Path:
Volume No. 25. Bericht über die Friedrich Wilhelms-Anstalt für arbeitsame und die damit verbundene von Biedersee-Stiftung

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1905 (Public Domain)

2 Nr. 25. Friedrich Wilhelms-Anstalt für Arbeitsame und von Biedersee-Stiftung. 
4. Ohne auf dem Schuldenkonto gestanden zu haben, find niedergeschlagen worden: 
im Rechnungsjahre 1903 697,oo Jt, im Rechnungsjahre 1904 1 245,« Jt, im Rechnungsjahre 1905 869,« Jt. 
Auf das Schuldenkonto sind gesetzt worden obige 2 598,so - 3 193,so - 2 937,oo - 
sind 3 295,so Jt, 4 438,94 Jt, 3 796,24 Jt. 
5. Die Tantiemen der beiden Rezeptoren beliefen sich: 
im Rechnungsjahre 1903 auf ... . 687,82 Jt und 1036,ie Jt, 
- - 1904 - .... 470,79 - - 664,21 - 
1905 - .... 636,07 - - 988,47 - 
im Durchschnitt ver drei letzten Jahre auf 598,13 Jt und 896,28 Jt. 
6. Der Kassenbestand betrug: 
Ende März 1904 . . 
- - 1905 
> 1906 . . 
Berlin, den 31. August 1906. 
Kuratorium der Friedrich Wilhelms-Anstalt für Arbeitsame. 
Heller. 
. . 6 830,93 Jt, 
. . 3 908,33 - 
. . 8 623,L9 - 
B. von Sirderlre-StMirrig. 
i. 
Das Kapitalvermögen der Stiftung 
stratze 3 eingetragen ist. 
besteht in einer Teilhypothek von 24 000 Jt p 4 D. H., die auf dem Grundstück Michaelkirch 
II. 
1. An Darlehen wurden bewilligt: 
im Rechnungsjahre 1903 an 79 Personen ... 5 175,oo M. im Durchschnitt für die Person 66 Jt, 
1904 - 108 - ... 6880,oo - - - - - 64 - 
1905 - 97 - ... 6210,oo - - - - - 64 - 
2. An Darlehnsresten aus den Vorjahren waren zu übertragen: 
im Rechnungsjahre 1903 . 7 086,20 Jt, 
1904 6 350,60 . 
- ° 1905 8 214,90 - 
3. Auf dem Schuldenkonto standen: 
Ende März 1903 . 1 045,oo M, 
Hierzu kamen im Jahre 1904 200,00 - 
sind zusammen: 1 245,9v Jt, 
Abgesetzt wurden: 
a) durch Niederschlagung. . 72,ooJt, 
b) durch zur Sollstellung — 
72,00 Jt, 
Ende März 1904 1 173,90 Jt, 
im Jahre 1904 291,30 - 
1 465,20 Jt, 
Ende März 1905 1 223,70 Jt, 
im Jahre 1905 621,00 - 
1 844,70 Jt. 
137,oo Jt, 
104,50 - 
171,oo Jt. 
163,oo - 
241,bo Jt, 
334,oo Jt, 
Betrag des Schuldenkontos Ende März 1904 1 173,90 Jt, Ende März 1905 1 223,70 Jt, 
Ende März 1906 1 510,ro Jt. 
4. Es betrugen; 
a) die Rückzahlungen: b) die Reste: 
im Rechnungsjahre 1903 ... 7 408,21 Jt, 6 350,so Jt, 
1904 . . . 4 858,40 - 8 214,91 - 
1905 . . . 6 223,90 - 7 489,os - 
5. Die beiden Rezeptoren der Friedrich Wilhelms-Anstalt für 
Arbeitsame versehen gleichzeitig die Rezepturgeschäfte unserer Stiftung 
und haben dafür an Entschädigung erhalten: 
Berlin, den 31. August 1906. 
im Rechnungsjahre 1903 . . 75,19 Jt und 126,39 Jt, 
- - 1904 . . 59,92 - - 82,13 - 
• • 1905 . . 87,26 - - 134,94 - 
6. Der Kassenbestand belief sich 
Ende März 1904 auf ... 1 971,52 Jt, 
- - 1905 - ... 699,89 - 
- 1906 - ... 1369,16 - 
Verwaltung der von Biedersee-Stiftung. 
Heller. 
Druck von W. & S. üoewenthal, Berlin
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.