Path:
Volume No. 18. Bericht der Deputation für die städtischen Krankenanstalten und die öffentliche Gesundheitspflege

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1904 (Public Domain)

18 
Nr. 18. Städtische Krankenanstalten. 
Tabelle III. Statistik 
Es wurden von der chirurgischen Abteilung entlassen (resp. nach 
der inneren Abteilung verlegt): 
I. Unheilbare (bösartige Neubildungen k.) 34 
II. Kranke, welche sich einer eingreifenden Behandlung 
nicht unterziehen wollten, oder wegen komplizierender 
innerer Erkrankungen zur chirurgischen Behandlung 
nichl geeignet waren 108 
und zwar litten an: 
Schußwunde 1 
Einfachen Wunden 3 
Einfachen Knochenbrüchen 3 
Zellgewebsentzündung und Eiterung ... 2 
Unterschenkelgeschwür 2 
Perforierendem Fußgeschwür 1 
Altersbrand 2 
Zuckerkrankheit 5 
Tuberkulöser Sehnenscheidenentzündung . . 1 
Tuberkulöser Knochentzündung 6 
Knochenbrand 1 
Tuberkulöser Gelenkentzündung 3 
Akutem Gelenkrheumatismus 1 
Chronischem Gelenkrheumatismus .... 2 
Deformierender Gelenkentzündung .... 2 
Wirbelsäulenverkrümmung 4 
Schlagadergeschwulst 1 
Lymphdrüsenentzündung 5 
Kehlkopfentzündung 1 
Lungenentzündung 2 
Akuter Mandelentzündung 3 
der angeheilt Entlassenen. 
Eitriger Brustfellentzündung 2 
Blinddarmentzündung 2 
Bauchfellentzündung 1 
Mastdarmvorfall 1 
Freiem Bruch 3 
Harnröhrenfistel 1 
Tripper 1 
Lebercirrhose 1 
Perinephritischem Absceß ....... 1 
Blasenentzündung 1 
Tuberkulöser Blasenentzündung 1 
Wasserbruch 1 
Fehlgeburt 1 
Gebärmutterblutung 1 
Eierstockwassersucht 1 
Bluterguß in das Beckenzeügewebe .... 1 
Gebärmutter, und Scheidenvorfall .... 1 
Mißbildungen 1 
Fettgeschwulst - . . . 1 
Lymphom 2 
Rose 11 
Keuchhusten 1 
Scharlach 2 
Gehirnerschütterung 2 
Neuralgie 2 
Tabes 1 
Gehirnerweichung 1 
Muskelentartung 1 
Syphilis 6 
Tabelle IV. Statistik der im Verwaltungsjahre 1905 ausgeführten Operationen. 
Geschlecht 
Laufende 
Nummer 
«■ 
1 - 
weiblich 
Alter 
Name 
d e r Krankheit 
Arr 
der Operation 
CS5 
gebessert 
ungeheilt 
gestorben 
-o 
s 
Bemerkungen 
I. Operationen am Kopfe. 
A. A m Schädel. 
1 
1 
— 
30 
Schädelwunde. 
Nahi. 
— 
— 
— 
— 
i 
Nachher geheilt. 
2 
1 
— 
30-40 
- 
Sekundärnaht. 
1 
— 
— 
— 
— 
3—4 
1 
1 
50—53 
- 
Spaltung, Tamponade. 
1 
1 
— 
— 
— 
O—i 
2 
1 
3-36 
Schädelbruch. 
- Hebung der Depression. 
1 
2 
— 
— 
— 
■V ' 
8—13 
D~ 
1 
6-35 
° 
. Tamponade. 
4 
1 
1 
Gestorben an Hirnzer 
trümmerung. 
14-15 
i 
1 
6-37 
. Entfernung großer 
Knochensplitter und zertrümmer 
ter Hirnsubstanz. 
v 
2 
Gestorben an Hirnzer 
trümmerung. 
16 
i 
* 
Abmeißelung der Fiffurstelle, 
Tamponade. 
17 
i 
49 
Subdurales Hämatom. 
Trepanation nach Wagner, Aus- 
räumung des Hämatoms. 
1 
18 
i 
22 
Extradurales Hämatom. 
Meißeltrepanation nach Wagner, 
Ausräumung eines großen Hä 
matoms, Stillung der extra- 
duralen Blutung durch Tampon. 
1 
Gestorben an Hirnzer 
trümmerung. 
19 
i 
13 
Jackson'sche Epilepsie, rsviä. 
Spaltung der alten Trepanations 
stelle, Loslösen des Periostes. 
1 
Bergl. Nr. 20. 
20 
i 
13 
Derselbe Patient. 
Aufklappung eines Hautlappens 
nach Wagner mit Abpräparie- 
rung des mit demselben ver 
wachsenen Hirns. Später Wie- 
dervernähung des Hautlappens 
mit Einlegung einer Zelluloid- 
platte. 
i 
Geheilt. 
21—22 
2 
— 
13—38 
Otitis media. 
Aufmeißelung. 
2 
— 
— 
— 
— 
23 
24 
1 
72 
Thrombosis sin. sigmoides. 
Unterbindung der vona jugularis 
int. Aufmeißelung des I. proo. 
mast. 
1 
Gestorben an Pyämie. 
i 
26 
Jackson'sche Epilepsie bei Tumor 
oorsdri. 
Osteoplastische Trepanation. Ex 
stirpation eines an der großen 
Hirnsichel sitzenden Fibroms. 
Tamponade des verletzten Linus. 
Teilweise Bernähung des Haut- 
periostknochenlappens. 
1 
25 
1 
7 
Hydrocephalus. 
Durchbohrung des Schädels, 
Punktion des Seitenventrikels. 
1 
Gestorben an einem klein- 
apfelgroßen Solitair- 
tuberkel des Kleinhirns
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.