Path:
Volume No. 19. Bericht der Deputation für die städtische Irrenpflege

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1906 (Public Domain)

Nr. 19. Städtische Jrrenpflege. 
11 
an Fallsucht 9 Zöglinge, 
- Hirnhautentzündung . . 4 
- Ruhr 3 
- Knochentuberkulose . . 8 
. Herzklappencntzünduug 
und Herzklappenfehler 3 
. soröser Brustfellentzündung 3 
. Typhus 1 
. Verbrennung .... 1 
- Selbstmord 1 
. Sturz 1 
- Zellgewebsentzündung . 1 
. Gehirnhöhlenwassersucht. 1 
. Gehirnschlag 1 
. Lungenbrand .... 1 
- Lungenlähmung ... 1 
- eitriger Brustfellentzündung 1 
- Darmkatarrh .... 1 
- Nierenentzündung... 1 
Bei Infektionskrankheiten, Opi 
verlegt 
8 Knaben, 
4 
2 
2 . 1 
3 
Zögling, 1 Knabe, — 
1 
. 1 
1 
1 Mädchen, 
25 
27 
8 
Die 
- Charits 
das Kaiser und Kaiserin Friedrich- 
Kinderkrankenhaus 
das Krankenhaus Moabit .... 
- Friedrich Augusta-Krankenhaus . - 7 
- Krankenhaus Friedrichshain . . - 7 
die Königliche Augenklinik .... - 3 
das Paul Gerhardstift - 1 Fall. 
Werkstätten nahmen durch die Arbeiten der Zöglinge 
Buchbinderei 10 610,is M, 
Gärtnerei 10265,94 - 
Tischlerei 3106,sg - 
Korbmacherei 2 335,os - 
Schneiderei 2 228,84 
em 
Schuhmacherei 
Glaserei 
Besenbinderei .... 
Handarbeit der Mädchen 
2 043,14 
464,35 
72,81 
2703,«2 
Summe 33 830,16 M. 
Mit Rücksicht auf die Leistungen der in der Lehre und in Pflege 
befindlichen Zöglinge konnten an Pflegegeld abgesetzt werden 48 808 Jt 
und half somit die Hand unserer Geistesschwachen den Stadtsäckel ent 
lasten mit einer Summe von 82 638,16 M. 
Von den in diesem Jahre entlassenen Zöglingen wurden 12 Burschen 
(5 Schuhmacher, 3 Tischler, 2 Gärtner, 2 Buchdrucker) zu geeigneten 
Meistern in die Lehre und in Pflege gegeben. 
13 Zöglinge (10 Knaben, 8 Mädchen) kamen teils zu den Eltern, 
teils zu Landleuten behufs Beschäftigung in Land-, Haus- und Hand 
arbeit in Pflege. 
12 Knaben, 7 Mädchen wurden mit Rücksicht auf ihre Bildungs 
unfähigkeit in die hiesige Irrenanstalt verlegt. 
Von den zu den Eltern entlassenen 11 Knaben, 3 Mädchen 
wurden 6 Knaben zu früh entlassen. 
Als nicht ortsangehörig wurden 1 Knabe der Anstalt in Uechtspringe, 
1 Knabe dem Wilhelmstift zu Potsdam und 1 Knabe der Gemeinde 
Weißenau in Württemberg überwiesen, bei 2 Knaben, 1 Mädchen 
machte sich die Verlegung in die Anstalt Wuhlgarten notwendig. 
Körperlicher Leiden wegen kamen 2 Knaben in das Krankenhaus 
Friedrichshain, 2 Knaben in das Kaiser und Kaiserin Friedrich. 
Kinderkrankenhaus, 1 Knabe in die Charitö und wurden 3 Knaben 
nach ihrer Heilung der Jdiotenanstalt zurückgegeben. 
Die ärztliche Behandlung befand sich in den Händen der Assistenz 
ärzte vr. Bernhard bis Juli v. I., vr. Schmidt bis Mitte De 
zember v. I. und vr. Hildebrandt bis zum Schluß des Etatsjahres. 
Nach den Angaben des Assistenzarztes vr. Schmidt starb während 
des Jahres an Herzklappenentzündung ein Knabe. 
Aus dem allgemeinen Berichte über die Inspektionsreise zu den 
in der Lehre und in Pflege befindlichen Zöglingen der Jdiotenanstalt 
im Jahre 3M6 ist folgendes mitzuteilen: Die Zahl der in Pflege be- 
findlichen Zöglinge belief sich im Dezember 1906 auf 75 (57 Burschen, 
18 Mädchen). 
Es wurden ivährend des Jahres 
a) der Armendirektion über- 
5 - 1 
1 Bursche, 1 
2 Burschen.— 
b) von den Pflegern zurück 
gegeben 6 
c) den Eltern zurückgegeben . 2 
ch Gehilfe geworden.... 2 
s) wegen Krankheit zurückge 
nommen 2.- 2 - — 
f) wegen nicht genügender 
Pflegestelle zurückgenommen 1 Zögling, 1 Bursche, — 
g) entwichen 1 - 1 - — 
Mit Rücksicht auf die Leistungen der Pfleglinge ist eine Herab 
setzung des Pflegegeldes wie folgt erreicht: 
20M für den Monat bei 3 Burschen. — Mädchen — 720Ji für das Jahr. 
