Path:
Volume No. 29. Bericht der städtischen Sparkasse

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1900 (Public Domain)

Nr. 29. Sparkasse. 
5 
III. Guthaben der Interessenten. 
Die Forderung der Sparer betrug Ende März 1900 
240 999 351,ib JC. 
Eingezahlt wurden . . . 53 026 446,18 JC. 
Hierzu treten die den ein 
zelnen Konten Ende März 1901 
gutgeschriebenen Jahreszinsen mir 6 866 272,sl> . 
59 892 719,oo JC. 
Zurückgezahlt wurden aus 
schließlich der bei Abhebung der 
Guthaben gezahlten Zinsen . . 47 892 273,21 
so daß das Guthaben der Sparer sich vermehrt 
hat um 12000 445,79 
Dies ergiebr eine Jntereffenteuforderung von 252 999 796,9t JC. 
Von dieser Gesammteinlage entfällt auf den Kopf der am 
31. März 1901 1 891431 Personen zählenden Bevölkerung Berlins 
im Durchschnitt ein Guthaben von 133,76 JC, 
Ende März 1900 129,8t - 
° 1899 124,85 > 
- 1898 119,25 . 
- 1897 112,92 - 
Die Ende März 1901 bei den einzelnen Konten vorhandenen 
Bestände vertheilen sich — nach Stufen geordnet — mit einem 
Bestände von 
Mark 
Stück 
1899 
1898 
1897 
1 bis 
60,99 
196084 
189100 
187111 
179135 
61 - 
150,99 
111251 
109 954 
103 968 
99440 
151 - 
300,99 
104 103 
103 739 
96367 
94018 
301 - 
600,99 
114 849 
112 806 
104696 
101742 
601 - 
3000,99 
170 318 
159 562 
150366 
134514 
3001 - 
10000,89 
38 
38 
40 
34 
10 001 und darüber 
5 
5 
4 
5 
696 648 
675 204 
642 552 
608888 
IV. Vermögen der Sparkasse. 
A. Bestandtheile. 
Das Vermögen der Sparkasse besteht: 
a) aus dem Guthaben der Sparer (Abschnitt III), 
d) - - Bestände des Reservefonds (Abschnitt V) und 
c) - - - Grundstückserneuerungsfonds für das 
Grundstück Klosterstraße 68 (Abschnitt VI 0). 
Das Gesammtvermögen wird einheitlich verwaltet, jedoch der 
Antheil jedes einzelnen Fonds an ihm in den Kassenbüchern rechnungs 
mäßig nachgewiesen. 
An Vermögensobjekten nach dem Nennwerthe waren am 
31. März 1901 vorhanden: 
ä 
jO 
S7 
Bezeichnung. 
Betrag 
JC 
1. 
Werthpapiere zu 3, 3‘/ 2 und 4 v. H. . . 
191121410,oo 
2. 
Hypotheken zu 3% bis 4 3 / 4 v. H. ... 
66 489 351,40 
3. 
Wechsel 
3 316 526,bo 
4. 
Baares Geld 
968 476,30 
5. 
Vorschüsse: 
a) au die Stadthauptkaffe zum Ankauf der 
Aktien der elektrischen Bahn von 
Siemens & Halske 
b) Kosten für das zur Errichtung einer 
Filiale der Sparkasse angekaufte Grund- 
9743 372,75 
stück Linkstraße 7/8 
441923,83 
6. 
Der durch Verkauf des Grundstücks Cösliner- 
straße 21 noch zu erwartende Resteinnahme- 
75 000,00 
betrag 
7. 
Werth der ausstehenden 696 648 Stück Spar- 
69 664,80 
kassenbücher zu 10 
8. 
Grundstückswerth von 
a) Klosterstraße 68 . . 1059 680,97 JC, 
b) Zimmerstraße 90/91 737 711,85 - 
Summe des Vermögens der Sparkasse nach 
1797392,82 
dem Nennwerthe 
274 023117,90 
Rach dem Reskript des Herrn Ministers des Innern vom 
24. Januar 1891 sind in die Vermögensdilanzen der Sparkasien und 
in die Berechnung der Höhe des Reservefonds die kurshabenden 
Werthpapiere zum Tageskurse am Schluffe des Rechnungsjahres, so 
fern dieser aber den Ankaufswerth übersteigt, nur zu letzterem ein 
zustellen. 
Von dem Vermögen der Sparkasse nach dem Nennwerthe in 
Höhe von 274023 117,90-JC 
muß daher die Differenz zwischen 
dem Nennwerthe und dem 
niedrigeren Ankaufswerthc der 
Werthpapiere mit 2 725 093,24 ^6, 
sowie die Verlustdifferenz zwischen 
dem Kurswerlhe und dem 
höheren Ankaufspreise mit . 6 640 290,25 - 
insgesammt 9 365 383,48 - 
in Abzug gebracht werden, so daß das Vermögen 
der Sparkasse nach dem Buchwerthe beträgt . . 264 657 734.41 JC. 
Der nach denselben Grundsätzen berechnete Ver 
mögensstand der Sparkaffe stellte sich Ende 
März 1900 auf 247 388 706,bi 
mithin für die Zeit des Berichtsjahres mehr . . 17 269 027,« M. 
Den nach dem Buchwerthe nachgewiesenen Aktiven der Sparkasse 
von 264 657 734,41JC 
standen Ende März 1901 gegenüber: 
a) die Jnteresientenfordernng 
von 252 999 796,94 JC, 
b) der buchmäßige Reserve 
fonds von ..... 11561800,81 - 
0) der Bestand des Erneue 
rungsfonds von . . . 66072,91 - 
ck) der Bestand des Depositen 
kontos 30 063,75 - 
sind wie oben 264 657 734,41 
B. Umsatz und Verzinsung der Kapitalien. 
a) Werthpapiere. 
4 v. H. 
3V S V. H. 
3 V. H. 
Summe 
JC 
JC 
Jt 
JC 
Bestand Ende März 1900 
Zugang durch Ankauf . 
3 423 700 
3 425 000 
140 189 010 
7 612 500 
40 034 500 
183 647 210 
11037 610 
find 
6 848 700 
147 801 610 
40 034 500 
194 684 710 
Abgang durch Verkauf 
und Verloosung . . 
110 700 
3 452 600 
3 663 300 
Bestand Ende März 1901 
6 738 000 
144 348 910 
40 034 500 
191121 410 
Dieser Kapitalbestand bringt vom 1. April 1901 an Zinsen: 
von 6 738000 ^ zu 4 v. H 269 520,oo^, 
- 144 348910 - - 3-/z> - 5052 211,85 - 
- 40 034 500 - - 3 - - 120l035,oo - 
6 522 766,85 JC. 
oder durchschnittlich 
3,41 v. H-, 
1899 .... 
3,40 * - 
1898 .... 
3,39 - - 
1897 .... 
3,3s • -
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.