Path:
Volume No. 32. Bericht über die städtische Bauverwaltung

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1900 (Public Domain)

Nr. 32. Bauverwaltung. 
15 
3. Pflasterausführungen, 
a) Neupflasterungen. 
Hierzu wird zunächst Folgendes bemerkt: Nach dem Ortsstatut I 
vom 19 November 1875 darf die baupolizeiliche Genehmigung zur Er 
richtung von Wohngebäuden mit Ausgängen nach solchen Straßen, 
die noch nicht den baupolizeilichen Vorschriften entsprechend hergerichtet 
sind, nur mit Zustimmung der städtischen Bauverwaltung ertheilt 
werden. Sie wurde früher in der Regel davon abhängig gemacht, 
daß der Eigenthümer sich persönlich verpflichtete, feiner Zeit die orts- 
statutarischen Anliegerbeiträge zu zahlen und durch Hinterlegung von 
Werthpapieren Sicherheit für die Erfüllung dieser Verbindlichkeit 
leistete. Mancherlei Unzuträglichkeiten, die die Abtretung oder Pfän 
dung solcher Kautionen für die Verwaltung zur Folge halte, haben 
im Vorfahre zu dem Beschluß Anlaß gegeben, die Zustimmung in 
solchen Fällen, in denen mit annähernder Sicherheit die späteren An 
liegerbeiträge berechnet werden können, davon abhängig zu machen, 
daß der Eigenthümer den berechneten Betrag nicht sicherstellt, sondern 
zahlt, daß er ferner persönlich die Verpflichtung übernimmt, den bei 
der späteren Feststellung der ortsstatntarischen Kosten auf das be 
treffende Grundstück entfallenden Mehrbetrag nachzuzahlen und daß 
er endlich auf die Rückgeivähr des etwa zuviel gezahlten Betrages 
verzichtet. 
Die in dem § 3, Absatz 2, § 11, Absatz 6 und § 12 des Orts 
statuts vom 7. bis 19. März 1877 erwähnten Einheitssätze sind von 
den Gemeindebehörden, wie folgt, festgesetzt worden: 
a) der Preis für 1 qm des ersten Dammpflasters (§ 3) für 
Hauptstraßen (Straßen mit fester Unterbettung) für 1896, 
1897 und 1898 auf 14 JC, für 1899 auf 14,öo JC, für 1900 
auf 15 JC, für Nebenstraßen (Straßen mit Kiesbettung) für 
1896, 1897 und 1898 auf 13 JC, für 1899 auf 13,so JC, 
für 1900 auf 14 JC, 
b) die Entschädigung für die Unterhaltung neuer, durch Private 
angelegten Straßen für 1 qm Dammpflastcr und für 1 Jahr 
(§ 11) für 1896, 1897, 1898, 1899 und 1900 auf 0,20 JC, 
c) das zwecks ■ Ablösung der Unterhaltungspflicht (§ 11) für 
1 qm Dammpflasterung zu entrichtend: Kapital für 1896, 
1897, 1898, 1899 und 1900 auf 0.8v JC. 
Die unter a erwähnten Erhöhungen gegen die im Vorjahre zur 
Festsetzung gelangten Einheitssätze sind hauptsächlich im Anziehen der 
Steinpreije und in den noch immer im Steigen begriffenen Tagelöhnen 
begründet: im Allgemeinen greift man nicht fehl, wenn von der 
betragenden Steigerung der festen ortsstatutarischen Beiträge etwa 
35 ^ oder 70 v. H. auf die erhöhten Preise der Pflastermaterialien, 
insbesondere der Pflastersteine, und 15 ^ oder 80 v. H. auf die 
höheren Lohnsätze in Anrechnung bringt. 
Die Festsetzung der gemäß dem obengenannten Ortsstatut von 
den Eigenthümern der angrenzenden Grundstücke zu erstattenden Kosten 
für Anlagen neuer Straßen ist im Laufe des Berichtsjahres für fol 
gende Straßenstrecken erfolgt: 
Lfd. 
Nr. 
Straße 
oder Slraßenstrecke 
Orts- 
statutarischer 
Beitrag für 
ein laufendes 
Meter Grund 
stück oder 
Baufront 
JC 
Gemeindeblatt 
1 
Seite Jahr 
1 
Liebigstraße zwischen Wei 
denweg und Rigaerstraße 
180,605898 
181 
1900 
2 
Wiclefstraße zwischen Wald- 
straße und Bcusfelstraße 
50,oo 
94,038726 
193 
1900 
3 
Kottbuser Ufer zwischen 
Grünauerstraße und 
Forsterstraße .... 
50,oo 
122,6283052 
209 
1900 
4 
Gotzkowskystraße zwischen 
der Straße Alt Moabit 
und derGotzkoioskpbrücke 
50,oo 
812,613217 
209 
1900 
5 
Dreibundstraße (Straße D, 
Abtheilung III) zwischen 
Katzbachstraße und Ko 
lonnenbrücke .... 
50,oo 
206,0423397 
238 
1900 
6 
Grunerstraße zwischen der 
Neuen Friedrichstraße 
und der Straße „An der 
Stadtbahn" .... 
50,oo 
2 389,468196 
314 
1900 
7 
Warschauerstraße zwischen 
Rominlenerstraße und 
Straße 10. Abthl. XIV 
50,oo 
494,2001509 
355 
1900 
8 
Planufer, von Admiral 
brücke bis Grundstück 
Nr. 91 einfchl. . . . 
50,oo 
281,9739259 
385 
1900 
' 9 
Monnmentenstraße 
zwischen Monumenten- 
brücke und Katzbachstraße 
50,oo 
363,3642619 
390 
1900 
10 
Katzbachstraße zwischen 
Kreuzbergstraße und 
Straße v. Ab,hl. III . 
50,00 
98,8010495 
489 
1900 
11 
Verlorener Weg(Straße25, 
Abthl. XIII *) zwischen 
Virchowstraße und El- 
bingerstraße .... 
50,oo 
83,6758042 
112 
1901 
50,00 
Bon den Anliegern siitd an Beiträgen zu den Kosten der von 
der Stadtgemeinde angelegten Straßen entrichtet worden im Ver- 
waltungsjahr: 
Verausgabt wurden für Neupflastcrungcn — abgesehen von den 
im Extraordinarium des Etats vorgesehenen Mitteln — im Ver 
waltungsjahr: 
1896 
1897 
1898 
1899 
1900 
1896 
1897 
1898 
1899 
1900 
JC 
JC 
JC 
JC 
JC 
JC 
JC 
JC 
JC 
JC 
1. Auf Grund der 
558 789 
280 342 
774 740 
534 535 
400 452 
Kabinctsordre 
vom 31. Dezem 
ber 1838 (die 
einschließlich Material. 
Diesen Ausgaben 
Beträge sind bis 
zur Bebauung 
gestundet) . . 
1836 
1657 
855 
stehen gegenüber 
die Einnahmen 
für altes Male- 
11879 
4 865 
64 817 
16 869 
2. auf Grund des 
rial u. s. w. mit 
17 629 
Ortsstatuts vom 
Aus Mitteln des 
7./19.Märzl877 
3. auf Grund be- 
681367 
743 375 
761 340 
461 746 
507 490 
Ertraordina- 
riums wurden 
souderer Ab 
kommen . . . 
— 
18596 
283188 
153 656 
34 872 
für Neupflaste 
rungen veraus 
gabt .... 
494 350 
269 602 
355 705 
306 784 
309 940
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.