Path:
Volume No. 21. Bericht über die städtischen Badeanstalten

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1900 (Public Domain)

Nr. 21. Badeanstalten. 
4 
D. Anstalten des Berliner Vereins für Bolksbäder. 
Die Stadtgemeinde hat dem Verein auf Grund des Vertrages 
vom 24. Dezember 1886 zur Errichtung der beiden Volksbadeanstalten 
Oranienburger Vorstadt und Alt- und Neu-Kölln einen Zuschuß von 
108 (XX) Jt gewährt und die Grundstücke unentgeltlich hergegeben. 
Betriebsergebniß 
der Anstalten des Berliner Vereins für Volksbäder für die 
Etatsjahre 1899 und 1900. 
Verabfolgt sind in der Anstalt 
Etatsjahr 
1900 
Etatsjahr 
1899 
Mithin im 
Etatsjahr 1900 
mehr | weniger 
A. Oranienburger Vorstadt 
.... ( für Männer . 
Wannenbäder J Rrnuen . 
58 802 
26 873 
58 801 
24 466 
1 
2 407 
— 
zusammen 
85 675 
83 267 
2408 
— 
1 für Männer . 
Brausebäder { - Frauen . 
1 - Schüler . 
36123 
837 
37 733 
959 
2 
— 
1610 
122 
2 
zusammen 
36 960 
38 694 
— 
1 734 
Gesammtverkehr 
122 635 
121 961 
2 408 
1734 
674 
B. Alt- und Neu-Kölln. 
«.„„„.„txs«. f für Männer . 
Wannenbäder ^ , g rauen . 
53 583 
25 039 
49 441 
22 930 
4142 
2109 
— 
zusammen 
78622 
72 371 
6251 
— 
('für Männer . 
Brausebäder | - Frauen . 
\ - Schüler . 
37 683 
448 
33 299 
566 
14 
4 384 
118 
14 
zusammen 
38131 
33 879 
4 384 
132 
4 252 
— 
Gesammtverkehr 
116 753 
106 250 
10503 
_ 
Die Einnahmen beider Anstalten betrugen 
für 1900 
49 202,05 Jt 
- 1899 
50 330,50 - 
mithin für 1900 weniger 
1 128,45 Jt 
Nettoüberschuß: 1900 1899 
1900 mehr 
1900 weniger 
Jt Jt 
■Jt 
■Jt 
Oranienburger 
Vorstadt 5 544,71 6 8B9,os 
— 
1 294,34 
Alt- und Neu- 
Kölln 4 837,8« 3 536,48 
1 300,88 
— 
6,54 Jt. 
In den Anstalten des Vereins sind seit dem 8. Mai 1900 die 
Wannen- und Brausebäder I. Klasse beseitigt worden. Der Verein 
hat aus den erzielten Ueberschüssen als Verzinsung des von der 
Stadtgemeinde bewilligten Baukostenzuschusses von 108 000 Jt 
wiederum den Betrag von 3 780 Jt (3^ v. H.) zur Stadthaupt- 
kasie abgeführt. 
III. Das finanzielle Gesammtergebnih des städtischen 
Badewesens 
stellt sich für das Etatsjahr 1900 folgendermaßen: 
I. Einnahme: 
a,) bei den Flußbädern 57 635,15 Jt, 
b) - - städtischen Volksbädern, und zwar: 
1. Anstalt Moabit .... 70 627,«« Jt, 
2. - Schillingsbrücke 108 090,68 - 
178718,64 
Summe 236 353,7« Jt. 
II. Ausgabe: 
a) für die Flußbäder .... 83 383,03 Jt- 
b) - - städtischen Volksbäder: 
1. Anstalt 
Moabit . 77 789,o? Jt. 
2. Anstalt 
Schillings- 
brücke . 101628,15 
179 417,22 ■ 
Summe 262 800,26 - 
(Wobei Ausgaben für Verzinsung und Tilgung 
des Anlagekapitals, die aus Spezialverwaltung 35 
und 39 gemachten Aufwendungen für Bauten von 
größerem Umfange sowie auch die Kosten der all 
gemeinen Verwaltung unberücksichtigt gelassen sind). 
Mithin Mindereinnahme 26 446,4« Jt. 
Im Vorjahre ergab sich eine Mehreinnahme von 6 745,8i 
Mithin für Etatsjahr 1900 Mehrzuschuß ... 33 192,27 Jt. 
Berlin, den 27. März 1902. 
Deputation 
für das städtische Turn- und Badewesen. 
Voigt. 
Druck mb O. ä S. Loeweuthal, Berti».
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.