Path:
Volume No. 31a. Bericht über das Gewerbegericht zu Berlin

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1905 (Public Domain)

Nr. 31a. Gewerbegericht. 
5 
Die an das Jnnungsschiedsgericht abgebenen Sachen waren bis 
zum Jahre 1901 in den unter Klagerücknahme aufgeführten Summen 
euthalten. 
Jahr 
Streitgegenstand 
war u. a. 
Wieder 
aufnahme 
der Arbeit 
«d 
ff 
*5- 
<3 
ff 
sff- 
cv 
§ 
H UZ 
L> £ 
Ä ff 
ff =3 
ff 
'S ^ 
- * cs 
g g g Ji 
3'S % S " 
2-gS-e 
in Fällen 
1894 .... 
? 
ca. 5 000 
179 
76 
9 
? 
1895 .... 
6 816 
4 692 
239 
64 
227 
2 
1896 .... 
7 488 
5 298 
277 
59 
405 
19 
1897 .... 
7 448 
5 534 
347 
79 
406 
23 
1898 .... 
7 291 
4 717 
347 
74 
487 
47 
1899 .... 
6 845 
5 118 
350 
76 
530 
98 
1900 .... 
6 721 
4 802 
335 
49 
474 
62 
1901 .... 
6 126 
4 653 
315 
63 
530 
. 50 
1902 .... 
6 841 
4 796 
460 
53 
740 
63 
1903 .... 
7 484 
4 679 
387 
80 
808 
62 
1904 .... 
7 702 
4 483 
451 
58 
1056 
95 
1905 .... 
8 483 
4 532 
545 
66 
1129 
55 
Die Beteiligung der einzelnen Kammern des Gewerbegerichts an der Rechtsprechung war folgende: 
Zahl der Prozesse in Kammer 
Jahr 
I 
n 
III 
IV 
V 
VI 
VII 
VIII 
Schneiderei 
Tertil-, Leder-, 
Holz- und 
Nahrung 
Handel-, Ver- 
und Näherei 
Putzindustrie 
Baugewerbe 
Schnitzstoffe 
Metalle 
Beherbergung. 
Erquickung 
kehrsgewerbe 
Verschiedenes 
1894 . . . 
2 870 
1018 
2141 
1175 
975 
1932 
1341 
926 
1895 . . . 
2 684 
891 
1871 
1082 
890 
1924 
1357 
997 
1896 . . . 
2 687 
955 
2 093 
1 225 
1 290 
2171 
1 523 
928 
1897 . . . 
2 683 
1002 
1645 
1355 
1424 
2 466 
1371 
881 
1898 . . . 
2 630 
961 
1240 
1275 
1 377 
2 321 
1 448 
957 
1899 . . . 
2 367 
875 
1193 
1364 
1462 
2 471 
1421 
966 
1900 . . . 
2 379 
783 
1049 
768 
1 348 
2 405 
1 324 
980 
1901 . . . 
2 513 
745 
929 
594 
1166 
2 487 
1 342 
926 
1902 . . . 
2 613 
744 
1286 
697 
1 202 
2 396 
1292 
824 
1903 . . . 
2621 
809 
1364 
707 
1285 
2 504 
1394 
938 
1904 . . . 
2 671 
760 
1750 
727 
1429 
2 400 
1444 
888 
1905 . . . 
2 460 
831 
2 006 
815 
1590 
2 568 
1492 
1065 
Im Jahre 
Die Zahl der Prozeffe im Werte 
bis 20 Jt 
von 20,oi bis 
100 Jt 
über 100 Jt 
1894 
5 322 
6 275 
579 = 4,7 v. H. 
1895 
5 484 
5 646 
466 — 4,o - - 
1896 
6 054 
6 148 
670 = 5,i - - 
1897 
6 230 
6 039 
558 — 4,2 - - 
1898 
5 867 
5 828 
514 — 4,i - - 
1899 
5 395 
5 760 
641 — 5,0 - - 
1900 
5 303 
6 398 
603 — 5,3 - - 
1901 
4 962 
5 398 
597 — 5.4 - - 
1902 
5 317 
5 310 
723 — 6,2 - - 
1903 
5 971 
5 624 
773 = 6,15 - - 
1934 
5 834 
5 915 
944 = 7,8 - - 
1905 
5 960 
6 679 
943 = 6,94 - - 
Jahr 
Fälle der Erledigung binnen 
1 Woche 
2 Wochen 
3 Wochen 
4 Wochen 
mehr als 
4 Wochen 
1896 
18 v. H. 
51 v. H. 
19 v.H. 
7 v. H. 
5 v. H. 
1897 
13 - - 
41 - - 
21 . - 
12 - - 
13 - - 
1898 
13 - - 
42 - . 
29 . . 
11 - - 
5 - - 
1899 
12 - - 
45 - - 
25 - - 
8 - - 
10 . . 
1900 
23,83 - - 
34.81 - - 
16,44 - • 
10,51 » - 
14,51 . . 
1901 
19,78 - - 
32,94 ■ * 
18,n - - 
11,78 - - 
17,89 - - 
Vom Jahre 1902 ab wird, anpanend an den dem Oberpräsidenren 
zu erstattenden Jahresbericht, nur noch die Zeitdauer der durch 
kontradiktorisches Urteil erledigten Prozesse nachgewiesen. (Vergl 
hierzu die entsprechende Stelle dieses Berichts.) 
Der Geschäftsumsaug der 
Die Zahl der von Arbeitgebern angestrengten Klagen war 
hältnismäßig nicht groß; sie betrug: 
1894 
1895 
1896 
1897 
1898 
1899 
1900 
1901 
1902 
1903 
1904 
1905 
216 — ca. 2 v. H. der Klagen, 
386 — - 3V 3 • - - 
559 = - 4 * l / s - - - 
568 = - 4 1 /, * ■ - 
571 = - 4 2 / 3 - - - 
640 = - 5 - - 
632 = - 5Vü - - - 
551 — - 5 - - 
646 = - 5V 2 - - - 
676 — - 5 l /s 
768 — - 6 ... . 
784 — - 5 3 / 4 ... 
ver< 
Die Schnelligkeit der Erledigung der Prozesse erhellt aus nach 
stehendem. Bis 1896 wurde hierüber eine Statistik nicht geführt. 
Gcwerbegerichtskasse 
zeigt für das Berichtsjahr gegen das Vorjahr eine kleine Zunahme, 
welche aus den in Klammern beigefügten Zahlen des Vorjahres näher 
erkennbar ist. Die Solleinnahme betrug an Gerichtskosten 
1. während des Berichtsjahres in 3431 (3118) Posten 
inkl. 179 Jt (134 Jt) Strafen ...... 6 492,si Jt, 
und 2. aus der Restliste des Vorjahres in 296 Posten 858,« - 
zusammen 7 350,n Jt. 
Darauf sind: 
1. Eingegangen in 2 407 Zahlungen einschl. 179 Jt Strafen 
3 974,% Jt, 
(gegen 2 295 Zahlungen einschl. 134 Jt Strafen mit 
zusammen 3 570,59 Jt im Vorjahr) 
2. Niedergeschlagen 981 Posten, mit zusammen 2 254,63 - 
(gegen 904 Posten mit 2114,os Jt im Vorjahr)
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.