Path:
Volume No. 32. Bericht über die städtische Bauverwaltung

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1900 (Public Domain)

Nr. 82. Bauverwaltung. 
9 
2 
Datum der 
Stand der Bauausführung 
am Schluffe des Berichtsjahres 
Rohbau 
abnahme 
polizeilichen 
Gebrauchs 
abnahme 
In- 
benutzungs- 
nahme 
offiziellen 
Uebergabe an 
die zuständige 
Verwaltung 
Bemerkungen 
— 
— 
— 
Die Terrainregulirungsarbeiten und die Aus 
schachtung der Baugrube sind fertiggestellt. 
Das Gebäude wurde bis zum Aufbringen 
des Daches ausgeführt. 
7.11.1898 
20.11.1900 
13. 8.1900 
20. 5.1900 
2. 4.1900 
14.11.1900 
— 
— 
— 
3.12.1900 
Die Arbeit wurde während des Betriebes 
ausgeführt, sie ist fertiggestellt. 
20. 3.1901 
— 
1. 3.1901 
— 
Die polizeiliche Gebrauchsabnahme war nicht 
erforderlich. Von der offiziellen Uebergabe 
ist der Geringfügigkeit der Bauausführuug 
wegen Abstand genommen worden. Die 
Arbeit wurde im Frühjahr 1901 fertig» 
gestellt. 
16. 2.1901 
— 
— 
— 
Bis auf die Malerarbeiten und das Auf 
stellen der Kellerverschläge waren sämmt 
liche Arbeiten beendet. 
Die Arbeiten sind im Mai 1901 fertiggestellt 
worden. 
— 
— 
— 
Die alten Stände sind abgerissen, das Klinker 
pflaster ist aufgebrochen und das Hallen 
dach abgenommen. 
Die Arbeiten sind bis auf die Errichtung 
einiger Verkaufsstände ferttggestellt worden. 
L. Bei den Bauinspektionen: 
1. Die Vorentwürfe für: 
die Beseitigung der Rektorwohnung und Einrichtung von Klassen an 
deren Stelle in der Schule Pappelallee (2. Entwurf), 
die Erweiterung des Hauses V der Irrenanstalt Dalldorf, 
die Um- und Erweiterungsbauten auf dem Gutshofe der Irrenanstalt 
Herzberge. 
den Anbau an ein Detentionshaus daselbst, 
das Vierfamilienhaus ebenda, 
die Leichenaufbahrungshalle bei der Anstalt für Epileptische in Wuhl- 
garten, 
die Erweiterung des Pförtnerhauses daselbst, 
die zwei Baracken für Infektionskrankheiten daselbst, 
die zwei Baracken auf dem Grundstück des Waisenhauses zu Rum 
melsburg, 
die Leichenhalle daselbst, 
das neue Trichinenschauamt auf dem Gelände des Schlachthofes. 
2. Die speziellen Entwürfe für: 
die Gemeindedoppelschule in der Bergmannstraße, 
desgleichen in der Wattstraße, 
die Erweiterung des Lehrerwohnhauses in der Höchstestraße, 
die Herstellung einer Abortanlage und die Erweiterung des Garderoben - 
raumes und des Turnwartzinuners in der Turnhalle Dorotheen - 
straße 13/14, 
die Enteisenungsanlage der Volksbadeanstalt Moabit, 
den Umbau der Feuerwehrzugwache 15 in der Thurmstraßc 22, 
desgleichen des Wagenschuppens, die Errichtung zweier Schuppen und 
die Anlage eines Wirthschaftshofes in unmittelbarer Nähe der 
Kochküche im Krankenhause Moabit, 
die Erweiterung der Leichenhalle im Krankenhause am Urban, 
das Vierfamilienhaus für die Irrenanstalt zu Dalldorf, 
die Erweiterung des Hauses V daselbst, 
das Pflegehaus für Ehepaare im Hospital und Siechenhaus an der 
Fröbelstraße, 
das Werkstattgebäude für die Anstalt für Epileptische „Wuhlgarten", 
die Leichenaufbahrungshalle ebenda, 
die Erweiterung des Pförtnerhauses daselbst, 
das neue Männerasyl in der Köpenickerstraße 47 a, 
die Anlage eines zweiten Düngerverladegleises auf dem Zentral 
viehhof. 
Berlin, den 12. November 1901. 
Städtische Baudeputation, Abtheilung I. 
Namslau.
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.