Path:
Volume No. 18. Bericht der Deputation für die städtischen Kranken-Anstalten und die öffentliche Gesundheitspflege

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1906 (Public Domain)

8 
Nr. 18. Städtische Krankenanstalten. 
Tabelle VIIIa. Poliklinik für Nasen- und Ohrenkrankheiten. 
Name der Krankheit 
Knaben 
Mädchen 
Alter in 
Jahren 
Summe 
0-1 
1-2 
2—4 
4-6 
6-8 
o 
7 
GO 
10-12 
12-14 
Akute Mittelohrentzündung.... 
91 
71 
29 
31 
29 
17 
23 
19 
10 
4 
162 
Chronische Mittelohrentzündung . . 
15 
9 
— 
2 
7 
3 
4 
3 
4 
1 
24 
Erkrankungen des äußeren Ohres . 
18 
16 
2 
5 
4 
7 
5 
6 
3 
2 
34 
Mittelohrkatarrh 
5 
6 
— 
i 
3 
1 
— 
4 
1 
1 
11 
Erkrankungen der Nase 
31 
20 
2 
i 
4 
6 
8 
8 
12 
10 
51 
Hypertrophie der Mandeln . . 
34 
29 
— 
— 
5 
8 
16 
14 
10 
10 
63 
Adenoide Wucherungen 
30 
38 
— 
i 
9 
12 
21 
16 
5 
4 
68 
Angina 
2 
4 
— 
i 
— 
1 
— 
3 
1 
' 
6 
Varia 
38 
28 
4 
6 
3 
7 
11 
5 
10 
15 
61 
Summe 
259 
221 
37 
48 
64 
62 
88 
78 
56 
47 
480 
Bericht 
über die Kontrolle der Milch und dem Betrieb der Milchküche. 
Die Säuglingsmilch und die Buttermilch wurden von dem bis 
herigen Lieferanten bezogen. Die Verarbeitung geschah in gleicher 
Weise wie im letzten Berichtsjahre. 
Die Kontrolle erstreckte sich auf 
I. Feststellung der Temperatur bei Einlieferung der rohen Milch. 
II. Prüfung des Säuregradcs (Alter), 
III. Chemische Zusammensetzung, - 
IV. Nachweisung von Verfälschungen, konservierenden Zusätzen, statt, 
gehabter Erhitzung, 
V. Bakteriologische Prüfung, 
VI. Prüfung des Schmutzgehaltes, 
VII. Ueberwachung der Sterilisation und des Betriebes der Milchküche. 
Hierzu ist im besonderen zu bemerken: 
Zu III. Der Fettgehalt war stets zwischen 3 und 4 v. H. 
Zu IV. Waren nie nachzuweisen. 
Zu VI. Wägbare Mengen nicht vorhanden. 
Zu VII. Die Sterilisation erfolgt durch ö Minuten langes Er- 
Hitzen auf 100°. 
Die im vorigen Jahre eingeführten Tiefkühlungen der Brausen 
sowie die dadurch bedingten Aenderungen am Verschluß der Milch, 
flaschen haben sich gut bewährt. 
Von wissenschaftlichen Arbeiten sind aus der inneren Abteilung 
und Laboratorium folgende hervorgegangen: 
1. Adolf Baginsky. Kinderheilkunde als Spezialität. — 
Kinderkrankenhäuser. — Interne Klinik und Kinderklinik. 
2. Ludwig Mendelsohn. Ueber die Apoplexie der Thymus 
drüse. 
3. Robert Bing. Ein Fall von Lymphosarkom im Kindes- 
alter. 
4. Gustav Lugendreich. Mesenteriales Chylangiom bei 
einem 4 Wochen alten Kinde. 
— Ueber Butlermilchfieber. 
5. I. Bauer. Ein Beitrag zu den hämorrhagischen Diathesen. 
6. — Ueber den Befund von Diphtheriebazillen in faulen 
Mundecken. 
7. Arthur Bing. Zur Kenntnis der Hirschsprungschen Krank 
heit. 
8. Ludwig Mendelsohn und Philipp Kuhn. Beob 
achtungen über kuhmilchfreie Ernährung bei den Laryngo- 
spasmus. 
— Tetanie und Eklampsie der Kinder. 
9. — Untersuchungen über die Ursachen der Stenose der 
oberen Apertur und ihre Bedeutung für die Entwicklung 
der Spitzenphthise, sämtlich: Archiv für Kinderheilkunde. 
Bd. 44. 
10. I. Bauer. Ueber den Nachweis der profitablen Sub- 
stanz der Kuhmilch im Blute atrophischer Säuglinge. 
Berl. Klin. W. 1906, Nr. 22. 
Adolf Baginsky. 
Aeuhere Abteilung. 
Knaben Mädchen 
Am l. April 1906 waren im Bestand 18 21 
Während des Jahres wurden aufgenommen 207 128 
Von der inneren Abteilung verlegt ■ 30 21 
Mithin wurden behandelt 255 170 
Insgesamt 
39 
335 
51 
425 
Entlassen wurden 183 
Nach der inneren Abteilung wurden verlegt , 16 
Es starben ■ 35 
Zusammen Abgang 234 
Es blieben im Bestand 21 
Bon den Behandelten wurden entlassen: 
a) als geheilt 
b) als gebessert 
c) als ungeheilt 
Es starben 
Es blieben im Bestand 
Unter den Entlassenen befinden sich 25 Verlegungen nach der inneren Abteilung. 
118 
9 
23 
150 
20 
301 
25 
58 
384 
41 
251 Kranke — 59,i v. H. 
45 • — 10,6 - - 
30 • — 7,i * - 
13,6 - - 
. - . . . 9,6 - *
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.