Path:
Volume No. 37. Bericht der Deputation zur Beschaffung der Brennmaterialien

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1903 (Public Domain)

Verwaltungsbericht 
des 
Magistrats zu Berlin 
' für 
das Ltatsjahr 1903. 
M :!7. 
WerichL der Deputation zur- Wefchaffung der Wrennmateriatien. 
Im Laufe des Berichtsjahres trat für Stadtrat Heller Stadtrat 
Jacoby als Mitglied in die Deputation ein. Durch Beschluß der 
Stadtverordnetenversammlung schieden die Stadtverordneten Barth, 
Homann, Pretzel und Rosenow aus der Deputation aus; neu 
gewählt wurden die Stadtverordneten Leis, Nelke, Solinger und 
Voigt. Den ausgeschiedenen Herren sprechen wir für die geleisteten 
treuen Dienste hiermit nochmals unseren Dank aus. 
Die Deputation besteht zur Zeit aus drei Stadirüten, neun 
Stadtverordneten und einem Bürgerdeputierten. 
Der städtische Holzplatz befindet sich auf dem Arbeitsgrundstücke 
in Rummelsburg, der städtische Kohlenplatz in Berlin, Holzmarkt- 
straße 22/24. 
Das auf dem Wasserwege bezogene Holz wird durch Häuslinge 
des Arbeitshauses gekleint und, gleich den Kohlen, durch einen Fuhr 
unternehmer abgefahren. Das Abtragen des Holzes und der Kohlen 
erfolgt durch städtische Arbeiter. Im Berichtsjahre beschäftigten wir 
auf dem städtischen Kohlenplatze 10 Hofarbeiier mit einem feststehenden 
Tagelohn von 3,so Jt bezw. 4 Jt- und 28 Akkordarbeiler, die durch 
schnittlich 6 M pro Tag verdienten. 
In Gemäßheit des Gcmeindebcschlusses vom 6. Mai 1901 wurde 
im laufenden Berichtsjahre zum ersten Male für die Hinterbliebenen 
eines verstorbenen Arbeiters, der 11 Jahre im Dienste der Stadt 
gemeinde gestanden hatte, Witwen und Waisengeld bewilligt. Die 
Witwe erhält ein Witwengeld von 137,28 Jt und für die drei minder 
jährigen Kinder 82,88 Jt, mithin zusammen 219,so M. Der dieser 
Berechnung zugrunde gelegte Johresarbeiisverdienst betrug l 872 Jt. 
Außerdem werden der Witwe eines verunglückten Arbeiters durch 
Beschluß der Gemeindebehörden jährlich 240 Jt Unterstützung gezahlt. 
Die Löhne der Arbeiter werden wöchentlich gezahlt und betrugen 
>m Bcrichtsiahre 1908 72 303 Jt, mithin durchschnittlich pro Woche 
ca. 1 400 Jt. 
Infolge verschiedener Unglücksfälle beim Ausladen der Kohlen 
aus den Kähnen haben wir beschlossen, zur besseren Beleuchtung der 
Wasserfeste des städtischen Kohlenplatzes eine elektrische Beleuchtungs 
anlage für 4 Bogenlampen an Masten und 4 Anschlußdosen für be 
wegliche Glühlampen, die in den Kähnen befestigt werden können, 
Herstellen zn lassen. 
Die den Verwaltungen für die Anlieferung von Brennmaterialien 
inkl. Anfuhr in Rechnung gestellten Preise betrugen: 
\ 
1902 
1903 
Mithin 
, weui- 
me£)r gfr 
a) für Kohlenanzünder pro 100 Stück . 
1,62 
1,715 
0,196 
_ 
b) - Preßkohlen • - Ztr. . . . 
0,716 
0,67 
— 
0,045 
c) - Stücksteiiikohlen - - . . . 
1,086 
i.n 
0,024 
— 
ck) - Fördersteinkohlen - - ... 
0,98 
0,98 
— 
— 
e) - Kleinkohlen - - ... 
0,926 
0,882 
— 
0,043 
f) . Nußkohlen ... 
1,072 
1,072 
— 
- Anthrazit - .... 
2,13 
2,10 
— 
0,03 
li> - Schmelzkoks - ... 
1,496 
1,60 
0,oo5 
— 
i) - Holz - cbm . . . 
10,84 
9,8 
1,04 
Unter Zunahme der Bestände des Vorjahres mürbe» für die 
Anstalten, denen die Kohlen nicht per Bahn geliefert werden können, 
von uns angekauft: 
Kohlen 
anzünder 
Preß 
kohle 
Klein- 
stein- 
kohle 
Stück- 
stein 
kohle 
Förder 
sohle 
Nuß 
kohle 
Anthrazit 
Schmelz 
koks 
Holz 
Stück 
Ztr. 
Ztr. 
Ztr. 
Ztr- 
Ztr- 
Ztr. 
Ztr- 
cbm 
Im Etatsjahre 1903 
1902 
488 350 
142 WO 
154 463 
153 358 
105 883 
113 564 
109 713 
115 140 
358 675 
309 207 
356 938 
505 844 
2 975 
2664 
19 834 
20801 
7 140 
7 262 
mithin mehr 
weniger 
345 450 
1 105 
7 681 
6 427 
49 468 
148 906 
311 
967 
122 
Verausgabt wurden: 
im Etatsjahre 1903 
1902 
485 150 
132 500 
152 509 
149 129 
) 02 671 
109 053 
103 924 
109 140 
344 953 
302 934 
322 046 
451 802 
2 975 
2 664 
19 634 
19 536 
5 037 
6 128 
mithin mehr 
- weniger 
352 650 
8 880 
6382 
5 216 
42 019 
129 756 
311 
98 
1091 
verblieb ein Bestand von: 
3 200 
1 954 
3 212 
5 789 
13 722 
34 892 
— 
200 
2 103 
im 
a) 
bl 
c) 
d) 
«) 
Werte von 75 149,87 Jt. 
Die Kosten für den höheren Verbrauch stellen sich für: 
362 650 Stück Kohlenanzünder auf 
3 880 Ztr. Preßkohlen 
42019 - Förderkohle 
311 Anthrazit 
98 - Schnielzkoks 
3 828,»s Jt, 
2 294,60 - 
41 178,62 
653,io • 
147,oo « 
Uebertrag 48 102,27 Jt. 
Die Kosten für den geringeren Verbrauch 
stellen sich für: 
a) 1091 cbm Holz auf 10 789,80 
b) 6 382 Ztr. Kleinkohlen - 5 628,92 - 
ci 5 216 Stücksteiiikohlen • 5 789,76 - 
dl 129 756 - Nußkohle» - 139098.« - 
zusammen auf 48 102,27 Jt. 
ziliammeii 
161 306,91 Jt.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.