Path:
Volume No. 19. Bericht der Deputation für die städtische Irrenpflege

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1900 (Public Domain)

35 
Nr.-Id. städtische Irrenanstalten. 
III. Bericht über die Anstalt für Epileptische „Wuhlgarten". 
Ter Krankcnbestand der Anstalt hat sich im Berichtsjahre wiederum 
vergrößert. 
Männlich 
Weiblich 
Ueberhaupt 
Personen 
Bestand am 1. April 1900 . . . 
620 
376 
996 
Zugang 1900 _. 
317 
132 
449 
Summe 
937 
508 
1 445 
Abgang 1900 
307 
107 
414 
Bestand am 31. März 1901 . . 
630 
401 
1 031 
Davon befanden sich: 
in der Abtheilung sür Erwachsene 
572 
365 
937 
im Kinderhausc 
58 
• | 
36 
94 
Anmerkung: Bei Personen, die im Berichtsjahre wiederholt aus- 
genommen und entlassen wurden, ist jede Wiederaufnahme oder Ent 
lassung als Zu- oder Abgang gezählt. 
Zugang. 
Es wurden im Berichtsjahre hierher überwiesen: 
Männliche 
Weibliche 
Ueberhaupt 
Personen 
Durch die Deputation .... 
- - Armendirektion oder 
— 
2 
2 
-Kommission .... 
48 
36 
84 
- - Charitee 
102 
52 
154 
- - Polizei 
- Krankenkasse der Be- 
6 
1 
7 
rufsgenossenschasten 
16 
5 
21 
- Anstaltsdirektion . . 
15 
i 
16 
- andere städtische Anstalten 
130 
35 
165 
317 
132 
449 
Der höchste Krankenbestaud war in den einzelneit Monaten 
folgender: 
Männer 
Frauen 
Knaben 
Mädchen 
April 1900 
536 
343 
0/ 
31 
Mai 
521 
353 
59 
32 
Juni 
530 
358 
59 
32 
Juli 
548 
358 
57 
32 
August 
547 
357 
53 
32 
September 
544 
358 
53 
33 
Oktober 
»35 
355 
55 
36 
November 
563 
359 
55 
36 
Dezember 
565 
356 
51 
36 
Januar 1901 
558 
361 
55 
34 
Februar 
566 
361 
56 
35 
36 
März 
562 
365 
58 
Es wurden durchschnittlich täglich verpflegt: 
Männer 
Frauen 
Knaben Mädchen 
Ueber- 
Haupt 
im Jahre 1900 . 
im Vorjahre . . 
886 
864 
00 00 
CO CO 
969 
947 
Von den aufgenoitimenen Männern kamen 55 zum zivciten, 
38 zum dritten, 18 zum vierten, 8 zum fünften, 3 zun, sechsten, 4 zum 
siebenten Male zur Aufnahme. 
Bon den grauen kanicn 18 zum zweiten, 5 zum dritten, 8 zum 
vierten, 1 zum fünften, 1 zum zehnten Male zur Ausnahme. 
Alter und Zivilstand der neu auigenommenen Personen: 
Von Aufgenommenen 
inr Alter 
ledig 
ver 
ehelicht 
Der- 
witlwet 
zu 
sammen 
m. \ w. 
Ul. 
w. 
IN. w. 
m. w. 
unter 20 Jahren . . . 
54 39 
54 39 
von 20 bis 30 Jahren . 
64 30 
6 
5 
70! 35 
- 30 40 
40 14 
23 
6 
- 4 
63 24 
- 40 50 
35 4 
32 
11 
7 4 
74! 19 
. 50 - 60 
15 I 
20 
5 
8 j 6 
43 j 12 
- 60-70 
7 I 
1 
1 
3 1 
11 3 
über 70 Jahre .... 
1 — 
1 
— 
- ! — 
21 - 
zusammen 
216 89 
83 
28 
18 15 
317 1132 
Die Berufsarten waren wie folgt vertheilt: 
a) Männer: 
Arbeiter 74 
Handwerker 151 
Kauf- und Handelsleute . . 24 
Beamte, Schreiber.... >> 
Landwirthe, Gärtner, Diener 5 
Künstler, Musiker, Schauspieler 5 
Kutscher, Hausdiener ... l:! 
Gastwirthe 1 
Kellner 6 
ohne Beruf 32 
b) Frauen: 
Arbeiterinnen 17 
Dienstmädchen 15 
Haudivcrkerfrauen .... 26 
Arbeiterfrauen 6 
Almosen empfängerinnen . . 1 
Näherinnen 7 
Modistinnen — 
Prostitnirie 1 
Wittwen 14 
ohne Berns 45 
Der Religion nach befanden sich unter den zugegangenen Kranken: 
Evangelische 385 
Katholische 48 
Jüdische 10 
Unbekannt . 6 
44t) 
449
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.