Path:
Volume No. 19. Bericht der Deputation für die städtische Irrenpflege

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1903 (Public Domain)

Är. 19. Städtische Irrenanstalten. 
24 
Es waren 
Männer 
Zahlv.H. 
Frauen 
Zahl v. H. 
Personen 
Zahl | v. H. 
Waschfrauen, Aufwärterinnen 
Haus-, Lehr, Dienstmädchen. 
— 
— 
17 
3,07 
17 
0,81 
Köchinnen 
— 
— 
- 34 
7,05 
34 
1,62 
Arbeiterinnen 
— 
— 
32 
7,01 
32 
1,62 
Ohne Beruf, Prostituierte . 
— 
— 
47 
10,08 
47 
2,22 
Fraglicher Beruf .... 
Hospitalitinnen, Almosen- 
15 
3,08 
15 
0,71 
empfängerinnen.... 
— 
— 
75 
16,05 
75 
3,66 
Rentieren 
— 
— 
7 
1,06 
7 
0,33 
Pensionärinnen .... 
— 
2 
0,04 
2 
0,10 
Zusammen 
1 654 
8 
8 
457 100, oo 
2 111 
100,oo 
1903 
Männer 
Frauen 
Personen 
Mit dem Strafgesetz in Konflikt ge 
raten sind 
692 
51 
743 
Gewohnheitsmäßig dem Alkoholmiß 
brauch waren ergeben 
816 
19 
836 
Zusammen 
1508 
70 
1578 
NB. Die mehrfach aufgenommenen 
Kranken sind nur einmal gezählt. 
B. Abgang. 
Es schieden aus der Anstalt 
Männer 
Zahl ! v. H. 
Frauen 
Zahl | v. H. 
Personen 
Zahl ' v. H. 
Geheilt oder gebessert . . 
Ungeheilt . ^ 
Nicht nachweisbargeisteskrank 
1030 63,28 
470 28,85 
2 0,12 
230 
116 
49,4 
24,« 
1260 60,14 
586 27,97 
2; 0,io 
(gern. 8 91 Str.-Pr.-O. auf. 
genommen) zusammen 
Es starben 
1 502; 92,20 
1271 7,80 
346 
120 
74,3 
25,7 
1848: 88,21 
247 11,7« 
Bleiben zusammen 
1 629il00,oo 
466 
100,0 
2 0951 100,oo 
Es wurden entlassen 
Von dem Ende März 1903 vorhandenen 
oder im Etatsfahr 1903 Aufgenommenen 
Per 
onen 
Männer 
Frauen 
Zahl 
,v.H. 
Zahl 
v- H- 
Zahl 
v. H- 
a) in eigene oder fremde Fa- 
milie oder ohne Angabe 
wohin 
996 
66,32 
203 
58,7 
1199 
64,88 
b) in Familienpflege» . 
unter Aufsicht der Mne 
Anstalt. . . .jiremde 
2 
66 
0,13 
4,39 
34 
9,8 
2 
100 
0,n 
5,41 
c) 1. durch Verlegung in die 
Anstalten der Stadt 
Berlin,f. Geisteskranke, 
Epileptiker, Idioten . 
108 
7,19 
2 
0,6 
110 
5,96 
2. durch Abgabe an Pri- 
vatanstalten zur Be 
handlung auf Kosten 
der Stadl Berlin. . 
244 
16,25 
73 
21.i 
317 
17,15 
d) durch Ueberführung in 
Privatanstalten zur Be 
handlung aufeigeneKosten 
2 
0,13 
2 
0,11 
ei durch Ueberführung in 
Kranken- und Siechen- 
Häuser 
42 
2,80 
15 
4,3 
57 
3,08 
f) durch Ueberführung in 
auswärtige Anstalten für 
Geisteskranke .... 
30 
2,00 
15 
4,3 
45 
2,44 
g) durch Rückkehr in Haft 
b) durchVerlegung nach einer 
12 
0,79 
2 
0,6 
0,6 
14 
0,76 
0,11 
Erziehungsanstalt . . 
— 
— 
2 
2 
zusammen 
1502 
100,oo 
346 
100,001 
1848[ lOO.oo 
Von den Entlassenen litten an: 
Bezeichnung der Krankheit 
Mä 
Zahl 
nner 
v- H- 
Fra 
Zahl 
uen 
v. H. 
