Path:
Volume No. 42. Bericht der Deputation für die städtischen Kanalisationswerke und Rieselfelder

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1905 (Public Domain)

Nr. 42. Kanalisationswerke nnd Rieselfelder. 
3 
I 
b) in der Artilleriestrabe vom pause Nr. 10/11 
durch die Oranienburger Strabe nach dem Not- 
auslaßkanal in der Krausnickslraße eine Leitung 
von 0,M m Durchmesser und 272,ib m Sänge, 
c) von der Ecke der Grünstraße und der Friedrichs 
gracht nach dem Kupfergraben eine Leitung 
von 0.2i m Durchmesser und 12,68 - 
d) von der Ecke des Alexanderplatzes und der 
Straße Am Königsgraben für den Neubau 
des Kaufhauses Tietz eine Leitung von 0,3v m 
Durchmesser und 11,96 - 
e) in der Skalitzer Straße von dem Hause Nr. 104 
durch die Manteuffelstraße bis zur Reichen 
berger Straße eine Leitung von 0,2i in Durch 
messer und 385,02 - 
f) in der Reichenberger Straße vom Hause Nr. 57 
nach dem Notauslaß in der Lausitzer Straße 
eine Leitung von 0,24 m Durchmesser und 66,71 - 
g) am Nordufer zwischen Führer- und Sylter 
Straße, vom städtischen Virchowkrankenhause 
nach dem Spandauer Schiffahrtskanal von 
0,30 m Durchmesser und 41,34 - 
h) in der Brüderstraße vom Hause Nr. 27 durch 
die Spreestraße nach dem Kupfergraben an 
der Jungfernbrücke eine Leitung aus 0,eo m 
weiten gußeisernen Rohren von .... 179,82 
im ganzen 1069,43 m Lange, 
4. infolge Verlegungen und Veränderungen an Straßenbahngeleisen 
und von Neupflasterungen in den Straßen sind Aenderungen 
oder Neubauten an Straßenbauwerken der Kanalisation not 
wendig gewesen und zwar wurden 
verschoben 
verändert 
abgebrochen 
gebaut 
Revisionsbrunnen 
17 
108 
12 
44 
Gullies . . . 
71 
83 
17 
133 
Schlammfänge 
— 
7 
1 
24 
Vorgullies . . 
1 
1 
17 
41 
6. Die durch Baumwurzeln verursachten Verstopfungen von Ton- 
rohrleitungen machten auch in diesem Jahre ein Umlegen und 
Umdichten von Leitungen notwendig und zwar wurden umge 
dichtet: 
1. in der Köpenicker Straße 135,92 m, 
2. - - Görlitzer Straße 512,09 - 
3. - - Wiener Straße 176,69 - 
4. - - Reichenberger Straße 613,48 - 
5. am Kaiser Franz Grenadierplatz 148,10 - 
6. - Köllnischen Park 78,48 - 
7. in der Königgrätzer Straße 438,44 - 
8. - - Möckernstraße 813,41 - 
9. - - Grünstraße 27,65 - 
10. am Hafenplatz 38,10 - 
11. in der Hitzigstraße 172,06 - 
12. - - von der Heydtstraße 389,54 - 
13. - - Friedrichsgracht 29,eo - 
14. - - Königin Äugustastraßc 130,66 - 
15. - - Taubenstraße 29,00 - 
16. - - Oranienburger Straße 178,11 - 
17. - - Schwedenstraße 250,66 - 
18. am Schiffbauerdamm 127,86 - 
19. in der Müllerstraße 646,os • 
20. - - Sparrstraße 138,25 • 
21. - - Sprengelstraße 105,38 - 
22. - - Warschauer Straße 60,io - 
23. - - Blücherstraße 390,98 - 
24. - - Großbeerenstraße 322,69 - 
25. am Planufer 205,12 - 
26. in der Maaßenstraße 300,23 • 
27. - - Kurfürstenstraße 256,42 - 
28. am Kurfürstendamm 445,66 - 
29. - Markgrasendamm 102,89 - 
30. in der Straße Alt-Borhagen . 5,50 - 
zusammen 7 268,67 m. 
6. An sonstigen Arbeiten wurden alte Leitungen beseitigt in einer 
Länge von 1 612,21 m. 
2. Haus anschlußleitun gen. 
Es wurden 738 Grundstücke zum ersten Male an die Kanalisations- 
Straßenleitungen angeschlossen und 180 nach erfolgtem Abbruch und 
Wiederaufbau zum wiederholten Male. Hierbei gelangten 934 Haus- 
anschlußleitungen und 1940 Anschlußleitungen für Frontregenrohre 
zur Ausführung. 
An den Anschlußleitungen von 81 Grundstücken mußten Aende 
rungen oder Ausbesserungen vorgenommen werden; außerdem wurden 
296 neue Anschlußstutzen und 2 Gullyanschlüsse ausgeführt. 
