Path:
Volume No. 18. Bericht der Deputation für die städtischen Krankenanstalten und die öffentliche Gesundheitspflege

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1904 (Public Domain)

Nr. 18. Städtische Krankenanstalten. 
13. 
Krankheitsname 
« Oft 
L js <«> 
, SS 
c cs 
"'El 
.rf c** 
e? E) 
ctf» 
JO 
o 
SS -o 
o ss 
Q S3 
Komplikationen 
11. Tabes dorsualis 
13 
2 
15,4 
Trauma 1 (f). Tertiäre Syphilis 1, Neuritis 2, Gastrische Krisen 4, 
Blasenkrisen 2. 
12. Sepsis 
Ausgangsstelle unbekannt. 
2 
2 
100 
Akute Endokarditis 1, Ulzeröse Endokarditis und Gelenkmetastasen 1. 
13. Herzbeutelentzündung 
2 
1 
50 
Pneumonie 1, Pleuritis 1. 
14. Herzklappenfehler 
Sten. d. Kitt. 5, Ins. d. Kitt. 7. 
Ins. d. Aortenkl. 4, Ins. d. Mitr. 1 . 
19 
13 
68,4 
Ausgangsstelle Rheumatismus, akuter, 1, Arteriosklerose 2, Endokarditis, 
akute, 2, Perikarditis, exsud. 5, Pneumonie 2, Stauungspneumonie und 
Lungenoedem 1, Lungentuberkulose 1, Nephritis 5, Hemiplegia dextra 1. 
15. Arteriosklerose 
4 
1 
25 
Alkoholismus 2, Senile Arteriosklerose 1, Myokarditis 1, Nephritis 2. 
16. Pneumonie, fibrinöse 
83 u. 1 a 
18 
21,4 
Pneumonie, rechtsseitig 20, linksseitig 6, doppelseitig 7. Oberlappen 7, 
Zentr. 2, Fieberdelirien 17, Herpes 12, Milztumor 3, Icterus catarrh. 6, 
Verzögerte Resolution 13, zur Operation verlegt 1, Nephritis acuta 7, 
Nephritis chronica 1, Del. alcoholicum 8 lff 4), Pleuritis 1. 
17. Tuberkulöse Lungenschwindsuchl . . . 
163 u. 4g 
78 
46,7 
Gewöhnliche Haemoptoe 10, Kavernenblutung 1, Drüsentuberkulose 8. 
Kehlkopftuberkulose 42, Rachentuberkulose 4, Darmtuberkulose 16, 
Nierentuberkulose 2, Blasentuberkulose 1, Peritonitis tb. 1, Pleuritis 8. 
Pneumonie 2, Pneumothorax 2, Otitis meä. 3, Meningitis tb. 1, 
Käsige Pneumonie 5, Amyloid 1, Gehirntuberkulose 1, Nephritis 5. 
18. Brustfellentzündung 
2 
4,7 
Pleuritis sicca 10, serös-fibrinöse, rechts 5, linksseitig 7, Tuberkulose 2, 
nach Pneumonie 3, Bmpyema putr. 3, Streptokokkenempyem 1, Empyem 
tb. 1, zur Operation 3, Punktionen 12, 2 Pleurapunktionen wurden 
wiederholt. 
19. Magenkrebs 
9 u. 4a 
7 
53,8 
Pylorus 2, Leberkrebs 1, I71c. ventr. 2, zur Operation verlegt 2. 
20. Diffuse Bauchfellentzündung .... 
2 
2 
100 
Perforation des Proc. ver. 1. 
21. Blinddarmentzündung 
9 u. 9a 
— 
— 
Rezidiv 1, Abseedierung 2, Diff. Peritonitis 1, verlegt zur Operation 9. 
22. Gallensteine 
1 u. 6a 
1 
14,3 
Ikterus 4, Leberabseeß 2, zur Operation 3. 
23. Oirrhosis hepatis 
11 
5 
45,5 
Atrophische Form 1, Hypertroph. 4, Ikterus bei atroph. Form 1, Ascites 2. 
Potatorium 6, Nephritis 2. 
24. Nephritis acuta 
9 
i 
11,1 
Ursache: Erkältung 3, Gravidität 2, Scharlach 1, Pneumonie 1, Dilatatie 
cordis 1. 