15»»-- » »1 » — » —180 » • 
10 » » » - =1 - — » — 1SK) » - - » 
5 » - - » »3 » 2 - — 800 »» - » 
Als der erziehlichen Aufsicht nicht mehr bedürftig, konnten während 
des Jahres 6 Burschen, 3 Mädchen abgesetzt werden. 
Bezeichnung des Ortes der Pflegstellen. 
In der Stadt: 
1 
- 
Berlin .... 
. 7 Zöglinge, 
4 Burschen, 
3 
1 
— 
Beeskow . . . 
. 16 
12 
4 
— 
1 
Friedland N.-L. . 
. 7 
1 Bursche. 
6 
— 
1 
Fürstenberg i. M. 
. 3 
8 Burschen, 
— 
1 
— 
Guben .... 
. 1 Zögling. 
— 
1 
1 
— 
Landsberg a. W. 
. 3 Zöglinge, 
2 
1 
1 
— 
Liebenwalde . . 
1 Zögling. 
1 Bursche, 
— 
1 
. . 
Lübben.... 
. 3 Zöglinge, 
8 Burschen, 
— 
usw. wurden 
die Zöglinge 
Potsdam . . . 
• 1 Zögling, 
1 Bursche, 
— 
Triebe! .... 
. 2 Zöglinge, 
2 Burschen, 
— 
in 114 Fällen, 
Zoflen .... 
1 Zögling, 
1 Bursche. 
— 
Auf dem Lande: 
Bahrendorf . . . 
Bornow . . . . 
Bremsdorfer Mühle 
Dammendorf. . . 
Elisenruh . . . . 
Glienicke i. M. . . 
Glienicke bei Beeskow 
Krebsjauche . . . 
Leißnitz 
Merz 
Plate 
Sauen 
Tamfel 
Wilhelmshöhe . . 
Wittenau .... 
Zeust 
1 Zögling, 
4 Zöglinge, 
1 Zögling, 
2 Zöglinge. 
3 
3 Zögling. 
3 Zöglinge. 
3 
2 
2 - 
1 Zögling. 
3 Zöglinge, 
1 Zögling, 
1 
1 
1 
Beschäftigung der 
In der Schuhmacherei 10 Zöglinge, 
• Tischlerei . . 
- Gärtnerei . . 
- Buchdruckerei . 
- Buchbinderei . 
• Schneiderei. . 
- Bildhauerei . 
- Knopflocharbeit 
. Land-, Haus- 
und Feldarbeit 48 Zöglinge, 
— Burschen, 
4 - 
1 Bursche, 
2 Burschen, 
3 
1 Bursche, 
3 Burschen, 
3 
2 
2 
1 Bursche, - 
3 Burschen, - 
1 Bursche, 
— Burschen, 
1 Bursche, - 
Zöglinge: 
10 Burschen, 
6 
1 Mädchen, 
6 
5 - 6 - 
2 - 2 
1 Zögling, 1 Bursche. 
1 - 1 - 
1 » 1 - 
1 - 1 - 
— Mädchen, 
30 Burschen, 18 
8. Statistische Mitteilungen. 
Bestand Ende März 1906: 185 Zöglinge, 139 Knaben, 4t! Mädchen, 
aufgenommen wurden . . 74 - 50 - 24 
259 Zöglinge, 189 Knaben, 70 Mädchen, 
entlassen wurden. . . . 69 64 - 15 
Bestand Ende März 1907: IM Zöglinge, 135 Knaben, 56 Mädchen. 
Es kamen von den Aufgenommenen: 
a) von den Eltern 
b) 
• - Pflegern ... 4 
3 - 
1 
c) aus der Privatpflege . . 5 
4 - 
1 
ä) 
- dem Waisenhause. . 2 
1 Knabe, 
1 
e) 
- der Jrrenanst. Dalldorf 32 
8 Knaben, 
4 
k) 
- - Charits .... 3 
2 
1 
g) 
- demKrankenhaus Frie 
drichshain 1 Zögling, 
1 Knabe, 
— 
h) aus dem Kaiser und Kaiserin 
Friedrich-Kinderkrankenhause 1 
i) aus dem Krankenhause 
Moabit 1 
k) aus dem FriedrichWilhclms- 
hospital 1 
— Knaben, 1 
Von den aufgenommenen Zöglingen befanden sich im Alter 
von 19 Jahren 3 Zöglinge, 2 Knaben, 3 Mädchen, 
- 18 - 
2 
1 Knabe, 
1 
•S 
- 17 - 
5 
5 Knaben, 
— 
• 
- 16 
1 Zögling. 
1 Knab», 
— 
- 
- 15 
1 - 
3 - 
— 
- 14 
6 Zöglinge, 
3 Knaben, 
3 
- 13 
i O 
4 
2 
2 
- IZ • 
- ii 
7 
7 
• 
- 10 - 
12 
9 
3 
2'
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.