Path:
Volume No. 18. Bericht der Deputation für die städtischen Krankenanstalten und die öffentliche Gesundheitspflege

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1905 (Public Domain)

22 
Nr. 18. Städtische Krankenanstalten. 
Diphtherieabteilung. 
Es wurden behandelt 124 Kranke mit Diphtherie. Von ihnen 
starben 31 Also 2 > v. H. Mortalität. Außerdem kamen zur 
Behandlung 13 Anginen, 2 Gehirnhautentzündungen, 1 Syphilis, 
t Bronchitis und 1 Rachitis. 
Außer 3 sterbend eingelieferten Kindern erhielten alle Kranken 
Seruminjektionen. 
Todesursachen. 
Sepsis 6 Nierenentzündung .... 3 
Herzschwäche 9 Lungenentzündung.... 4 
Komplikationen. 
Mittelohrentzündung 
Serumexanthem 
Lungenentzündung 
6 
2 
6 
Nierenentzündung . 
Lähmungen . . . 
Keuchhusten . . . 
Tracheotomien 
wurden 36 mal ausgeführt. Es starben 18. 
8 
4 
1 
Ueber das Alter verteilt sich die Sterblichkeit folgendermaßen: 
Bis 
Ende 
des 1. 
Jahres 1 geheilt, 3 gestorben 
- 
- 
2. 
4 - 8 
- 
- 
- 
- 3. 
4 . 2 
- 
- 
- 4. 
- 3 * 1 
- 
- 
- 
- 5. 
1 - 2 
- 
- 
- 6. 
2 - 1 
-- 
- 
. 7. 
- — - 1 
- 
- 
- 8. 
1 - — 
- 
» 
- 
. 9. 
° 1 - — 
- 
17 gehellt, 18 gestorben. 
l Kind bleibt im Bestände. 
vr. W. Körte. 
Abteilung für Haut- und Geschlechtskrankheiten im ehe 
maligen Erziehungshause am Urban. 
Leitender Arzt: Privatdozent vr. A. Buschke. 
Während des laufenden Jahres fanden auf der Abteilung 
Aufnahme, eingeschlossen Verlegungen von den übrigen Abteilungen 
des Krankenhauses: 
Männer. 667 
Frauen 672 
Summe 1 339. 
Am 1. April 1905 waren in Behandlung geblieben: 
Männer 60 
Frauen 65 
Summa 125 
so daß im ganzen 1 464 Personen zu behandeln waren. 
Von diesen wurden entlassen: 
a) als geheilt 
h) als gebessert 
c) als ungeheilt 
d) als gestorben 
e) als verlegt 
somit im ganzen Abgang 
562 
631 
35 
26 
75 
1228 
1 329. 
Mithin verblieben am 1. April 1906 135 Personen in Be 
handlung und zwar 65 männliche und 70 weibliche Patienten. 
In der folgenden Statistik bedeutet bei Syphilis „geheilt", 
wenn der Patient im dritten oder späteren Jahre seiner Krankheit 
symptomlos das Krankenhaus verläßt. Alle Patienten, welche im 
ersten oder zweiten Jahre ihrer Erkrankung stehen, werden — 
auch wenn sie symptomlos das Krankenhaus verlassen — als 
gebesserr geführt. Da wir kein Kriterium für die Heilung der 
Krankheit besitzen, so ist eine absolut zutreffende Statistik nach 
dieser Richtung hin nicht zu liefen:. 
Der relativ hohe Prozentsatz von als „gebessert" entlassenen 
Personen resultiert außerdem daraus, daß viele Patienten als der 
Änstaltsbehandlung nicht mehr bedürftig auf ihren Wunsch hin in 
ambulante Behandlung ihrer Kassenärzte jc. entlassen wurden. 
Da die venerischen Krankheiten sich außerordentlich häufig 
kombinieren, so ist jedesmal als Hauptkrankheit diejenige Affektion 
geführt, um derenrwillen der Patient nach seiner Angabe das 
Krankenhaus aufsuchte: ausgenommen hiervon sind einzelne Fälle 
von Bubo bei weichem Schanker, die der Einfachheit halber unter 
I7lou8 wolle rubriziert sind. 
Tabelle I. Krankenbewegung überhaupt. 
Nr. des 
Krank- 
heits- 
Verzeich 
nisses 
Krankheitsbezeichnung 
geheilt 
M. ! w. 
Von de 
Einlassen 
gebessert 
M. j w. 
n behände 
ungeheilt 
1 - 
m. 1 w. 
ten Kranke 
Ge- 
storben 
»i. w. 
n sind 
Verlegt nach einer 
anderen Abteilung 
m. w. 
Zu 
sammen 
Abgang 
IN. j w. 
Bestand 
am 
31. 3. 
1906 
m. ] w. 
I. Infektionskrankheit en. 
6 
Rose 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
1 
— 
— 
13a 
Typhus 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
1 
— 
— 
— 
23 d 
Sekundäre Syphilis 
1 
— 
109 
286 
2 
8 
1 
i 
— 
1 a 
113 
291 
16 
83 
6 
Tertiäre „ 
— 
6 
7 
8 
— 
— 
— 
i 
— 
— 
7 
15 
— 
2 
d 
Hereditäre 
— 
— 
— 
4 
— 
— 
5 
7 
— 
— 
5 
11 
2 
2 
e 
Syphilis ohne Gradbezeichnung 
7 
12 
5 
8 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
12 
20 
— 
— 
23 Ba 
Tripper 
81 
48 
86 
18 
17 
1 
— 
— 
— 
— 
184 
67 
16 
14 
b a 
„ -Rheumatismus 
— 
— 
1 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
i j 
1 
2 
2 
— 
28 0 
Weicher Schanker 
46 
19 
22 
3 
3 
1 
— 
— 
— 
— 
71 
23 
6 
1 
25 a 
Lungenschwindsucht 
— 
— 
— 
— 
— 
. 
— 
— 
Bj 
— 
3 
— 
— 
— 
d 
Skrofulöse 
3 
1 
— 
— 
— 
1 
— 
— 
— 
1 a 
3 
3 
— 
e 
vO 
Llstms 
— 
— 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
1 
— 
— 
— 
m 
53 
Tuberkulose der männlichen Geschlechtsorgane 
— 
— 
— 
2 a 
— 
2 
—
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.