Path:
Volume No. 29. Bericht der städtischen Sparkasse

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1905 (Public Domain)

2 
Nr. 29. Sparkasse. 
An Buchungen sind vorgekommen: 
a) bei den Einzahlungen: 
Monat 
Buchungen (Fälle) 
1905 
1904 
1903 
1902 
April 
1905 
72 718 
73 925 
70 500 
73 226 
Mai 
- 
63 030 
54 197 
53 768 
53 686 
Juni 
- 
49 221 
58 667 
53 483 
50 082 
Juli 
* 
63 859 
67 837 
66 307 
64 825 
August 
. 
64 235 
60 695 
59 376 
55 726 
September 
• 
62 887 
59 996 
58 476 
54 749 
Oktober 
- 
66 401 
67 077 
70 591 
64 342 
November 
- 
58 255 
54 956 
61035 
50 563 
Dezember 
. 
50 485 
53 678 
50 491 
42 967 
Januar 
1906 
94 532 
92 711 
91813 
90133 
Februar 
- 
68 919 
69 101 
67 991 
62 350 
März 
- 
75 626 
72 293 
64 098 
60 800 
Summe a 
790168 
786 133 
757 919 
723 449 
b) bei den Rückzahlungen: 
Monat 
- 
Buchungen (Fälle) 
1905 
1904 
1903 
1902 
April 1905 .... 
46 844 
46 392 
47 537 
50037 
Mai - .... 
50 848 
46 156 
47 656 
48 352 
Juni - .... 
50526 
45 302 
45111 
45 324 
Juli - .... 
46 643 
43 290 
44 089 
45 972 
August - .... 
45 735 
45 215 
41560 
43 077 
September - .... 
46 782 
46134 
44 690 
46 781 
Oktober - .... 
41 678 
39 219 
41101 
41492 
November - .... 
38167 
37 366 
34 249 
35 558 
Dezember ■ .... 
45 251 
44 255 
43 986 
47 164 
Januar 1906 .... 
37 521 
33919 
33247 
36 081 
Februar - .... 
32 871 
34186 
33 459 
33 812 
März - .... 
45 232 
44 039 
46 531 
43 461 
Summe b 
528 098 
505 473 
503 216 
517111 
- a 
790168 
785 133 
757 919 
723 449 
Ueberhaupt 
1 318 266 
1290 606 
1 261135 
1 240 560 
Im Durchschnitt entfallen: 
a) von den Gesamteinzahlungen der 68 419011,32 JC auf den 
Einzelfall 80.26 JC. 1904 79,51 JC, 1903 78,7b JC, 1902 77,82 JC, 
b) von den Gesamtrückzahlungen der 59 861 538,22 JC auf den 
Einzelfall 113,35^, 1904 IIO.is Jt, 1903 105,56 JC, 1902 98,14 JC, 
c) auf jeden der 304 Geschäftslage: 
1905: 
1904: 
1903: 
1902: 
an Einzahlungsbuchungen: 2 699 
2 557 
2 477 
2 357 
- Rückzahlungsbuchungen: 1 787 
1646 
1 644 
1684 
4 336 
4 203 
4121 
4 041 
Im Berichtsjahre sind daher insgesamt 27 660 Buchungen mehr 
als im Vorjahre ausgeführt worden, täglich also mehr 133. 
2. Umlauf der Sparkassenbücher. 
Am 31. März 1905 befanden sich in den Händen des Publikums 
an Sparkassenbüchern beider Abteilungen der Kasse 791895 Stück, 
in der Zeit vom 1. April 1905 bis 31. März 1906 
sind neu ausgefertigt 118 111 
910006 Stück, 
abgehoben wurden 96184 
und demnach verblieben im Publikum 813 822 Stück. 
Ende März 1905 waren im Umlauf . . . . 791895 
mithin betrug die Vermehrung 21 927 Stück, 
woran Abteilung I mit 8 911 und Abteilung II mit 13016 Stück 
beteiligt ist. 
Die Vermehrung betrug im Vorjahre .... 27 431 Stück, 
. Jahre 1903 ... 25453 - 
. 1902 ... 19862 . 
Die Guthaben dieser 813 822 Sparkassenbücher ergeben nach 
Abschnitt III 322 846 111,08 JC; es entfällt somit durchschnittlich auf 
ein Sparkassenbuch ein Guthaben von 396,70 JC, 
am 31. März 1905 stellte es sich auf 392,09 - 
. 31. - 1904 - - . ........ 386,34 - 
. 31. - 1903 - - - 379,90 - 
Während des Verwaltungsjahres erforderte die Sparkasse einen 
Kostenaufwand von 576 497,15 JC, so daß die Verwaltung eines 
einzelnen Sparkassenguthabens 70 8 / 10 -j betrug. 
Die Zahl aller Konten — einschließlich der zur Zeit unbelegten — 
beziffert sich Ende März 1906 auf 860 325 und setzt sich zusammen aus: 
a) den im Verwaltungsjahre durch Abhebung der Guthaben ein 
gegangenen Sparkassenbüchern (einschließlich 121 
amortisierten) 96 184, 
abzüglich der im Betriebsjahre bereits von neuem 
ausgefertigten 51 356, 
noch 44 828, 
b) den durch gerichtliche Ausschlußurteile bis 31. März 
1905 amortisierten Büchern (die zur Ausfertigung 
neuer Sparkassenbücher nicht wieder benutzt werden) 1 675, 
0) den Ende März 1906 in den Händen der 
Sparer beffndlichen 813 822, 
sind obige 860 325. 
3. Zinsen der Jnterefsentensorderungen. 
Bei gänzlicher Abhebung von Sparkassenguthaben wurden an 
Stückzinsen zu 3 v. H. gezahlt: 
Monat 
Aus Bücher 
Stück 
Betrag 
JC 
April 1905 
8 321 
Mai 
8 631 
5 080,56 
Juni 
7 920 
9 156,70 
Juli 
7 813 
16 693,84 
August 
7 753 
21 569,u 
September 
8 975 
32 805,20 
Oktober 
8184 
35 934,61 
November 
7 001 
32 625,49 
Dezember 
7 784 
39 973,45 
Januar 1906 
7 706 
49 032,53 
Februar 
6 554 
44 723,46 
März 
9592 
74 660,90 
96184 
362 255,84 
Hierzu treten die Jahreszinsen, die den einzelnen 
Konten Ende März 1906 zugeschrieben sind, mit 8 793 772,4g JC, 
Summe der Zinsen 9156 028,33 JC. 
II. Annahmestellen. Ueberweisungsverkehr. Girokonto. 
1. Annahmestelle«. 
Bei den Annahmestellen wurden eingezahlt in 282100 Fällen 
insgesamt 16 089 953,76 Jt, 
(im Vorjahre 264 612 Fälle und 14 737 351,84 JC), 
also durchschnittlich im einzelnen Falle 57,04 JC, 
dagegen 1904 65,«9 - 
1903 54,63 - 
1902 53,87 - 
Der Verkehr bei den einzelnen Annahmestellen ergibt sich aus 
nachstehender Tabelle:
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.