Path:
Volume No. 3. Bericht der Steuerdeputation

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1905 (Public Domain)

4 
Nr. 3. Steuerverwaltung. 
Uebertrag 5 007 977,66 Jt 
im 3. Vierteljahr ..... 2 588 308,88 - 
- 4. - 2 281 014,80 - 
nachträglich im März 1906 14 359,88 - 
sind wie vorstehend 9 891 661,ie Jt. 
Zu dieser Summe traten an ausgefallenen 
und wieder zum Soll gestellten Beträgen . . . 1 469,56 
zusammen 9 898 130,72 Jt, 
welche Summe auch die III. Abteilung nachgewiesen hat. 
Es betrugen: 
Die Zahl 
der steuer 
pflichtigen 
Gewerbe 
Der 
Prozent 
satz 
Die 
Gewerbe 
steuer 
M 
Mithin sli 
gegen das 
mehr 
Jt 
Steuer 
Vorjahr 
weniger 
Jt 
1896 
67 081 
146 
6 830 267,09 
1 028 816,56 
1897 
68 288 
150 
7180 047,16 
349 780,07 
— 
1898 
70 096 
150 
7 830 995,06 
650 947,90 
— 
1899 
71051 
150 
8 496 715,42 
665 720,36 
— 
1900 
71 537 
150 
9 321 008,68 
824 293,16 
— 
1901 
72 329 
150 
9 297 810,62 
— 
23 198,06 
1902 
73 440 
150 
8 588 884.71 
_ 
708 925,81 
1903 
78 473 
150 
9 108 781,71 
519 897,oo 
— 
1904 
73 578 
150 
9 887 136,30 
778 354,59 
— 
1905 
75 059 
150 
10 824 966,40 
937 830,io 
— 
(NB. Um eine Vergleichung zu ermöglichen, ist der durch die 
Warenhaussteuer gedeckle Betrag den, Steucrsoll zugesetzt worden.) 
3. Warenhaussteuer. 
Das Warenhaussteuersoll betrug: 
-nach dem Hauplkataster : 98 578 
- Nachlragskataster .... . — 
zusammen 798 578 
Die Hebelisten ergaben: 
im 1. Vierteljahr . . 199 644,51 ^, 
. 2. - . . 199 644,4s - 
- 3 - . . 199 644,sl - 
sind wie vor 798 578^. 
Dieselbe Summe ergibt auch der Bericht der III. Ableilung. 
Das Soll betrug: 
im Jahre 1901 „ . . 586 967,oo 
. 1902 804 208,76 . 
. 1903 779 400.00 - 
1904 775 783,oo ■ 
4. Betriebssteucr. 
Bei Beginn des Berichtsjahres waren an belriebssteuerpflichtigen 
Geschäflen veranlagt: 
in Klasse 1 334, 
II ' 241, 
III 1 521. 
- IV 12 199, 
gewerbefteuerfrei ■ 960, 
im ganzen 15 255. 
In Zugang sind nachgewiesen worden: 
in Klasse 1 17, 
II 45, 
- 111 125, 
. IV 952, 
gewerbesteuerfrei ■ 609, 
im ganzen 1 748, 
zusammen 17 003. 
Im Vorjahr waren ■ 16 536 
Betriebe veranlagt, mithin im Berichtsjahre mehr .... 467. 
Die eingegangenen Gesuche um Steuerbefreiung wurden in 
24 Fällen berücksichtigt. 
Das Soll betrug: 
nach den Katastern 
in Klasse I ........ 33 400 Jt, 
II 12050 . 
- III . 38 025 . 
. IV 182 985 - 
gewerbesteuerfrei .... . . 9 600 - 
im ganzen 276 060^, 
nach den Nachtragskaiastern 
in Klasse I 1700^t. 
. - II 2 250 - 
Uebertrag 3 950 Jt 276 060 Jt 
Uebertrag 3 950 Jt 276 060 Jt 
in Klasse 111 3 125 - 
- IV 14 280 . 
gewerbesteuerfrei 6 090 - 
im ganzen 27 445 
zusammen 303 505 Jt. 
Zur Solleinnahme wurden gestellt: 
nach den Haupthebelisten 276 060 Jt, 
- > Nachtragshebelisten 27 445 ■ 
sind wie vorstehend 303 505 Jt. 
