben mit Bachforellen wurde ausgedehnt und 
überall erfreuliches Gedeihen der Forellen festgestellt. 
Für Berliner Schulkinder wurden in Blankenfelde und Buch 
Ferienspielplätze hergerichtet und freigegeben. 
Die wirtschaftlichen Dispositionen und Vorgänge, Bestellung, 
Wachstum und Ernte werden im zweiten Abschnitt dieses Berichts 
näher behandelt, auch sind weitere Betrachtungen in den Erläuterungen 
zum Jahresabschluß der Stadthauptkasse — Kanalisalionswerke und 
Rieselfelder — für das Etatsjahr 1906 enthalten. 
Auf Grund des Beschlusies der Stadtverordnetenversammlung 
vom 14. April 1904 — Protokoll 17, Gem.-Bl. Seite 152 — haben 
seit April 1904 zur Erforschung der Ursachen der plötzlichen Fisch- 
sterben in der Spree systematische Untersuchungen des Spreewassers 
innerhalb der Berliner Weichbildgrenze stattgefunden. Ueber die 
bisher gewonnenen Resultate wird weiterhin am Schlüsse des zweiten 
Abschnitts berichtet. 
Erster Abschnitt. Kanalisationswerke. 
I. Bau. 
1. Straßenleitungen. 
Im Radialsystem I wurden bei der Umlegung von Leitungen auf 
der Nordseite der Reichenberger Straße, zwischen Förster und Lieg- 
nitzer Straße, sowie auf beiden Seite der Schlesischen Straße vom 
Schlesischen Tore bis zum Heckmannufer, vorhandene Taper beseitigt 
und das Tonrohr mit dem größeren Durchmesser bis zum nächsten 
Revisionsbrunnen weiter geführt. 
Im Radialsystem II machte die in der Ausführung befindliche 
Unterpflasterbahn Potsdamer Platz—Spittelmarkt, die Umlegung bezw. 
Neuverlegung von Tonrohrleilungen auf dem Spittelmarkt, in der 
Wallstraße, zwischen Spittelmarkt und Neue Roßstraße, sowie in der 
Neuen Roßstraße zwischen Wallstraße und Neu Kölln am Waffer, 
erforderlich. 
Aus der gleichen Veranlassung wurden im Radialsystem III 
Umleitungskanäle durch die Jäger- und Kurstraße, von der Mark- 
grafen- bis zur Alten Leipziger Straße und von dem Potsdamer 
Platz durch die Link- und Königin Augustastraße nach dem Hafenplatz 
gebaut. Der unter dem Hotel Fürstenhof (Aschinger) zwischen König- 
grätzer Straße und Leipziger Platz vorhandene 1,» m hohe Umleitungs 
kanal wurde einerseits an den Kanal in der Königgrätzer Straße an 
geschlossen, andererseits um den Leipziger Platz herum, bis zum Kanal 
in der Leipziger Straße, fortgeführt. Durch die Fertigstellung dieser 
Umlcitungskaiiäle wurde der alte Straßenkanal auf dem Leipziger 
Pkitz überflüssig und beseitigt. An den vorhandenen Tonrohr- 
Leitungen wurden die durch die Untergrundbahn bedingten Umänderungen 
vorgenommen. 
Im Radialsystem IV wurden bei der Umdichtung der Leitungen 
in der Schulstraße die 0,2i m weiten Leitungen durch 0,24 m weite 
ersetzt. Die Zinnowitzer Straße, zwischen der Chausseestraße und dem 
Platz am Stettiner Bahnhof wurde auf beiden Seiten mit Leitungen 
versehen. 
Im Radialsystem V wurde auf der Ostseite der Greifswalder 
Straße von der Elbinger Straße bis zur Straße 7 b XIII' ein l,o m 
hoher Kanal, von der Straße 7 b XIII 1 ab bis zum Bahnhof 
Weißensee eine Tonrohrleitung ausgeführt. Ferner gelangten Leitungen 
zur Ausführung auf der Südostseite der Kniprodestraße zwischen 
Elbinger Straße und Schönlanker Straße, sowie in der Revaler 
Straße zwischen Bromberger Straße und Memeler Straße. Die 
Kanalisierung der Bromberger Straße wurde vollendet. 