25. Nephritis chron 
30 
19 
63,3 
Ursache: Alkoholismus 4, Syphilis 1, Arteriosklerose 11, Angina pector. 1, 
Herzhypertrophie 6, Pneumonie 7, Perikarditis 1, Akutes Lungenoedem 2. 
26. Nach Angina 3 
127 u. 2a 
1 
0,8 
Alter Herzfehler 7, Jnsuff. der Aortenklappen und Stenose der Mitralis 1, 
Jnsuff. der Mitralis 2, Endocarditis acuta 2, Endocarditis acuta 
Aortae 1, Bronchopneumonie 1, Pleuritis 1, Nephr. haemor. 1, 
Gonorrhoe 3. 
27. Keuchhusten 
15 
4 
26,7 
Morbilli 2, Bronchopneumonie 6. 
Die Gesamtzahl der auf der II. inneren Abteilung behandelten 
Kranken betrug 1881 gegen 2 342 im Vorjahr. Die große Differenz 
liegt darin begründet, daß vom August 1904 ab die innere Station 
auf Haus XII von der II. Abteilung abgezweigt und zur Station 
für Geschlechtskranke umgewandelt wurde, was einer Reduktion der 
II. Abteilung um 60 Betten entspricht. 
Von den akuten Infektionskrankheiten zeigten die Scharlach- 
erkrankungen im Spätsommer und Herbst 1904 eine beträchtliche Ver 
mehrung und schwere Formen. In den Aufnahmetabellen kommt 
das deshalb weniger zum Ausdruck, weil die betreffende Abteilung 
zu jener Zeit so stark belegt war, daß nur Schwerkranke aufgenommen 
werden konnten. Damit erklärt sich auch die hohe Mortalität: 
49 von 198 in Abgang gekommenen, starben 25,i v. H.; 18 Kinder 
starben am Aufnahmetage; 6 weitere Kinder am Tage darauf. 
-Zahlreich waren auch die Aufnahmen wegen fibrinöser Lungen 
entzündung, namentlich während der Wintermonate: 87 Kranke gegen 
55 im Vorjahr. Die Sterblichkeit betrug 21,sv.H. gegen 30,s v. H. 
im Vorjahr. Ein Zeichen, daß die Krankheit in diesem Jahre auch 
jüngere, widerstandsfähigere Elemente in weiterem Umgang ergriff. 
Schon am Aufnahmetage oder am Tage daraus erlagen U von den 
18 Verstorbenen. 
Von 20 Typhuskranken starb einer infolge von Darmblutung: 
auch die übrigen Fälle verliefen fast sämtlich sehr schwer; 7 Kranke 
halten Rezidive; einmal wurde Lungen-, dreimal Nieren-, einmal 
Mittelohr-, und einmal Nervenentzündung als Komplikationen be 
obachtet. 
Für die Quelle der Infektion ließen sich iroy genauen Examens, 
in keinem Falle bestimmte Anhaltspunkte gewinnen: bei einigen 
Patienten konnte der nachweisliche Genuß von rohem Flußwaffer in 
Verdacht gezogen werden. 
Die übrigen Infektionskrankheiten boten weder nach Häufigkeit 
noch nach Eigentümlichkeiren des Verlaufes oder der Komplikationen 
gegen die Vorjahre Besonderheiten, und ebensowenig geben die ander 
weitig behandelten Erkrankungsfälle zu Bemerkungen Anlaß. 
Fälle von epidemischer Genickstarre kamen nicbt vor. 
Dr. Plehn. 
Aeutzere Abteilung. 
Geheimrat Professor Dr. W. Körte. 
Dr. A. Brentano. 
Direktor: 
Oberarzt: 
Während des Berichtsjahres fanden auf der Abteilung Aufnahme 
leingeschlossen die Verlegung von den inneren Abteilungen«: 
2043 männliche Personen, 
1 547 weibliche - 
zusammen 3 590 Personen, 
Am 1. April 1904 waren in Behandlung 
geblieben: 
212 männliche Personen, 
117 weibliche 
zusammen 329 
Uebertrog 3 919 Personen. 
Von diesen sind: 
entlaffen 3115 Personen, 
verlegt ngch den inneren Ab- 
teilungen 144 
gestorben 387 
zusammen 3 646 
Somit verblieben am 1. April 1904 .... 273 Personen 
in Behandlung, d. s. 7,r v. H. und zwar 162 männliche und 
11 weibliche Personen. 
so daß im ganzen . 
zu behandeln waren. 
3 919 Personen
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.