Path:
Volume No. 43. Bericht über die Verwaltung der Feuerwehr und des Telegraphen

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1899 (Public Domain)

12 
No. 43. Feuerwehr. 
Uebungen. 
Das Exerzieren ebenso auch die Turnübungen fanden in derselben 
Eintheilung wie im Vorjahre auf den beiden Uebungsplätzen der Haupt 
wache und der Zugwache 11, sowie auf den Höfen der Wachgrund 
stücke statt. 
Das neue Exerzierreglement für Uebungen mit der Hakenleiter 
gelangte definitiv zur Einführung, ebenso auch die UebungsVorschriften 
für das Exerzieren mit dem Rettungsapparat und die Uebungen an der 
Mechanischen Leiter. 
Auf das Turnen wurde ein besonderer Werth gelegt, und haben 
sich die unter Leitung des Turnlehrers neu eingerichteten Vorturner- 
kurse, zu denen jede Wache aus jeder Wachabtheilung je einen flotten 
Turner entsendet, vortrefflich bewährt. 
II. Gespanne. 
Der Sollbestand beträgt 132 Pferde. 
Dieselben waren vertheilt auf: 
Stab (V. Kompagnie attachirt) . . 4 Pferde, 
I. Kompagnie . . . 
. ... 22 
II. .. ... 
. ... 29 
III. „ ... 
. ... 29 
IV. „ ... 
. ... 28 
V. „ ... 
. ... 20 
Zusammen 132 Pferde. 
Im Etatsjahr 1899/1900 gingen 2 Pferde mit Tod ab, 17 Pferde 
wurden verkauft, der Gesammtabgang durch Einstellung von 19 Ersatz- 
pferden wieder gedeckt. 
Am 31. März 1900 betrug demnach der Bestand 132 Pferde. 
Die Pferde sind meist mecklenburgischen und ostpreussischen 
Schlages, Halbblutpferde von kräftiger Bauart und durchschnittlich 
1,77 m gross. 
Das Alter der Pferde ist aus folgender Zusammenstellung ersichtlich: 
Kom 
pagnien 
.ä 3 
nZ 
IO 
6jähr lg 
7 jährig 
Sjährig 
9jährig 
10 jährig 
11 jährig 
12jährig 
13jährig 
14jährig 
löjährig 
16 jährig 
17 jährig 
ISjährig 
Zusammen 
i. 
— 
1 
Bl 3 
1 
2 
2 
2 
4 
2 
2 
— 
— 
22 Pferde 
ii. 
— 
1 
4 5 
8 
4 
1 
2 
1 
1 
— 
1 
— 
1 
29 
„ 
m. 
— 
3 
1 1 
4 
— 
5 
5 
3 
3 
3 
1 
— 
— 
29 
„ 
IV. 
— 
3 
7 2 
8 
5 
3 
1 
1 
3 
— 
— 
— 
— 
28 
V. 
— 
4 
1 5 
4 
4 
1 
2 
3 
— 
— 
— 
— 
— 
24 
» 
Zusammen 
12 
16 j 16 
20 
15 
12 
12 
12 
9 
5 
2 
— | 1 
132 Pferde 
Hiernach beträgt das Durchschnittsalter 10,03 Jahre. 
Das Dienstalter der Pferde ist aus folgender Zusammenstellung 
ersichtlich; 
Kompagnie 
1 Jahr 
2 Jahre 
3 Jahre 
4 Jahre 
5 Jahre 
6 Jahre 
7 Jahre 
8 Jahre 
9 Jahre 
10 Jahre 
11 Jahre 
12 Jahre 
Zu 
sammen 
I. 
6 
1 
— 
2 
3 
1 
4 
3 
_ 
2 
— 
— 
22 Pferde 
II. 
3 
7 
9 
8 
1 
1 
3 
— 
1 
— 
— 
1 
29 „ 
III. 
3 
2 
8 
1 
4 
4 
4 
4 
1 
3 
— 
— 
29 „ 
IV. 
6 
4 
4 
3 
6 
1 
— 
2 
1 
1 
— 
— 
28 „ 
V. 
6 
1 
6 
4 
2 
2 
2 
2 
— 
— 
— 
— 
24 „ 
Zusammen 
23 
15 
22 
13 
16 
9 
13 
11 
3 
6 
— 
1 
132 Pferde 
Hiernach ist durchschnittlich das Pferd 4,41 Jahre im Gebrauch. 
Für den Feuerdienst genügten 61 Gespanne zur gleichzeitigen 
Bespannung sämmtlicher im Dienst befindlicher Fahrzeuge, einschliesslich 
der beiden Schlauehtransportwagen, so dass die noch vorhandenen 
5 Reservegespanne, ausser zum Ersatz erkrankter Pferde, noch zur Be 
spannung der Arbeitswagen, zur Anfuhr von Brennmaterialien und 
anderen wirtschaftlichen Zwecken benutzt werden konnten und hierdurch 
nicht unwesentliche Ersparnisse zu erzielen waren. Hingegen machte 
der ausserordentlich starke Schneefall im Monat Dezember, Februar und 
März und wegen Erkrankung vieler Pferde an Staupe, um die Fahrzeuge 
mit Ausnahme der Druckspritzen mit 4 Pferden zu bespannen, die Ein 
stellung von 90 Miethspferden erforderlich. Die Krankheiten der Pferde 
sind aus nachstehendem Kranken-Rapport ersichtlich. 
Pferde-Kran ken-Rapport. 
Kompagnie 
Anzahl 
der 
Pferde 
Innere 
Krankheiten 
Tage 
Aeussere Krankheiten 
Tage 
Zusammen 
Tage 
Im 
Durch 
schnitt 
pro 
Pferd 
Tage 
Lungenentzündung 
Kehlkopfkatarrh 
Magenkatarrh 
Luftröhrenkatarrh 
i 
Darmkatarrh 
Rheumatismus 
Staupe 
Aeussere Verletzung d. 
Schlag, Sturz oder Druck 
Muskelkontusion 
Muskeldehnung 
Spat 
Huflahm 
Mauke 
Kronentritt 
Schulterlahm 
Hautentzündung 
Fessellahm 
1 
Hornspalt 
I. 
22 
— 
— 
20 
— 
14 
10 
32 
30 
81 
— 
42 
— 
24 
114 
— 
10 
— 
24 
— 
— 
401 
18,2 
II. 
29 
43 
— 
— 
14 
— 
16 
10 
— 
74 
23 
10 
— 
56 
61 
29 
106 
71 
102 
22 
— 
637 
21.» 
III. 
29 
— 
— 
10 
16 
— 
8 
— 
53 
65 
— 
8 
— 
10 
— 
— 
20 
— 
24 
— 
8 
222 
7.7 
IV. 
28 
— 
11 
64 
24 
14 
14 
14 
41 
214 
42 
8 
18 
31 
53 
10 
27 
30 
54 
— 
35 
704 
25,o 
V. 
24 
— 
34 
— 
— 
— 
— 
8 
52 
44 
— 
— 
— 
24 
22 
— 
46 
— 
— 
— 
— 
230 
9,« 
Zusammen 
132 
43 
45 
94 
54 
28 
48 
64 
176 
478 
65 
68 
18 
145 
250 
39 
209 
101 
204 
22 
43 
2194 
16.« 
552 
1642
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.