Path:
Volume No. 1. Bericht über die algemeine Verwaltung des Magistrats

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1906 (Public Domain)

14 
Nr. 1. Allgemeine Verwaltung des Magistrats. 
Von 100 Oberrealschülern — ausschließlich der Vorschüler 
kommen auf die 
1. Friedrich Lerdersche 48,o pCt., 
2. Luiscnstädtische . 41,o • 
3. 3. Städtische - 11° - 
100,o PCI. 
a) evangelisch . . 
b) katholisch . . 
c) jüdisch . . . 
d) andersgläubige 
im Jahre 1906/1907 
im Jahre 1905/1906 
9 075 
8 995 
780 
713 
2 658 
2 641 
34 
34 
12 547 
12383 
zu al evangelische 
. b) katholische . . 
. c) jüdische . . . 
. d) andersgläubige 
auf die höhere 
Lehranstalt selbst 
auf die Vorschule 
7 090 
1 985 
651 
129 
l 983 
675 
25 
9 
9 749 
2 798 
Von den 9 749 Schülern der Hauplanstalt gehörten an: 
*--- den * 
a) evangelische . 
b) katholische 
c) jüdische . . 
d) andersgläubige 
den 
Gymnasien 
3 458 
409 
1 128 
den 
Realgymnasien Obcrrealschulen 
2 618 
167 
700 
8 
1 014 
75 
155 
2 
5 002 
8 493 
1 254 
Von den 2 804 Vorschälern gehörten an: 
den den den 
Gymnasien Realgymnasien | Oberrealschulen 
a) evangelische . . 1020 850 121 
b) katholische . . 70 52 < 
c) jüdische . . . 404 256 lo 
d) andersgläubige . 4 3 - 
1 498 | 1 161 | 145 
Was den Wohnsitz der Eltern betrifft, so wohnten diese von 
10 670 Schülern in Berlin, 
1709 - - der Provinz Brandenburg (ohne Berlin), 
103 - im Königreich Preußen (ohne Brandenburg), 
21 - . deutschen Reich (ohne Preußen). 
44 - - Auslande, 
zusamm. 12 547 - auswärts also im ganzen 1 877 Schüler. 
Die Frequenz in den Realgymnasialklassen für Mädchen betrug 
im Sommerhalbjahr 57. in, Winterhalbjahr 80. im Durchschnitt also 69. 
Nach dem Religionsbekenntnis waren 
evangelische 20 
katholische 3 
jüdische 42 
andersgläubige 4 
Schülerinnen vorhanden. 
Elternlichen Wohnsitz hallen 
in Berlin 42 
. Brandenburg 22 
- Preußen 3 
im Deutschen Reich 2 
Eine Nachweisung über die Frequenz der einzelnen Klaffen im 
Vierteljahr Januar/März 1907 fügen wir bei. 
N a ch w e i s u n g über die Frequenz der einzelnen Kl assen im Quartal JanuarMärz 1907. 
Bezeichnung 
der 
A n st a l 1 e n 
Gymnasien 
Berlinisches . . 
Friedrich-Werderfches 
KöllnischeS. . 
Luisen slädtiiches 
Sopyien- . . 
Friedrichs-. . 
Wkanisches . 
Humboldt- 
Leibniz- 
Königstädlisches 
Lessing.. . . 
Realgymnasien 
KönigstädtischeS . . 
Doratheenstädtisches 
LuisenstädtischcS 
Andreas . - 
Sophien- . . 
Friedrichs- 
Falk- . . . 
Oberrealschulen: 
Friedrich-Werderschc . 
Luiscnstädtische °. . ■ 
3. Oberrealschule . . 
Zusammen 
Realgymnasialklossen für 
Mädchen . . . . 
0.1 
O. M. 
26 1 18 
30 
29 
15 | 11 
41 
32 
43 
30 
26 
13 
18 18 
17 
8 14 
12 
14 
13 
15 
19 
16 12 
18 
82 73 
851 
ü. I. 
O. M. 
0. II. 
O. M. 
34,19 
28 
23 
26 
38 
27 
39 
24 
21 
20 
24,15 
16 
22 19 
13 
14 
21 
10 
31 
23 26 
23 
103 7g 
374 
28 26 
24 16 
18 I 14 
32 
22! 20 
27 18 
29! 26 
26 
26 
27 
16 16 
16 
27 
17 
21 
22 
14, 23 
24 
7 9 
20 18 
01 30 
Oll 29 
25 
31 
24 
331 278 
157 
I SU. 
j III. 
— I 10 
11. II. 
O. III. 
U. III. 
IV. 
0. 
M. 
O. M. 
O. 
M. 
O. 
M. 
