Path:
Volume No. 32. Bericht der städtischen Hochbaudeputation

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1905 (Public Domain)

2 
Nr. 32. Hochbauverwaltung. 
Auf dem Baumarkle haben die Tischler-, Schlaffer-, Maler-, 
Steinsetzer- sowie die Rohrlegerarbeiten wiederum eine erhebliche 
Preissteigerung erfahren. 
Nennenswerte Aenderungen bei dem Beamtenpersonal haben nicht 
ftatigefnnben. Die Bauinspektoren Boehm, Hesse, Dylewski, 
Wollenhaupt, Ncumann, Matzdorff, Stiehl sowie der städtische 
Heizingenieur Caspar sind in Magistratsbauratstellen eingetreten. 
Die Anzahl der technischen Hilfsarbeiter ist im wesentlichen der- 
senigen des Vorjahres gleichgeblieben. 
Die Summe der Feuerversicherungswerte ist abzüglich eines 
Abganges von 1014 325 JC im Berichtsjahre von 162 584 868 JC 
auf 166 044 451 JC, also um 3 460 088 JC gestiegen. 
Infolge der großen Zahl bezw. des großen Umfanges der 
laufenden Bauausführungen haben die dem Revisionsbureau 
obliegenden Arbeiten im Etatsjahr 1905 dauernd und besonders in 
der letzten Hälfte derartig zugenommen, daß die Erledigung der für 
die Weiterführung der Bauten erforderlichen Arbeiten ohne Vermehrung 
des zeitweise nicht einmal vollzähligen Personals nur durch Ver- 
Minderung der zur Erledigung gelangten Bauabschlußarbeiten 
ermöglicht wurde. Die größte Steigerung trat bei den Submissions 
vorlagen ein, deren Zahl 1509 gegen 957 des Vorjahres betrug. 
Auf die Anstalten in Buch entfielen hiervon allein 496, während 393 
das Rudolf Virchow-Krankenhaus betrafen. In ähnlichem Verhältnis 
stieg die Zahl der revidierten Rechnungen, und zwar von 4 127 auf 
6 600. Auch die Zahl der Vorlagen von Kostenüberschlägen und 
Kostenanschlägen vermehrte sich von 106 auf 134. Darunter 
befanden sich: 
I. Neu- »n 
Lfd. 
Nr. 
1 
o 
3 
4 
o 
6 
Bezeichnung des Baues 
Datum des Stadt- 
v erordnetenbeschluffes 
specieller 
Vorentwurf Entwurf 
Auftrag 
zur Bau- 
ausführung 
am 
Eingang 
der Bau- 
erlaubnis 
am 
Beginn 
der Bau 
ausführung 
am 
A. Höhere 
Neubau des Andreas-Realgymnasiums, Koppenstraße 75/76 
5. 3. 1903 
18. 6. 1903 
13. 7. 1903 
6. 5. 1904 
18. 7. 1904 
Desgleichen der VIII. höheren Mädchenschule in der Pank 
straße 22a/23 
8. 1. 1903 
17. 12. 1903 
3. 2. 1904 
20. «. 1901 
2, 8. 1904 
12. 8. 1904 
Desgleichen des Friedrichs-Realgymnasiums, Mittenwalder 
Straße 34/37 
18. 6. 1903 
17. 12. 1903 
90 1 1QOi 
7. 5. 1904 
16. 5. 1904 
28. 10. 1906 
11. 1. 1905 
6. 7. 1905 
18. 7. 1904 
13. 6. 1905 
Erweiterungsbau der I. Realschule, Alcxandrinenstraße 5/6 
21. 6. 1904 
5. 11. 1905 
Neubau des Friedrichs-Werderschen Gymnasiums in Moabit 
28. 2. 1905 
8. 2. 1906 
21. 3. 1906 
Desgleichen von 4 Schulbaracken zum Friedrichs-Werderschen 
Gymnasium, Bremer Straße 12 . 
18. 1. 1906 
5. 2. 1906 
15. 4. 1906 
8. 2. 1906 
L. Gemeinde 
Desgleichen der Gemeindedoppelschule in der Pappelallee . 
13. 
2. 1902 
19. 
6. 1902 
22. 
7. 
1902 
14. 
1. 1903 
1 
27. 
6. 1903 
Schulgebäude 
5. 
10. 1903 
Lehrerwohngebäude 
28. 
10. 1903 
Turnhalle 
28. 
10. 1903 
8 
Desgleichen in der Pankstraße 22a/23 
8. 
1. 1903 
17. 
12. 1903 
3. 
2. 
1904 
20. 
6. 1904 
28. 
7. 1904 
12. 
8. 1904 
2. 
8. 1904 
9 
Desgleichen in der Hausburgstratze 
1. 
5. 1902 
4. 
12. 1902 
8. 
1. 
1903 
10. 
12. 1903 
21. 
9. 1903 
Schulgebäude 
- 
Lehrerwohngebäude 
10 
Desgleichen in der Straße 4 und 1» Abt. XIII 1 (bei der 
6. 1904 
Greifswalder Straße) Esmarchstraße — Pasteurstraße 
8. 
1. 1903 
18. 
6. 1903 
13. 
7. 
1903 
14. 
4. 1904 
1. 
Schulgebäude 
Lehrerwohngebäude 
> 
11 
Desgleichen der Gemeindeschule in der Putbuser Straße 3/6 
1. 
5. 1902 
8. 
1.1903 
8. 
2. 
1903 
17. 
7. 1903 
17. 
8. 1903 
12 
Desgleichen am Koppenplatz 
8. 
1. 1903 
11. 
6. 1903 
6. 
7. 
1903 
18. 
3. 1904 
10. 
6. 1904 
13 
Desg leichen der Barackenschule Bremer Straße 38/40 (270. 
3. 
1905 
30. 
3. 1905 
1. 
4. 1905 
Gemeindeschulc) 3 Schulbaracken und 1 Turnhalle . . 
— 
9. 
2. 1905 
10. 
14 
Desgleichen der Schuldienerwohnbaracke ebendaselbst. . . 
— 
7. 
9. 1905 
4. 
8. 1905 
24. 
10. 1905 
10. 
9. 1905 
15 
Desgleichen einer Schulbaracke auf dem Grundstück der 273. 
9. 1905 
jetzt 244. Gemeindesckule an der Nazarethkirche. . . . 
— 
7. 
9. 1905 
11. 
8. 1905 
21. 
Sept. 1905
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.