Es sind an Grundstücken angeschlossen: 
Radialsystem 
bis Ende 
im Jahre 
bis Ende 
1904/05 
1905/06 
1905/06 
I 
1 973 
10 
1 983 
II 
2 956 
7 
2 963 
III 
3154 
1 
8 155 
IV 
5 471 
58 
5 529 
V 
4 744 
109 
4 853 
VI 
1 913 
20 
1 933 
VII. (Berliner Gebiet) . . 
1496, 
4 
1 500, 
(Charlottenburger Ge- 
l| 
!Z 
biet) 
576(« 
— 
076 1 M 
(Schöneberqer Gebiet) 
2701 
2 
272| ° 
VIII. (Berliner Gebiet) -. . 
2266|£ 
56 
2 322 
(Charlottenburger Ge- 
, CO 
CD 
CO 
biet) 
52 > ^ 
o> 
571 M 
IX 
697 
107 
804 
X . 
1 800 
133 
1 933 
XI 
68 
2 
70 
XII. (Berliner Gebiet) . . 
1061, 
116 
1 177 1 -r 
(Lichtenbergcr Gebiet) . 
3311 Z 
44 
3751 Sg 
(Borhagener Gebiet) . 
1181-° 
61 
0? 
179111 
(Stralauer Gebiet). . 
14| ~ 
3j 
171 
Zusammen 
28 960 
738 
29 698 *) 
Davon entfallen auf Berlin 
27 599 
623 
28 222 
auf Nachbargebiete 
1 361 
115 
1476 
*) Hierin sind 277 öffentliche Bedürfnisanstalten enthalten. 
II. Betrieb. 
Der Betrieb der Straßenleitungen, Pumpstationen und Druck 
rohre gestaltete sich im Berichtssahre im allgemeinen ebenso wie in 
den Vorjahren und gibt zu besonderen Bemerkungen keinen Anlaß. 
Außergewöhnliche Vorkommniffe sind nicht zu verzeichnen. Die Er- 
Weiterungen des im Betrieb befindlichen Straßenleitungsnetzes sind 
eingehend im Kapitel I „Bau" geschildert. Zusammenfassend sei hier 
bemerkt, daß das Straßenleitungsnetz um rund 446 m gemauerte 
Kanäle und um rund 21185 m Tonrohrleitungen vergrößert worden 
ist. Am Schluffe des Berichtsjahres — am 31. März 1906 — 
waren 174 620 m gemauerte Kanäle und 812 514 m Tonrohrleitungen 
im Betrieb: also insgesamt 987 134 m Straßenleitungen. 
Die Zahl der angeschlossenen Grundstücke hat sich um 738 ver 
mehrt. Die Einzelheiten hierüber, insbesondere die Gesamtzahl der 
angeschlossenen Grundstücke, sowie ihre Verteilung auf die verschiedenen 
Radialsysteme sind gleichfalls aus Kapitel I „Bau" zu ersehen. 
Hinsichtlich der Pumpstationen ist im Anschluß an den vor 
jährigen Bericht zu erwähnen, daß der Erweiterungsbau der Pump 
station V vollendet und dem Betriebe übergeben worden ist. Ebenso 
ist im Berichtsjahre mit der Vergrößerung der Maschinenanlage auf 
Pumpstation XII begonnen worden. 
Das Druckrohrnetz hat auch in diesem Jahre eine wesentliche 
Verbesserung durch den Anschluß der Pumpstation X an das im Ver- 
waltungsjahre 1903 fertiggestellte 1200 mm weite Druckrohr der 
Pumpstation IV erfahren. Durch diese Maßregel ist das Druckrohr 
der Pumpstationen VIII und IX, welches vorher auch die Abwässer 
des Radialsystems X aufzunehmen hatte, entlastet worden, während 
das vorerwähnte 1200 mm weite Druckrohr damit seine projekt- 
mäßige Belastung erhalten hat. Die Pumpstation X hat nnnmehr 
die Möglichkeit, entweder mit Pumpstafion IV zusammen nach Buch 
oder mit den Pumpstationen VIII und IX zusammen nach Blanken 
felde zu pumpen und ebenso können die Pumpstationen VIII und IX ent 
weder nach Blankenfelde oder mit IV und X zusammen nach Buch pumpen. 
Eine ähnliche Verbindung ist im Vorjahre zwischen den 
Stationen IV und V geschaffen worden, wie im Vorberichte aus 
geführt ist. Auch zwischen den Stafionen I, II, HI und VI bestehen 
solche Verbindungen schon seit Jahren. 
Im allgemeinen ist beabsichtigt, das Druckrohrnetz derart aus 
zugestalten, daß jeder Pumpstation zwei Wege nach den Rieselfeldern 
offen stehen, so daß es in den weitaus meisten Fällen möglich sein 
wird, den Betrieb einer jeden Pumpstation aufrecht zu erhalten, wenn 
das eine der für sie verfügbaren Druckrohre außer Betrieb ist. 
Zu diesem Zwecke soll nunmehr auch für die Pumpstation VII 
ein eigenes Druckrohr erbaut werden, so daß diese Station nicht mehr 
wie bisher lediglich auf daS Druckrohr des Radialsystems III an- 
gewiesen ist.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.