Path:
Volume No. 21. Bericht über die städtischen Badeanstalten

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1905 (Public Domain)

1 
Verwaltungsbericht 
des 
Magistrats zu Berlin 
sirr 
das Ltatsjahr 1905. 
M 21. 
Wericht über die städtischen 'Wcröecrnstcrl'ten. 
I. Die städtischen Flutzbadeanstalten. 
Im Berichtsjahre waren 19 Bassins im Betriebe und zwar 10 für 
männliche und 8 für weibliche Personen, außerdem 1 abwechselnd für 
beide Geschlechter. 
Die Anstalten standen dem Publikum in der Zeit vom 16. Mai 
bis zum 14. September von morgens 6 Uhr bis abends 8 Uhr und 
vom 15. bis 21. September wegen des geringen Abendverkehrs bis 
Sonnenuntergang zur Verfügung. Am 21. September mußten die 
Flußbäder, um einer Verbreitung der Cholera entgegenzutreten, auf 
Anordnung des Herrn Polizeipräsidenten vorzeitig geschlossen werden. 
Einem Antrage der Badebediensteten auf Schließung der Anstalten 
am 2. Pfingstfeieriage wurde stattgegeben, da Bedenken im dienstlichen 
Interesse nicht entgegenstanden und der Besuch an diesem Tage ohnedies 
ein sehr geringer zu sein pflegt. Auch fernerhin werden die Fluß 
bäder an diesem Tage geschloffen bleiben. 
Gegen das Jahr 1904, das wegen seiner anhaltenden Wärme zu 
den Ausnahmejahren gerechnet werden muß, bot das Jahr 1905 auch 
nicht annähernd dieselben günstigen Bedingungen, und nur unter 
Berücksichtigung dieses Umstandes und infolge Abbruchs einiger Anstalten 
erscheint der erhebliche Rückgang der Besuchsziffer fast sämtlichcrAnstalien, 
der sich auf insgesamt 98 236 Personen beläuft, erklärlich Von diesen 
waren 83 396 Freikarteninhaber und 14 840 zahlende Badegäste. 
Auch in diesem Jahre hat also die Einrichtung freier Brausebäder in den 
Gemeindeschulen eine außerordentlich starke Herabminderung der an Frei 
karteninhaber verabfolgten Bäder zur Folge gehabt. Die Einnahme 
an Eintrittsgeldern hat sich um 1 859 JC verringert. 
Der Verkehr in den Flußbädern gestaltete sich im 
Sommer 1905 wie folgt: 
Gebadel haben 
Zahl der 
Schwimm 
schüler 
Dagegen im Vorjahr 
ftei 
gegen 
Zahlung 
zusammen 
Ji ^ 
Gesami- 
verkehr 
Personen 
Einnahme 
M 4 
Zahl der 
Schwimm- 
schüler 
A. Anstalten für männliche Personen. 
I. In den kleinen Badeanstalten: 
1. unterhalb der Waisenbrücke 
2. im Werderschen Mühlengraben an der Jungfern- 
34 828 
18 875 
53 703 
943 
j — 
— 
47 203 
821 
45 
I — 
brücke 
62 271 
21 332 
78 608 
1066 
60 
— 
80 244 
1075 
10 
— 
II. In den Schwimm- und Badeanstalten: 
1. oberhalb der Cuvrystraße 
64 251 
22085 
76 336 
1910 
95 
21 
99 332 
2199 
15 
46 
2. hinter Mühlenstraße 50 
38 451 
11 948 
50399 
922 
05 
32 
72 540 
2 606 
85 
55 
3. a) unter der Schillingsbrücke 
6 953 
15 793 
22 746 
1 430 
45 
12 
14 207 
1 449 
30 
23 
b) an der Fruchtstraße 
6134 
4 175 
10 309 
299 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
4. unterhalb der Waisenbrücke 
5. im Werderschen Mühlengrabcn an der Jungfern- 
2 588 
28 509 
31 097 
3 040 
40 
31 
26 915 
2 878 
oo 
47 
brücke 
— 
21 376 
21376 
3 524 
20 
90 
23 090 
3 584 
80 
94 
6. unterhalb der Ebertsbrücke 
— 
41573 
41573 
6 376 
20 
105 
38073 
6109 
— 
64 
7. an der Moabiter Brücke, a) Bassin I. Klasse . 
— 
18 018 
18 018 
3 549 
05 
80 
16 024 
3 211 
55 
82 
b) - II. . 
55 326 
32 398 
87 719 
2 330 
70 
39 
94 238 
2166 
20 
54 
8. im Nordhafen 
49 230 
37 290 
86 520 
1 864 
50 
51 
79 175 
787 
60 
77 
Summe A. Männliche Personen 
300032 
273 367 
573 399 
27 257 
10 
461 
591041 
26 889 
55 
542 
B. Anstalten für weibliche Personen. 
I. In den kleinen Badeanstalten: 
' 
■ 
1. oberhalb der Schillingsbrücke 
14 410 
13 391 
27 801 
669 
55 
— 
54 829 
31978 
755 
663 
40 
U5 
— 
2. oberhalb der Waisenbrücke 
20177 
16 565 
36 742 
828 
25 
— 
38 888 
933 
95 
— 
3. unterhalb der Ebertsbrücke 
— 
25 446 
25 446 
3660 
70 
— 
34 851 
657 
— 
— 
11. In den Schwimm- und Badeanstalten: 
1. oberhalb der Cuvrystraße 
35 378 
11553 
46 931 
1 182 
90 
85 
56 008 
1898 
90 
104 
2. hinter Mühlenstraße 50 
24 559 
23188 
47 747 
1909 
30 
32 
47 079 
1 942 
— 
91 
3. oberhalb der Ebertsbrücke 
29 154 
11567 
40 721 
579 
35 
110 
25 002 
3 708 
70 
100 
4. an der Lessingbrücke a) Bassin I. Klasse . . . 
— 
9 709 
9 709 
1849 
15 
99 
11 361 
2 076 
To 
103 
b) - II. - ... 
23 050 
16 654 
39 704 
1 268 
15 
100 
54 647 
1772 
60 
101 
5. im Nordhafen 
11 120 
7 723 
18 843 
386 
15 
23 
19 595 
151 
75: 
41 
Summe B. Weibliche Personen 
157 848 I 
135 796 I 
293 644 
12 333 
50 
449 
374 238 
14 560 I 
10 
540 
Hierzu - A. Männliche 
300 032 I 
273 367 1 
573 399 
27 257 
10 
461 
591 041 
26 889 
55 
542 
Gesamtsumme 
457 880 
409 163 I 
867 043 
39 590 i 
60 
910 
965 279 
41 449 I 
651 
1082 
Hierzu Anteil an dem Ertrage der Personenwagen 
— 
— 
— 
179 
85 
— 
— 
180 
80 
— 
verschiedene Einnahmen 
— 
— I 
— 
57 1 
77 
— 
— 
48 | 
81 
— 
Gesamteinnahme 
— 
— — 
39 828 
22 
— 
— 
41 679 | 
26 j 
—
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.