Pers 
Zahl 
onen 
v- H- 
Einfacher Seelenstörung 
1102 
73,37 
318 
68.2 
1 420 
72,is 
Paralytischer Seelenstörung 
Seelenstörung mit Epilepsie 
91 
6,06 
52 
11,2 
143 
7,27 
und Hysterie .... 
180 
11,98 
39 
8.4 
219 
11,13 
Idiotie und Imbezillität . 
125 
8,33 
49 
10,5 
174 
8,84 
Delirium potatorum . . 
2 
0,13 
8 
1,7 
10 
0,50 
Nicht nachweisbar geisteskrank 
2 
0,13 
— 
— 
2 
0,10 
Zusammen 
1502 
100,00 
466 
100,o 
1968 
100,00 
Ueber die Gestorbenen ergibt sich das Nähere hinsichtlich der Todesursachen und der Form der Geistesstörung aus solgender Tabelle: 
form der Geistesstörung 
Todesursache 
Einfache 
Seelenstörung 
Paralytische 
Seelenstörung 
Seelenstörung 
mit Epilepsie 
und Hysterie 
Idiotie und 
Imbezillität 
Delirium 
potatorum 
Männer 
Frauen 
Personen 
M.; Fr. 
P. 
M.; Fr. 
P. 
M. 
Fr. 
P. 
M. 
Fr. 
P- 
M. 
Fr- 
P. 
Zahl 
v. H- 
Zahl 
v. H> 
Zahl 
v- H. 
Bauchfellentzündung 
1 
2 
3 
_ 
2 
2 
_ 
_ 
_ 
_ 
1 
0,78 
4 
3,3 
5 
2,02 
Blutarmut 
— 
1 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
1 
0,8 
1 
0,40 
Brustfellentzündung 
3 
— 
3 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
—- 
3 
2,36 
— 
— 
3 
1,21 
Darmblutung 
— 
1 
1 
— 
— 
— 
, 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
1 
0,8 
1 
0,40 
Eingeklemmte Hernie ...... 
— 
1 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
1 
0,8 
1 
0,40 
Erstickung 
Herzschwäche, Herzfehler. Herzverfet- 
2 
— 
2 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
2 
1,57 
— 
— 
2 
0,81 
tnng, Herzatrophic, Herzlähmung, 
Herzentartung 
45 
43 
88 
14 
12 
26 
1 
1 
1 
1 
2 
61 
48,00 
56 
46,7 
117 
47,38 
Hirnblutung 
3 
4 
7 
1 
— 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
4 
3,16 
4 
3,8 
8 
3,24 
Hirnhautentzündung 
2 
— 
2 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
2 
1,57 
— 
— 
2 
0,81 
Krampfanfälle 
1 
— 
1 
1 
— 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
2 
1,66 
— 
2 
0,81 
Krebsleiden 
2 
1 
3 
2 
1 
3 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
4 
3,15 
2 
1,6 
6 
2,42 
Lungenblutunq 
1 
— 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
1 
0,78 
— 
— 
1 
0,40 
Lungenentzündung 
10 
7 
17 
8 
2 
10 
2 
— 
2 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
20 
15,76 
9 
7,6 
29 
11,81 
Lungenlähmung.* . 
8 
— 
8 
2 
— 
2 
1 
— 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
11 
8,66 
— 
— 
11 
4,45 
Lungenödem 
5 
5 
— 
1 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
6 
5,0 
6 
2,42 
Lungenschwindsucht 
— 
4 
4 
— 
3 
3 
— 
— 
— 
— 
1 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
8 
6,8 
8 
3,24 
Lungentuberkulose 
4 
— 
4 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
3 
— 
8 
— 
— 
— 
7 
5,51 
— 
—• 
7 
2,83 
Magenblutung 
— 
1 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
1 
0.8 
1 
0,40 
Marasmus 
8 
20 
23 
4 
2 
6 
— 
— 
1 
— 
1 
— 
— 
— 
8 
6,30 
22 
18,4 
30 
12,16 
Nierenentzündung 
1 
3 
4 
— 
1 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
1 
0,78 
4 
3,3 
5 
2,02 
Rose 
— 
1 
1 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
— 
1 
0,8 
1 
0,40 
Zusammen 
86 
94 
180 
32 
24 
56 
4 
— 
4 
5 
2 
7 
— 
— 
— 
127 
100,oo 
120 
100,o 
247 
100,oo 
S u rnine der Gestorbenen
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.