Path:
Volume No. 16. Bericht der städtischen Waisendeputation

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1905 (Public Domain)

24 
Nr. 16. Waisenverwaltung. 
Zugang im Jahre 19VS. 
2. Grund der Aufnahme in Waisenpfiege. 
Vater 
M u 
t;t e r 
1 
Mutter 
tot oder 
Angabe 
über die 
Mutter 
kehil. 
krank 
arm 
im 
Ge 
fäng 
nis 
obdach 
los 
außer 
halb 
Auf 
enthalt 
unbe 
kannt 
sorgt 
nicht 
für das 
Kind 
trinkt 
lebt in 
Konkub., 
führt un- 
moral. 
Lebens 
wandel 
Erzie- 
hungs- 
rccht 
ent 
zogen 
hat das 
Kind aus 
dem 
Kranken- 
daule 
nicht ab 
geholt 
in Für- 
sorge- 
erzie- 
hung 
in 
Stellung 
ver 
weigert 
die 
Auf 
nahme 
Zu 
sammen 
Polizeilich ausge 
wiesen .... 
2 
2 
Krank 
1 70 
47 
9 
— 
3 
— 
17 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
i 146 
Arm 
l 88 
2 176 
i 2 
5 
— 
— 
29 
— 
— 
3 
— 
— 
— 
— 
— 
4 302 
Im Gefängnis . . 
9 
22 
2 
10 
1 
8 
6 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
3 
— 
• 57 
Obdachlos.... 
8 
3 
— 
— 
2 
— 
3 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
16 
Außerhalb . . . 
2 
I 
— 
— 
— 
4 
2 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
9 
Auscnhalt unbekannt 
56 
i 113 
69 
30 
12 
1 
126 
2 
— 
— 
— 
— 
— 
7 
— 
i 416 
Sorgt nicht für das 
Kind 
22 
15 
6 
2 
1 
1 
11 
_ 
_ 
_ 
58 
In Schlafstelle . . 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
Außer dem Hause be 
schäftigt .... 
1 
— 
— 
— 
1 
Arbeitsscheu, trinkt 
2 
4 
— 
— 
— 
— 
7 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
18 
Mißhandelt das Kind 
4 
5 
2 
— 
— 
— 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
12 
Erzichungsrecht ent 
zogen .... 
3 
1 
2 
4 
— 
— 
10 
Tot oder Angabe 
fehlt ..... 
1 
2 347 
21 723 
31 
2 21 
5 
i 182 
20 
— 
6 
10 
— 
8 
60 152 
— 
8« 1 506 
Zusammen 
2 265 
6 733l22 816 
78 
2 40 
13 
i 376 
34 
9 
14 
— 
8 
60 162 
— 
92 2 548 
hierneben 
Summe 
ii 416 
los 2 964 
Andere Ausnahmegründe 
I 
178 
24 
2C 
Vollwaisen . . . 
Das Kind ist ausge 
setzt oder verlassen n 14t 
Das Kind ist aus dem 
Krankenhause nicht 
abgeholt .... 
Das Kind ist verwahr 
lost 
Das Kind ist miß 
handelt .... 
Die Eltern leben in 
Scheidung oder ge 
trennt . . ? . 
Ohne Angabe des 
Grundes.... 
Grund der Aufnatzme 
unbekannt . . . 
1] 
31 
Zusammen n 41( 
Zugang im Jahre 1905. 
3. Verpflegungsstelle vor der Aufnahme in Waisenpstege. 
Waiienpfleqekinder 
W 
a i se n 
kinr 
e r 
Eheliche Kinder, deren 
Eltern 
uneheliche 
ehelich 
überhaupt 
unehelich 
ohne 
Angabe 
Voll- 
waisen 
eheliä 
vater 
los 
mutter 
los 
un 
ehelich 
mutter 
los 
Ohne 
ob v 
ehelich 
Angabe 
wwaist 
un 
ehelich 
sammen 
leben 
ge- ge 
trennt schieden 
ohne 
Angabe 
Kinder, 
deren 
Mutter 
lebt 
s 560 
5 
! 2 173 
2 245 
92 
8 
27 
2 563 
79 941 
1 
31 
180 
3 
8 
7 
— 
28 
i i 289 
i i 10 
15 
79 9 33 
43 
3 96 
i 1 
2 
4 
7 
6 
1 
— 
12 
13 
2 
2 
3 89 
226 
4 334 
1 
52 
27 
52 
33 
3 
2 
10 
81 
9 
12 
4 299 
49 
4 
3 
4 
— 
— 
— 
— 
13 
22 
■ 
7 
4 
17 
i 6 
6 1 
— 
1 
4 
2 
2 
— 
6 
2 
1 
1 
i 3 
6 
3 
— 
2 
— 
2 
2 
— 
— 
— 
2 
— 
— 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
2 1 
— 
— 
— 
— 
' 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
2 
7 
— 
— 
— 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
1 
7 
4 
1 
i 
— 
1 
1 
— 
2 
— 
— 
— 
— 
— 
1 
8 
18 
— 
7 
1 
— 
3 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
15 
9 
2 
— 
5 
2 
2 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
1 
9 
6 
3 
42 
19 
— 
5 
2 
13 
5 
— 
— 
12 
7 
3 
14 
1 
— 
— 
1 
1 
— 
— 
— 
— 
- 
— 
— 
1629 
7 
1429 
87 
6 
9 
118 
223 
261 
2 
60 
15 
2 
326 ! 
2 
488 
i 
30 
1 
68 
i 
1367 
87 
^.Das Kind kommt: 
vom ehelichen Vater . . 
von der Mutter. . . . 
aus dem Krankenhause . 
privater Pflege . . 
- dem städtischen Obdach 
von der Polizei . . . 
- fremden Gemeinden . 
- der Armenkonimission 
Ausgefunden 
Sonst. Krippen, Pstegeanstalt 
Ohne Angabe .... 
vom Vormund .... 
- Stiefvater.... 
von der Stiefmutter . . 
- sonstigen Verwandten 
aus der Lehre .... 
Zusammen 
Kinder der Schmidt-Gallisch- 
Stiftung
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.