Im Radialsystem VI wurden beim Umlegen von Tonrohrleitungen 
in der Urbanstraße zwischen Bärwaldstraße und der Straße Am Urban, 
sowie am Kottbuser Damm zwischen Lenau- und Urbanstraße 0,21 m 
weite Leitungen durch 0,24 m weite ersetzt. Auf der Nordseite der 
Hasenhaide zwischen Jahnstraße und dem Grundstück Hasenhaide 12 
ist bet Regulierung der Straße die vorhandene provisorische Leitung 
beseitigt und durch eine definitive ersetzt. 
Auch im Radialsystem VII wurden bei Gelegenheit von Um 
dichtungen 0,2i m weite Leitungen durch 0,24 m weite ersetzt und zwar 
auf Berliner Gebiet in der Buchenstraße, in der Derflingerstraße 
zwischen Kurfürsten- und Lützowstraße, in der Magdeburger Straße 
zwischen Steglitzer und Lützowstraße, in der Mansteinstraße zwischen 
Gäben- und Großgörschenstraße und in der Kurfürstenstraße zwischen 
Kurfürstendamm und Nettelbeckstraße, in letzterer auch auf Charlotten 
burger Gebiet. 
Im Radialsystem VIII wurden auf Charlottenburger Gebiet in 
der Kaiserin Augustaallee zwischen Wiebestraße und Straße 24 VI, 
sowie in der Straße 23s, zwischen Hutten- und Sickinger Straße 
Tonrohrleitungen verlegt. Auf Berliner Gebiet wurden Leitungen 
ausgeführt auf der Nordseite der Ladestraße am Bundesratufer zwischen 
Levetzowstraße und Lessingbrücke, auf der Nordseite des Bundesratufers, 
zwischen Leoetzow- und Dortmunder Straße, auf beiden Seiten der 
Elberfelder Straße, zwischen Dortmunder und Levetzowstraße, sowie 
in der Solinger Straße, zwischen Levetzow- und Tile Wardenbergstraße. 
Im Radialsystem IX wurden kanalisiert die Wilhelm Scherer 
straße zwischen Reinickendorfer und Maxstraße, die Amsterdamer Straße 
zwischen Turiner und Malplaquetstraße, die Genfer Straße zwischen 
Trift- und Luxemburger Straße, die Ostender Straße zwischen 
Amrumer und Müllerstraße, ferner die Südseite der Seestraße zwischen 
Müller- uud Heunigsdorfcr Straße, die Südostseite der Luxemburger 
Straße zwischen Müller- und Genfer Straße und die Norvostseite der 
Barfußstraße zwischen Müllerstraße und Straße 30 X>. In der 
Müllerstraße Südwestseite, zwischen Kameruner und Seestraße und 
auf der Nordostseite zwischen Straße 29 X' und Schöniiigstraße 
wurden die 0,2i m weiten Leitungen durch 0,24 m weite ersetzt. Auf 
der Südwestseite der Barfußstraße zwischen Müllerstraße und Straße 
30 X* wurde ein l,o m hoher Kanal ausgeführt. 
Im Radialiystem X wurden die Leitungen in der Ueckermünder. 
Island- und Finuländischenstraße zwischen Malmöer und Norweger 
Straße gebaut, ferner die Leitungen in der Andersen-, Bergener. 
Nordkap-, Aalesunder, Stavanger, Tegner und Gotlandstraße zwischen 
Bornholmer Straße und Jbsenstraße. Außerdem kamen zur Aus- 
führung die Leitungen auf der Nordseite der Bornholmer Straße 
zwischen Straße 9b'Xl und Gotlandstraße, auf der Südseite zwischen 
Malmöer und Norweger Straße, sowie auf der Ostseite der Norweger 
Straße zwischen Bornholmer und Behmstraße und auf beiden Seiten 
der Jbsenstraße zwischen Audersenstraße und Stavanger Straße. 
Im Radialsystem XI ist mit dem Bau der großen Siammkanäle 
in den Straßen 32» XII und 12 XIII' sowie mit den Erdarbeiten 
für das Maschinen- und Kesselhaus auf der Pumpstation begonnen 
worden.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.