31 
32 
34 34 
36 
36 
41 
29 
33 
80 
24 22 
33 
23 
23 
19 
23 
20 
26 i 19 
29 
18 
33 
22 
24 
18 
23 23 
30 
24 
19 
19 
47 
35 
36, 30 
32 
29 
40 
29 
24 
20 
38 19 
45 
26 
41 
24 
30 
35 
34! 26 
33 
21 
43 
29 
26 
26 
24! 17 
22 
20 
26 
22 
29 
18 
32 16 
31 
20 
28 
19 
18 
16 
24 21 
27 
19 
35 
43 
20 
27 
31 | 35 
30 
22 
38 
30 
27 
24 
40 29 
37 
29 
46 
37 
40 
32 
46! 39 
47 
38 
46 
38 
30 
28 
21 I 26 
39 
35 
40 
37 
31 
33 
33 29 
31 
38 
37 
47 
27 
21 
32 l 38 
27 
36 
31 
39 
22 
18 
25 13 
32 
19 
24 
18 
30 
32 
40 32 
43 
45 
45 
44 
40 
32 
39 39 
41 
29 
44 
36 
19 
28 
29! 30 
35 
39 
34 
44 
— 
25 
22 
— 
571 
525 
631 536 
680 
690 
742 
624 
Kl. 
m. 
Kl. 
KI. 
IV. 
V. 
VI 0. 
VI M. 
7 
— 
6 — 
30 
26 
— 
— 
V. 
O. M. 
43 
34 
25 
30 
39 
43 
36 
35 
36 
19 
42 
33 
24 
24 
27 
21 
16 
35 
26 
23 
28 
39 
4b 37 
40 30 
26 31 
40 I 48 
34 34 
39 40 
51 i 34 
34 | 26 
40 I 47 
36! — 
VI. 
O, I M. 
33 40 
49 47 
18 35 
23 23 
44 35 
28 27 
39 31 
26 32 
38 28 
42 27 
46 60 
45 40 
50 34 
32 29 
52 49 
40 46 
48 
47 
37 
45 
31 39 
38 39 
52 I 49 
b 
B 
£3 
O 
Vorschulklassen 
Summe 
B 
s 
1. 
2. 
3. 
4. 
573 
573 
464 
52 
47 
52 
— 
161 
615 
376 
45 
52 
46 
— 
143 
519 
367 
44 
39 
38 
— 
121 
488 
538 
54 
52 
50 
— 
156 
694 
45b 
48 
61 
26 
— 
126 
580 
528 
55 
58 
62 
— 
175 
703 
382 
44 
34 
38 
— 
116 
498 
390 
56 
57 
63 
— 
166 
556 
379 
50 
56 
52 
— 
.158 
537 
517 
53 
58 
64 
175 
692 
501 
56 
63 
27 
32 
178 
679 
590 
55 
46 
48 
— 
149 
739 
420 
58 
51 
46 
— 
155 
57 o 
533 
61 
63 
62 
— 
186 
719 
46 > 
59 
69 
56 
— 
174 
635 
376 
60 
57 
61 
— 
178 
554 
576 
45 
44 
56 
144 
720 
594 
— 
— 
— 
694 
512 
48 
44 
53 
— 
145 
6ö 7 
184 
— 
— 
— 
— 
_ 
184 
9 716 
943 
931 
889 
32 
2 795 
12 511 
79 
_ 
— 
79 
Der Religionsunterricht für die katholischen und jüdisdieu Schüler 
hat im Berichtsjahre eine wesentliche Aenderung nicht erfahren. 
Was das Lehrpersonal betrifft, so gewährte der Etat als etals- 
mäßige Stellen 
für Direktoren. . 22 Stellen, 
- Oberlehrer. . 406 
. Vorschullehrer 55 
. Zeichenlehrer . 20 
. Gesanglehrer . 20 
523 Stellen 
und 2 ordentlidie Lehrerinneustelleu an den Realgymnasialklassen für 
Mädchen. .. 
Außerdem sind, wie bisher, eine größere Anzahl schulauus- 
kandidateu teils als Hilfslehrer, teils als Probanten, sowie mehrere 
Hilfszeichcnlehrer und Elementarlehrer beschäftigt worden, 
Personalbestände sind folgende Aenderungen eingetreten: 
Gestorben sind 3 Oberlehrer, 2 Vorschullehrer und 1 Turnwan. 
in den Ruhestand getreten sind 4 Oberlehrer: ausgeschieden und 
2 Oberlehrer und 1 Vorschullehrer; neu angestellt sind 11 Oberlehrer. 
3 Vorschullehrer, 1 Turnlehrer. Von Realschulen an Vollanstalten 
versetzt sind 5 Oberlehrer.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.