Hierzu treten an ausgefallenen und wieder zum 
Soll gestellten Beträgen . 115 
wie auch von der III. Abteilung 
Das Soll betrug: 
1896 — 274 946,77 Jt, 
1897 = 287 851,26 - 
1898 = 296 870,73 - 
1899 = 292 970,oo . 
1900 = 313 085,oo - 
1901 = 336 040.M . 
1902 = 324 590,00 - 
1903 = 289 755,00 - 
1904 = 297 410.oo - 
1905 = 303 505,oo - 
zusammen 
nachgewiesen worden ist. 
Mithin gegen das Vorjahr: 
. mehr 16 696,77 Jt, 
12 904,48 - 
. . 9019,48 - 
. weniger 3 900,78 - 
. mehr 20115,oo - 
22 955,oo - 
. weniger 11 450,oo - 
34 835,00 - 
. mehr 7 655,oo - 
6 095,oo - 
5. Umsatzsteuer. 
Es wurden besteuert: 
a) 797 unbebaute Grundstücke nach einem Wert 
von 90 166 992,28 Jt mit 2 v. H 1 803 339,80 Jt, 
b) 6 unbebaute Grundstücke nach einem Wert von 
3 272 862 Jt mit 2 v. H. zur Hälfte ... 32 728.es - 
c) 1562 bebaute Grundstücke nach einem Wert 
von 473 107 777,98 Jt mit 1 v. H. ... 4 733 439,81 - 
ck) 13 bebaute Grundstücke nach einem Wert von 
6 404 400,00 Jt mit 1 v. H. zur Hälfte . 32 022,oo - 
zusammen 6 601 530,88 -,n, 
zu b und d war eine Partei, nach den landesstempelgesetzlicheu Vor- 
schriften steuerfrei. 
In der Summe zu c sind 712 Jt aus nachträglicher Besteuerung 
und 1 650^ aus Zwischenverkauf (§ 2 der Steuerordnung) enthalten. 
Von den Grundstücken wurden 2 233 mit einem Werte von 
542 799 842,7«^ freiwillig veräußert und 146 miteinem Meistgebote von 
30152189,45 Jt i vorstehend als Wert bezeichnet) zwangsweise versteigert. 
Steuerfrei blieben: 
a) 347 vererbte Grundstücke mit einem angegebenen Werte von 
86 041 399 Jt. 
b) 261 vererbte Grundstücke ohne Wertangabe, 
c) 149 zu Slraßenland aufgelassene Parzellen, 
d) 3 Grundstücke infolge Schenkung mit einem angegebenen Werte 
von 559 575 Jt. 
Zur Solleinnahme gelangten 
April 1905 . . 
. . 637 251,49 Jt., 
Mai - . . 
. . 725 344,62 • 
Juni - . . 
. . 501 934,43 . 
Juli - . . 
. . 837 823,64 - 
August - . . 
. . 398010,30 - 
September - . . 
. . 218128,03 - 
Oktober • . . 
. . 718 038,59 . 
November - . . 
760 562,36 - 
Dezember . . 
. . 322 989,82 - 
Januar 1906 . . 
. . 689 245,14 - 
Februar - . . 
. . 392 682,18 - 
März • . . 
. . 399 519,73 - 
zusammen wie oben 6 601 530,88 Jt. 
Dieselbe L-umme ist von der 111. Abteilung nachgewiesen. 
37 Sleuerposten mit zusammen 55 550,22 Jt sind infolge An 
Weisung von der Stadthauplkasse zurückgezahlt worden. 
Es waren veranlagt: 
Grundstücke 
Steuer 
Durchschnitt 
für ein Grundstück 
1896 
1 668 
1 671 861,91 Jt 
1 002 Jt 
1897 
1 754 
1 865 953,37 - 
1 064 . 
1898 
1 712 
1 974 561,72 • 
1 153 - 
1899 
1 663 
2 217 294,64 - 
1 333 - 
1900 
1 501 
1 810 830,17 - 
1 206 - 
1901 
1 616 
1 723 828,12 - 
1007 - 
1902 
2 028 
2 247 078,20 . 
1 108 - 
1903 
2 431 
2 889 901,23 . 
1 189 - 
1904 
2 213 
6 884 708,21 - 
2 659 - 
1905 
2 378 
6 601 580,33" - 
2 776 -
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.