Path:
Volume No. 31. Bericht über die städtische Bau-Verwaltung

Full text: Verwaltungs-Bericht des Magistrats zu Berlin (Public Domain) Issue 1899 (Public Domain)

4 
—mm WW 
Nr. 31. Bau-Verwaltung 
25 
Ordinarium 
usgabe 
Betrag 
M 
Extraordinarium 
Betrag 
JC 
260 522,91 
3. Unterhaltung der befestigten und unbefestigten 
Promenaden, der Barrieren u. s. w. innerhalb des 
Weichbildes und der Wege, Gräben, Brücken u. s. w. 
in den ländlichen Besitzungen außerhalb des 
Weichbildes 
1. Unterhaltung der Brücken und der von der Stadt 
zu unterhaltenden Bohlwerke, sowie Unterhaltung 
und Bedienung des Motorbootes und Wasserzins 
für den Bootsschuppen 
2. Löhne für Hilfeleistung beim Brückenziehen. . . 
3. Abgabe an den Staat für Benutzung der stskalischen 
Gewäsier zur Errichtung von Ladebühnen re. . . 
4. Reinhaltung der Panke 
89 096,09 
3. Entschädigung an die Gemeinde Rixdori für Ueber- 
nähme der Verwaltung und Unterhaltung des 
Maybach - Ufers zwischen Kottbuser Ufer und 
Schinkestraße 
1. Aus Anleihen 
2. Aus eigenen Einnahmen und aus Mitteln des 
Stadt-Haushalts 
1. Umwandlung der noch vorhandenen Keffelbrunnen 
in Rohrbrunnen 
2. Errichtung eines Springbrunnens auf dem Wörther- 
platz 
16 147,83 
349 619,oo 
56005,99 
8 114,28 
3 446,82 
16 147,83 
785 205,ib 
704 876,78 
67 567,09 
1. Zur Vermehrung der öffentlichen Straßenbrunnen 
946,87 
2. Herstellung neuer Brunnen und Aufstellung von 
eisernen Pfosten bei vorhandenen Brunnen. . . 
3. Zur laufenden Unterhaltung der Brunnen und 
Springbrunnen 
37 441,50 
1490081,93 
5 225,51 
38 388,37 
1. Aufstellung von Bedürfniß-Anstalten (Pissoirs) für 
Männer und Veränderung und Versetzung be 
stehender Anstalten 
88670,79 
2. Bau von Bedürfniß-Anstalten mit Klosetanlagen 
19116,10 
3. Kanalisationsgebühr für die Bedürfniß-Anstalten 
für Männer und Frauen, die von Protz und von 
Hirschberg und von Asten betrieben werden . 
245,43 
Nichts. 
6 225,51 
1. Städtischer Zuschuß für das zur endgiltigen 
Regulirung von Bürgersteigen verwandte Material 
(gemäß Reglement vom 6. Februar 1874) . . . 
2. Regulirung von Bürgersteigen, die, wie namentlich 
vor Gemeindegrundstücken und auf Plätzen, auf 
Kosten der Stadt erfolgen muß 
108 031,38 
Nichts. 
6 099,79 
14032,64 
20 132,33 
Unterhaltung der Kunstdenkmäler und Spring 
brunnen (erstere, soweit sie nicht auf den Brücken 
stehen) 
Nichts. 
4 549,84 
4 549,84 
Nichts. 
Aus der Anleihe 
3683,80 
3683,80
	        
Top of page

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.