Path:
Volume No. 41. Bericht der Deputation für die städtischen Kanalisationswerke und Rieselfelder

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1904 (Public Domain)

Nr. 41. Kanalisationswerke und Rieselfelder. 
3 
1 
1. in der Großbeerenstraße 107,so m, 
2. - . Dessauerstraße 748,97 - 
3. - - Schulstraße 289,19 - 
4. - - Gustav Meyer-Allee 591,69 ° 
5. - - Brunnenstraße 593,n - 
6. - - Ziegelstraße 14,oo - 
7. > - Holzmarktstraße 45,15 - 
8. - - Urbanstraße 180,io • 
9. am Waterlooufer 193,ib - 
10. - Kottbuser Damm 392,90 - 
11. in der Burggrafenstraße 239,90 - 
12. - - Keithstraße . 52,96 - 
13. am Lützowufer 16,20 - 
14. in der Thomasiusstraße 183,os - 
15. - - Waldstraße 931,68 ■ 
16. - - Calvinstraße 266,99 - 
17. - - Paulstraße 676,55 • 
18. - - Ebertystraße 13,00 - 
19. am Sparrplatz 125,75 - 
zusammen 5 612,8i m. 
5. An sonstigen Arbeiten wurden: 
a) alle Leitungen beseitigt in einer Länge von 685,10 m, 
d) an Stutzenvcrlängerungen ausgeführt 5 Stück, 
0) an Gabelverlängerungen ausgeführt 29 Stück. 
2. Hausanschlußleitungen. 
Es wurden 736 Grundstücke zum ersten Male an die Kanalisations- 
Straßenleitungen angeschlossen und 142 nach erfolgtem Abbruch und 
Wiederaufbau zum wiederholten Male. Hierbei gelangten 919 Haus- 
anschlußleitungen und 1821 Anschlußleitungen für Frontregenrohre 
zur Ausführung. 
An den Anschlußleitungen von 78 Grundstücken mußten Aenderungen 
oder Ausbesserungen vorgenommen werden-, außerdem wurden 302 
neue Anschußstutzen ausgeführt. 
Radialsystem 
Es sind an 
Grundstücken angeschlossen 
bis Ende 
1903/04 
im Jahre 
1904/05 
bis Ende 
1904/05 
I 
1959 
14 
1 973 
II 
2 954 
2 
2 956 
III 
3152 
2 
3 154 
IV 
5 427 
44 
5 471 
V 
4 590 
154 
4 744 
VI 
1890 
23 
1 913 
VII (Berliner Gebiet) . . 
1491 
5 
1469 
(Charlottenburger 
CD 
CO 
576 
CM 
Gebiet) 
575 
ni 
1 
ni 
(Schöneberger Gebiet). 
270 
— 
270 
VIII (Berliner Gebiet) . . 
2183 
83 
2 266 
oc 
(Charlottenburger 
A 
a> 
■ w 
Gebiet) 
41 
CM 
11 
52 
CM 
IX 
624 
73 
697 
X 
1714 
86 
1800 
XI 
62 
6 
68 
XII (Berliner Gebiet) . . 
932 
1291 
1061 
(Lichtenberger Gebiet). 
311 
C? 
20 
ao 
331 
CM 
(Boxhagener Gebiet) . 
49 
69 
(M 
118 
(Stralauer Gebiet). . 
— 
14 
14 
Zusammen 
28 224 
736 
28 960 
Davon entfallen auf Berlin 
26 978 
621 
27 599*) 
auf Nachbargebiete 
1246 
115 
1361 
*) Hiervon find 267 öffentliche Bedürfnisanstalten enthalten. 
II. Betrieb. 
Der Betrieb sowohl der Pumpstationen einschließlich der Druck- 
rohrleitungen nach den Rieselfeldern als auch derjenige der Straßen- 
entwässerungsanlagen gibt zu besonderen Bemerkungen keinen Anlaß. 
Die umfangreiche Erweiterung des maschinellen Betriebes, welche 
in den Jahren W/97 mit der Bergrößerung der Maschinenanlagen 
aus den Pumpstationen X und IV begonnen und in den folgenden 
Jahren mit Erweiterungsbauten auf den Stationen III und IV fort 
gesetzt worden war. ist in: Berichtsjahre durch die im Vorbericht 
bereits erwähnten Neubauten auf Pumpstation V wesentlich gefördert 
worden. 
Die Bauten werden ini Jahre 1905 vollendet sein: die neuen 
Maschinen sind, wie im voraus bemerkt werden möge, bereits im 
Juni 1905 dem Betrieb übergeben worden. 
Die Pumpstation V verfügt nunmehr, wie im Bericht für das 
Etatsjahr 1902 ausgeführt ist, über 14 Pumpeneinheiten, von denen 
12 mit Dampf und 2 mit Gas angetrieben werden. Die Leistungs 
fähigkeit der Maschinenanlage ist damit gegen früher mehr als doppelt 
so groß geworden. Im Zusammenhang hiermit steht die Vollendung 
der 1 m weiten Verbindungsleitung zwischen den Druckrohren der 
Stationen IV und V. Beide Stationen zusammen besitzen nunmehr 
drei Druckrohre, so daß bei Defekt eines Rohres immer noch ein Rohr 
für jede Station vorhanden ist. 
Auch für Station XII, in deren Bezirk die Bebauung von Jahr 
zu Jahr zunimmt, ist eine Erweiterung durch zwei Pumpeneinheiten 
und zwei Dampfkessel geplant: die Mittel sind, wie hier bereits im 
voraus bemerkt werden soll, mit 145 000 M im Etat 1905 vorgesehen. 
Wie aus dem Kapitel I „Bau" zu ersehen ist, hat sich das im 
Betrieb befindliche Straßenleitungsnetz um rund 528 lfd. m gemauerte 
Kanäle und um rund 19 629 lfd. m Tonrohrleilungen erweitert; am 
Schlüsse des Berichtsjahres — am 31. März 1905 — waren insge 
samt im Betrieb 174174 lfd. m gemauerte Kanäle und 791 329 lfd. m 
Tonrohrleitungen, also insgesamt 965 503 lfd. m Straßenleitungen. 
Die Zahl der angeschlossenen Grundstücke hat sich um 736 ver 
mehrt, wie gleichfalls aus dem Abschnitt „Bau" zu ersehen. Daselbst 
ist auch 
1. die Gesamtzahl der angeschlossenen Grundstücke und 
2. ihre Verteilung aus die Gebiete der einzelnen Radialsysteme 
angegeben. 
Die Zahl der außerhalb des Berliner Weichbildes gelegenen 
11 Einzeletablissemeuts u. s. w., die aui Grund besonderer Verträge an 
die Berliner Kanalisation angeschlossen worden sind, hat sich nicht 
verändert. 
Wie in den Vorjahren sind auch diesnial zahlreiche Tonrohrleitungen 
in Straßen, die mit Baumpflanzungeu versehen sind oder mit solchen 
versehen werden sollen, zum Schutze gegen das Einwachsen von Baum- 
wurzeln an Stelle der Tondichtungen mit Dichtungen aus Asphalt- 
masse versehen worden. Die Kosten dieser Ausführungen beliefen sich 
auf 38 638^ im Etatsjahre 1904; die Gesamtausgabe hierfür betrug 
bis zum Schluß des Berichtsjahres 459 382 Jt.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.